Ägypten – Höhepunkte mit Nilkreuzfahrt

ab 2195,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Vier Tage Kreuzfahrt mit Vollpension auf der komfortablen La Traviata

Unzählige Male auf Bildern gesehen, jetzt ist Zeit für das Live-Erlebnis: die Pyramiden von Gizeh, die Tempel von Luxor und das Tal der Könige – Weltwunder der Antike, die Ägyptens Baumeister für die Ewigkeit schufen. Doch zunächst heißt es: Vorhang auf für Afrikas Megacity Kairo, die zwischen Pyramiden, Moscheen und den Glaspalästen der Moderne vom Wandel der Zeiten erzählt. Dann erwartet Sie die komfortable La Traviata zur Kreuzfahrt im entspannten Rhythmus des Lebens auf dem Nil, der sein blaues Band durch die Wüste zieht. Eine Studienreise – kurz, kompakt und charmant –, die Sie zu den Höhepunkten Ägyptens zwischen Altertum und geschäftiger Gegenwart führt.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Kairo und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge (Economy) mit Egypt Air von Kairo nach Luxor und zurück von Assuan
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 125 €)
  • Transfers
  • Ausflüge in bequemem Reisebus
  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotel mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Schiffsreise und 4 Übernachtungen in einer Zweibettkabine auf der La Traviata
  • Frühstück, während der Kreuzfahrt Vollpension, ein Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Ein Picknick
  • Felukafahrt auf dem Nil
  • Eintrittsgelder (ca. 140 €)
  • Visagebühren (ca. 25 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel und an Bord
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Flug nach Kairo
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Flug mit Lufthansa nach Kairo, Ankunft am Abend). Alternativ vormittags Flug mit Austrian von Wien oder nachmittags Flug mit Egypt Air. Für den Transfer ist jeweils gesorgt. Ihre Studiosus-Reiseleiterin begrüßt Sie im Hotel. Drei Übernachtungen in einem Hotel direkt am Nil.
  • Im Schatten der Pyramiden
    Majestätisch erheben sich die Pyramiden von Gizeh vor uns. Wie schichteten die Bautrupps der Antike bloß die gewaltigen Steine aufeinander? Ihre Reiseleiterin verrät Details der Baugeschichte, während wir die Weltwunder des Altertums umrunden. Dann besuchen wir Ramses den Großen und Tutanchamun im Neuen Ägyptischen Museum nebenan (sofern eröffnet) und gehen auf Zeitreise in die Pharaonenwelt, bevor wir versuchen, dem Sphinx – der seit fast 5000 Jahren unerschütterlich im Wüstensand ruht – sein Geheimnis zu entlocken. Wer mag, stärkt sich dann erst mal mit Fladenbrot und Sesampaste. Nachmittags dann die Stufenpyramide von Sakkara, der erste Streich der altägyptischen Baumeister. In ihrem Schatten reifen Datteln, die Lieblingsfrüchte des Landes, mit denen Ihre Reiseleiterin Ihnen das Architekturerlebnis zusätzlich versüßt. 50 km.
  • Kairo – Orient trifft Moderne
    Spiegelverglaste Hochhäuser neben ehrwürdigen Minaretten, orientalische Basare neben Shoppingmalls – eine Metropole der Kontraste gleitet auf der Citytour vorbei. Liberaler Geist versus Fundamentalismus – wo steht der ägyptische Islam heute? Ein Thema in der Ibn-Tulun-Moschee, der ältesten des Landes. Im Alten Ägyptischen Museum erweckt Ihre Reiseleiterin dann noch einmal die Megastars des antiken Ägypten für Sie zum Leben. Perspektivwechsel am Nachmittag: Im Motorboot treiben wir auf dem Nil, und während der Skipper das Picknick anrichtet, lassen wir – mit dem passenden Sound im Ohr – die Skyline der Metropole vorbeiziehen.
  • Luxor im Rausch der Farben
