Albanien individuell - Trekking im Norden

ab 795,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Erkunden Sie die albanischen Alpen auf eigene Faust. Die Route kombiniert malerische Wanderungen mit den zwei interessantesten Städten des Landes, Shkodra und Tirana, in einer einwöchigen Tour. Vom historischen Shkodra startet die Reise mit einer ruhigen Fährfahrt auf dem Koman See in die Berge, wo Sie zwei der bemerkenswertesten Täler der Region besuchen: Valbona und Theth - beide dominiert von hohen Bergen und traditionellen Alpenhäusern. Sie wandern über Bergpässe und durch liebliche Landschaften, erblicken das Matterhorn Albaniens, den Berg Arapi, erkunden Wasserfälle, Canyons und kleine albanische Weiler. Sie lernen die Vielfalt Albaniens kennen und die Gastfreundschaft der Bewohner des Landes.

  • 7 Nächte in einfachen Hotels und Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Alle Bootsfahrten, private und öffentliche Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung & Kartenmaterial auf Englisch
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 5x Lunch Box, 5x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Am Flughafen in Tirana werden Sie in Empfang genommen und zusammen mit anderen Reisenden zur ersten Unterkunft in Shkodra gebracht. Unterwegs können Sie erste Eindrücke sammeln. Je nach Ankunft bleibt Zeit für ein erfrischendes Bad in einem der Seen oder für den Besuch des Schlosses Rozafa zu besuchen. Genießen Sie erste herrliche Ausblicke auf die albanischen Alpen, lassen Sie sich durch die Stadt mit vielen Cafés, einem Basar, Museen und Bibliotheken treiben oder genießen Sie einen Espresso mit den Einheimischen.
  • Tag 2
    Der Morgen startet früh mit dem öffentlichen Transfer durch eine Schlucht zum Koman Damm. Der Stausee schlängelt sich durch steile Felswände und gilt als einer der Höhepunkt der Alpen. Mit der Fähre geht es über den See mit verschiedenen Stopps bis Sie in Fierze ankommen (ca. 3 Stunden). Nach dem Mittagessen geht es per Transfer in das Hochland und in den Nationalpark Valbona. Bei einer ersten Aufwärmwanderung geht es entlang eines kristallklaren Baches und auf stillen Pfaden durch den Wald bis nach Valbona.
  • Tag 3
    Heute führt der Weg Sie nach Kukaj. Der windige Weg bringt Sie über üppige Wiesen zu einer Schäferhütte auf 1.650m. Bewundern Sie die wilde Berglandschaft oder entscheiden Sie sich für einen Aufstieg zu einer alten Kreuzung an der montenegrinischen Grenze. Von hier reichen die Blicke bis zu den dramatischsten Teilen der montenegrinischen Prokletije. Beim letzten Blick auf den höchsten Gipfel der Alpen, den Jezerca 2.694 m, geht es zur nächsten Unterkunft. Wenn das Tageslicht verblasst, können Sie im idyllischen Garten das Alpenglühen beim Abendessen beobachten.
  • Tag 4
    Nach einem kurzen Transfer wird Ihr Gepäck auf die Maultiere verladen. Anschließend begeben Sie sich mit Tagesrucksack auf die Überquerung des Valbona Passes auf 1.811 m, dem Höhepunkt Ihrer Reise. Es müssen einige steile Passagen bewältigt werden, aber die herrliche Aussicht entschädigt für die Anstrengungen. Die Ausblicke vom Pass sind atemberaubend. Genießen Sie die malerische Landschaft während einer Mittagspause vor dem Abstieg nach Theth. Der märchenhafte Buchenwald bietet Ihnen Schutz vor der Sonne am Nachmittag und bald werden Sie das Dorf Theth erreichen.
  • Tag 5
    Heute haben Sie die Wahl: Wandern Sie auf den Peja-Pass, der sich am nördlichen Ende des Tals und unterhalb des Berges Arapi, dem Matterhorn Albaniens, befindet oder wandern Sie auf dem Panoramaweg nach Denelli. Für die Wanderung auf den Peja-Pass empfehlen wir einen frühzeitigen Start und Transport zum und vom Ausgangspunkt (zahlbar vor Ort). Beide Routen kehren auf demselben Weg zurück und Sie übernachten in der gleichen Unterkunft.
  • Tag 6
    Nutzen Sie den Morgen für einen ausführlichen Spaziergang durch das Dorf Teth und besichtigen Sie die Kirche, bevor es entlang der Wasserkanäle zu einer Klippe über dem Fluss geht, wo Archäologen Terrassen aus Stein entdeckten. Entlang des Flusses führt ein ausgetretener Saumpfad flussabwärts nach Nderlysa, wo Sie in einem Gästehaus übernachten. Probieren Sie Maulbeeren, Weintrauben und Pflaumen im Garten oder erkunden Sie die Umgebung.
  • Tag 7
    Die Wanderung durch den Canyon führt zu einer Karstquelle. Die Mutigsten können sich im eisigen Wasser erfrischen. Nach der Mittagspause geht es per öffentlichem Transfer zum Edith-Durham-Denkmal, über eine malerische Passstraße zum Bogatal und nach Shkodra. Anschließend fahren Sie gemeinsam mit anderen Reisenden weiter nach Tirana. In der albanischen Hauptstadt können Sie Museen besuchen, historische Gebäude bewundern und den "Blloku" Bezirk erkunden, ein Viertel mit vielen Boutiquen und Cafés. Hier können Sie Ihre Reise gemütlich ausklingen lassen.
  • Tag 8
    Nach dem Frühstück treten Sie die Heim- oder Weiterreise an.

Zusatzinformationen