Alpe-Adria Sternfahrt

ab 599,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Flüsse, Seen und Bergpanoramen. Genießen Sie von Villach ausgehend herrliche Radausflüge zu den umliegenden Seen und Tälern. Bestens ausgebaute Radwege führen entlang der Flüsse Drau und Gail durch intakte Natur zu atemberaubenden Ausblicken auf die umliegenden Berge. Für Abkühlung nach der ein oder anderen Steigung sorgen die zahlreichen Seen. Nicht nur der Wörthersee lockt mit kristallklarem Wasser zu einer Pause an seinem Ufer. Vor allem die weniger bekannten Seen haben neben Trinkwasserqualität so manch versteckten Badeplatz zu bieten. Bummeln Sie durch die Altstädte von Villach, Klagenfurt und Spittal und bestaunen dort die Renaissance-Fassaden der Bürgerhäuser. Die Sonne strahlt mit Ihnen um die Wette, hier im südlichsten Bundesland Österreichs.

  • Übernachtungen wie angeführt
  • 6x Frühstück
  • Bahnfahrt Villach – Spittal inkl. Rad
  • Bahnfahrt Klagenfurt – Villach inkl. Rad
  • Bahnfahrt Villach – Tarvis inkl. Rad
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1 x pro Zimmer
  • Persönliche Toureninformation
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Navigations-App und GPS-Daten verfügbar
  • Service Hotline
  • Bei Leihrad inkl. Leihradversicherung
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1

    Unternehmen Sie schon heute einen Spaziergang durch die schmucke Altstadt und genießen Sie das südliche Flair in einem der vielen Terrassen-Cafés.

  • Tag 2

    Vorbei an Warmbad Villach verlassen Sie die Stadt und radeln am Fuße der Karawanken ostwärts zum türkis-blauen Faaker See. Die Kulisse des Sees wird beherrscht vom Mittagskogel, einem wahren Felsgiganten. Weitflächige, unbebaute Wiesen und grüne Waldstreifen umringen den See und im See liegt eine bewaldete Insel. Nach einer geruhsamen Pause am See treten Sie die Rückfahrt an. Sie nehmen einen kleinen Höhenrücken unter die Räder und gelangen so an die graugrün milchige glänzende Drau. Der Drau-Radweg geleitet Sie in gemächlicher Fahrt zurück nach Villach.

  • Tag 3

    Am Morgen geht’s bequem mit der Bahn nach Spittal. Die Stadt war bereits im Mittelalter ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für Pilgerreisende und verdankte diesen auch zum Teil ihren Wohlstand. Fast von selbst rollen Sie in leichtem Bergab am Alpe-Adria-Radweg die Drau entlang. Auf halbem Weg sollten Sie eine Rast in der kleinen Marktgemeinde Paternion mit seinen sehenswerten Kirchen und Schlössern einlegen. Noch ein paar Mal kräftig in die Pedale getreten und schon ist Villach wieder erreicht.

  • Tag 4

    Sie radeln einige Kilometer am Drau-Radweg Richtung Osten und danach weiter durch urtümliches Kärntner Bauernland. Das klare, türkisblaue Wasser des Wörthersees und das bunte Treiben in Velden laden zu einer Rast im Promi-Ort ein. Durch eine reizvolle, sanft hügelige Landschaft gelangen Sie in das Keutschacher Seental. Mal fällt ein verträumter Bildstock ins Auge, mal ein blumengeschmückter Bauernhof. Der Hafnersee, der Keutschacher See, der Baßgeigensee und der Rauschelesee gruppieren sich um den Badeort Keutschach. Weiter folgen Sie dem Lendkanal bis in die Landeshauptstadt Kärntens, nach Klagenfurt.

  • Tag 5

    Sie verlassen Villach entlang des Seebachs und genießen den Blick auf die Burgruine Landskron. Im Vordergrund das Grün der Gerlitzen, im Hintergrund das Blau des Ossiacher Sees. Elf Kilometer ist die riesige „Badewanne“ lang und hat Trinkwasserqualität. In Ossiach begeistern einerseits die Berge und das klare, im Sommer bis zu 27 Grad warme Wasser des Sees und andererseits das Stift aus dem 11. Jahrhundert mit seiner prachtvollen, spätbarocken Kirche. Als nächstes lockt der liebliche Badeort Steindorf am Ossiacher See. Ein kurzer Halt noch in Bodensdorf, ehe sich in Villach der Kreis Ihrer heutigen Rundfahrt wieder schließt.

  • Tag 6

    Morgens bringt Sie die Bahn nach Italien. „Servus Österreich – Ciao Italia“ heißt es dann an der Grenze. In Tarvis werden Sie dann sogar in drei Sprachen begrüßt. Denn hier leben Österreicher, Slowenen und Italiener seit Jahrhunderten zusammen und alle drei großen europäischen Sprachfamilien - Germanen, Romanen und Slawen - treffen hier direkt aufeinander. Gönnen Sie sich noch einen cremigen Cappuccino bevor der Alpe-Adria-Radweg Sie entlang der wilden Gail, begleitet von herrlichen Bergpanoramen, wieder zurück nach Österreich bringt.

  • Tag 7

Zusatzinformationen