Alpenüberquerung vom Tegernsee nach Sterzing

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Vom Tegernsee in Bayern über den wunderschönen Achensee, dem größten See Tirols, durch das faszinierende Zillertal bis nach Südtirol, in das mittelalterliche Städtchen Sterzing führt eine außergewöhnliche Variante der Alpenüberquerung. Nicht nur landschaftlich erleben wir drei Länder der Alpen, sondern auch deren Kultur und Vielfalt. Besonders reizvoll ist die kulinarische Bandbreite zwischen Bayrischen, Tiroler und Südtiroler Spezialitäten. Alle die eine Alpenüberquerung in dieser Form erlebt haben, werden sich ewig an dieses einzigartige Erlebnis erinnern.

  • 7 Nächte in 3- und 4-Sterne-Hotels und Gasthöfen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 7x Frühstück, 6x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Wir reisen nach Gmund am Tegernsee an. Vom nördlichen Seeufer in Gmund wandert man entlang des Tegernseer Höhenwegs. Ein Besuch im legendären Tegernseer Bräustüberl darf natürlich nicht fehlen. Dort genießen wir bayerische Schmankerl. Mit dem Schiff fahren wir nach Bad Wiessee am anderen Seeufer. Auf leichten Wegen beginnen wir unsere Alpenüberquerung. Übernachtung im reizenden Kurort Bad Wiessee.
  • Tag 2
    Von Bad Wiessee aus bringt uns ein Transfer zum Ausgangspunkt der Wanderung. Auf einem Waldsteig gelangen wir zu den Almwiesen. Schließlich wandern wir entlang eines sanften Bergrückens bis zum Bayerisch - Tiroler Grenzkamm. Eine herrliche Aussicht eröffnet sich: auf der einen Seite das liebliche Voralpenland Bayerns, auf der anderen Seite die Zillertaler Alpen. Wir kehren in der Blaubergalm ein. Im Anschluss kommen wir durch das Jagdgebiet der habsburgischen Kaiser. Wir gelangen zum Achenwald, ein Teil von Achenkirch. Für das letzte Stück nehmen wir den Bus.
  • Tag 3
    Von Achenkirch wandern wir im Wechselspiel auf und ab entlang des Westufers. Ein gut angelegter Steig führt und zur Gaisalm. Die einzige Alm Tirols, die man nur zu Fuß oder mit dem Schiff erreichen kann. Wir passieren kleine Wasserfälle, Mischwälder und Schwemmkegel. Wir erreichen am südwestlichem Ende das heutige Etappenziel Pertisau und wandern dem Seeufer entlang bis Maurach. Wer möchte kann unterwegs ein erfrischendes Bad im Achensee nehmen.
  • Tag 4
    Atemberaubende Ausblicke erwarten uns auf die prächtige Bergwelt der Alpen: Karwendel, Rofangebrige, Zillertaler Alpen und bis zum Wilden Kaiser. Wir wandern auf einem Steig über die Gartlalm zum Loassattel. Das Alpengasthaus Loas ist ein absoluter Geheimtipp, denn der Gastwirt serviert hervorragende Tiroler Spezialitäten. Der Abstieg ist gemütlich, wir kommen nach Hochfügen.
  • Tag 5
    Die Authentizität der Zillertaler Almdörfer ist unvergleichbar. Zunächst wandern wir auf das Sidanjoch und zur Rastkogelhütte. Es folgt ein weiterer Aufstieg auf den Mitterwandskopf. Die Zillertaler Höhenstraße führt uns entlang des Bergrückens zum Melchboden. Anstelle des langen Abstiegs nehmen wir den Bus hinunter ins Tal.
  • Tag 6
    Wir fahren heute zuerst mit dem Linienbus zum Schlegeis Speichersee, der sich auf 1.800 m befindet. Bereits hier haben wir wunderbare Ausblicke auf die majestätischen Gletscher, die hinter dem hellblauen Speichersee zu sehen sind. Der Anstieg zum Pfitscherjoch ist geprägt von Wasserfällen und Gebirgsbächen. Über das Joch kommen wir nach Italien. Kurz nach der Grenze liegt das Pfitscherjochhaus (2.275 m). Der Abstieg erfolgt über Almwiesen bis hinunter ins Pfitschtal und weiter zu unserer heutigen Unterkunft.
  • Tag 7
    Die letzte Etappe unserer Alpenüberquerung führt uns durch den breiten Talboden mit seinen idyllischen Südtiroler Dörfern: Urige Bauernhäuser, Steinkirchen und Dorfplätze. Schließlich erreichen wir das gotische Ortszentrum von Sterzing. Da ein Linienbus diese Strecke regelmäßig fährt, kann die Route beliebig verkürzt werden.
  • Tag 8
    Wir haben die Alpenüberschreitung durch alle drei Alpenländer geschafft: was bleibt ist ein unvergessliches Erlebnis! Nach dem Frühstück bringt uns ein Transfer zurück zum Tegernsee.

Zusatzinformationen