Abruzzen - Der Nationalpark Majella

ab 734,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Der umfassende Majella Nationalpark in der italienischen Region Abruzzen ist ein beeindruckendes Kalksteinmassiv mit über 25.500 ha Wildnis. Diese Wanderung durchquert den Park von Norden nach Südosten durch mehrere Lebensräume, vom Gipfel des Majellettabergs bis hinunter zur Ebene von Sulmona. Dazwischen laufen Sie durch das Orfentotal, besuchen antike Kirchen und Einsiedeleien und bahnen sich Ihren Weg durch schattige Wälder, die dann in Hochweiden mit unglaublichem Panorama übergehen. Entlang des Wegs haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, die wilde Natur zu beobachten.

  • 6 Nächte in ausgewählten Hotels, Gasthöfen oder B&Bs, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfer lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Pretoro bis Passo Lanciano
  • Gepäcktransport von Passo Lanciano bis Decontra
  • Detaillierte Routenbeschreibung & Kartenmaterial auf Englisch
  • GPS-Daten verfügbar
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 6x Frühstück, 1x Lunch Box, 4x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Nehmen Sie nach Ihrer Ankunft am Flughafen Pescara oder Rom den Zug nach Chieti. Falls Sie früh ankommen, nutzen Sie die Zeit für einen Spaziergang durch die engen Gassen dieses in 600m Höhe an den Hängen des Majellamassivs gelegenen mittelalterlichen Dorfes. Genießen Sie ein Glas Wein auf einer Bank der Aussichtsterrasse vor Ihrer Unterkunft.
  • Tag 2
    Ein Transfer bringt Sie am Morgen zum Ausgangspunkt der Wanderung in der Nähe von Pretoro (nahe Colle Faggio). Die Route ist gut markiert, aber der Weg ist manchmal nicht gut sichtbar. Unterwegs treffen Sie auf mehrere “tholos” sogenannte Trockensteinhütten. Sie erreichen ein offenes Gelände mit einer tollen Aussicht auf die Maiellettaberge. Im höheren Abschnitt der Route wandern Sie durch Buchen- und Koniferenwälder. Wenn Sie Glück haben, können Sie Rotwild, Füchse und Wölfe sehen. Sie sind in einem guten Hotel in Passo Lanciano untergebracht, einem kleinen, in den Buchenwäldern gelegenen Skidorf, das im Sommer eher unscheinbar ist, aber die einzige Übernachtungsmöglichkeit darstellt.
  • Tag 3
    Das heutige Ziel ist der kleine Weiler Decontra, ein bezaubernder und magischer Ort, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Sie wandern am Abhang entlang und können einen spektakulären Blick auf die Majellaberge und die Täler der Umgebung genießen.
  • Tag 4
    Bald nachdem Sie Decontra verlassen haben, laufen Sie auf einem alten Panoramaviehweg, der in das tiefe und enge Orfentotal eintaucht, das über die Jahrtausende von der Erosionswirkung des Flusses geformt wurde und so zur Herausbildung einer der sowohl aus ästhetischer als auch naturalistischer Sicht einzigartigsten und spektakulärsten Gegenden der Apenninen beigetragen. Aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften ist das Tal heute ein geschütztes Sperrgebiet.
  • Tag 5
    Die heutige Wanderung verläuft entlang des Guimentinatals auf Feldwegen durch große Weiden und Felder mit atemberaubender Aussicht. Sie haben die Möglichkeit, einen Abstecher zur bezaubernden Einsiedelei S.Bartolomeo zu machen. Sie können auch die “Tholos” genannten antiken Grabstätten besuchen, welche erst kürzlich entdeckt wurden.
  • Tag 6
    Ein kurzer Transfer bringt Sie nach Sant’Eufemia, wo die heutige Wanderung nach Pacentro beginnt. Die Wanderung verläuft leicht bergauf und bietet eine spektakuläre Aussicht auf und vom Morroneberg, der sich majestätisch hinter Caramanico Terme erhebt. Während der gesamten Wanderung durch herrliche Buchenwälder und über Hochweiden haben Sie eine tolle Aussicht auf die hohen Gipfel des Majellamassivs, den Gran Sasso (2800m), den höchsten Berg außerhalb der italienischen Alpen, und die Monti della Laga. Nachdem Sie den San Leonardo Pass überquert haben, führt Sie ein steiler Abstieg hinunter zum Turm des bezaubernden mittelalterlichen Dorfes Pacentro, von wo aus Sie einen tollen Blick auf die Berge des Abruzzen Nationalparks und auf die Stadt Sulmona haben.
  • Tag 7
    Die Reise und unsere Leistungen enden nach dem Frühstück. Begeben Sie sich eigenständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Flughafen.

Zusatzinformationen