    Heute geht es im Luftsprung nach Luxor, wo in der Tempelstadt Karnak die Widder-Sphinxe schon für uns Spalier stehen. Beim Spaziergang im gigantischen Säulenwald gibt's dann reichlich Geschichten aus der Geschichte. Im Anschluss beziehen wir unser schwimmendes Hotel, wo der Nachmittag Ihnen gehört. Rücken Sie den Deckchair in die Sonne und träumen Sie sich ins alte Ägypten zurück! Später prosten Sie vielleicht Sonnengott Re mit einem Sundowner zu. Wenn der Abendhimmel seinen Farbenzauber entfacht, holt Ihre Reiseleiterin Sie zum Landgang ab: Der Luxor-Tempel erwartet uns mit Festbeleuchtung! Vier Übernachtungen an Bord der La Traviata.
  • Thebens Glanzlichter
    In Theben-West empfängt uns ein Terrassenheiligtum wie eine riesige Felsenbühne, auf der Hatschepsut – die einzige "Frau Pharao" des alten Ägypten – ihre Auftritte hatte. Ob im modernen Ägypten eine "Frau Präsident" denkbar wäre? Im Tal der Könige, Totenstadt der Pharaonen, erinnert Ihre Reiseleiterin an eine Sternstunde der Archäologie: Howard Carter fand hier den Schatz des Tutanchamun. Was es mit dem Fluch der Pharaonen auf sich hatte, weiß sie natürlich auch. Die Grabmalereien in Kurna verraten: Das Leben der hohen Beamten im alten Ägypten war äußerst nobel. Gegen Mittag gleiten wir weiter nilaufwärts, während Ägyptens Gegenwart vorbeizieht: Männer führen ihre Wasserbüffel auf die Felder, Frauen waschen Wäsche, Kinder planschen im Wasser, Händler umwerben uns in allen Sprachen der Welt – das alltägliche Flusstheater. Und abends an Deck können Sie die Sterne am Himmel über dem Nil zählen.
  • Götter, Tempel und Legenden
    Ein magischer Platz öffnet sich für uns im sanften Morgenlicht: der Tempel von Edfu – über dem der falkenköpfige Horus wacht. Mittags schlemmen wir – wenn die Temperaturen stimmen – auf dem Sonnendeck. Anschließend treffen wir Kapitän Rais Mahmoud auf seiner Kommandobrücke. Er zeigt uns seinen Arbeitsplatz und erzählt vom Leben auf dem Fluss. Im Kom-Ombo-Tempel, in eine Schleife des Nils geschmiegt, lernen wir Krokodilgott Sobek kennen und lassen uns in die Welt der Hieroglyphen entführen. Abends legen wir in Assuan an, wo Agatha Christie ihren "Tod auf dem Nil" plante. Und dann haben Sie hoffentlich Appetit; die Schiffscrew hat sich beim orientalischen Buffet mit Kofta, Falafel & Co. nämlich selbst übertroffen.
  • Assuan mit geblähten Segeln
    Vom Hochdamm blicken wir über den Nassersee und sprechen über Sinn und Unsinn des Staudammprojekts, das Dörfer und Tempel verschluckte. Das Heiligtum von Philae (UNESCO-Welterbe) rettete man vor den Fluten, sodass wir Muttergöttin Isis heute auf einer idyllischen Granitinsel im Nil besuchen können. Was für ein Glück! Damit das Glück auch Ihnen gewogen bleibt, lässt Ihre Reiseleiterin die Glückskäfer krabbeln. 30 km. Im sanften Nachmittagslicht hisst dann unsere traditionelle Feluke, wenn die Winde günstig stehen, ihre weißen Segel, und wir gleiten umweltfreundlich über den Nil. Mit einem Abschiedstrunk auf ägyptische Art – frisch gepresstem Zuckerrohrsaft – endet unsere gemeinsame Reise volkstümlich im Basar.
  • Massalama ... gute Heimreise!
    Morgens Flug nach Kairo. Nachmittags Weiterflug mit Lufthansa, Ankunft am Abend in Frankfurt und Anschluss zu den anderen Städten. Oder Sie fliegen morgens mit Egypt Air nach Kairo und weiter nach Deutschland. Ebenfalls alternativ: der Morgenflug nach Kairo, dann Anschluss mit Austrian über Wien und Ankunft am Abend.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Hamburg
    • Hannover
    • Leipzig
    • München
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

04.10.2021 - 11.10.2021
ab 2245,- €
18.10.2021 - 25.10.2021
ab 2245,- €
01.11.2021 - 08.11.2021
ab 2245,- €
15.11.2021 - 22.11.2021
ab 2195,- €