Alte Salzstraße Lüneburg - Lübeck

ab 399,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
5

Veranstalter: ASI Reisen

Seit Jahrhunderten gibt es den Lübeck-Elbe-Kanal als Wasserstraße und den alten Handelsweg von der Salzstadt Lüneburg zur Hansestadt Lübeck. Entlang des Kanals, der eher wie ein Fluss anmutet, passieren Sie Dörfer, Schiffe, Fachwerkhäuser und natürlich die schöne Landschaft, die Sie umgibt.

  • 4 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • 4x Frühstück
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (9-18 Uhr)
  • 7 Tage Servicehotline
  • 1 x je Zimmer umfangreiche Reiseunterlagen mit Kartenmaterial/Routenbeschreibung zur Tour
  • GPS-Daten auf Anfrage
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Tag 1

    Anreise in eigener Regie. Lüneburg ist eine der faszinierendsten Städte Norddeutschlands. Die Backsteingotik steht im reizvollen Gegensatz zu dem quirligen, jungen Stadtleben. Überall in der Innenstadt begegnet dem Besucher die Geschichte der Stadt, deren wichtigstes Gut das Salz war. Über 1000 Jahre wurde in der Saline Salz gesiedet und durch den Handel mit dem damals kostbaren „Weißen Gold“ kam die Stadt im Mittelalter zu Reichtum und Ansehen. 
     

  • Tag 2

    Stimmen Sie sich vor Ihrer Abfahrt im Deutschen Salzmuseum (in eigener Reige), nahe der Altstadt, auf die kommenden Tage ein. Sie verlassen Lüneburg in Richtung Norden. In Erbstorf treffen Sie auf den Elbe-Seitenkanal, dem Sie folgen. In Scharnebeck radeln Sie am beeindruckenden Schiffshebewerk vorbei, dass den 38 Meter Höhenunterschied zwischen dem Geestrücken der Lüneburger Heide und der Elbmarsch überbrückt. Weiter geht es Richtung Elbe. Am anderen Ufer ist Ihr heutiges Etappenziel Lauenburg schon in Sicht. Nach ein paar Kilometern elbaufwärts haben Sie die Möglichkeit, die Elbe zu überqueren. 

  • Tag 3

    Lauenburgs geschlossene Stadtanlage mit vielen liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern aus der Zeit vom 16.-19. Jahrhundert gibt der alten Schifferstadt ihr unverwechselbares Gesicht. Nordwärts geht Ihr Weg heute Richtung Büchen. Nach einigen Kilometern treffen Sie auf den Elbe-Lübeck-Kanal. Folgen Sie den weiten Kurven des Kanals. Vorbei geht es am Dörfchen Güster, mit seiner aus alten  Kiesabbauflächen entstandenen Seenlandschaft über Grambek nach Mölln. 

  • Tag 4

    Mölln profitierte von seiner guten Lage am Schnittpunkt wichtiger Handelswege. Die "Alte Salzstraße" traf hier auf andere Wege, die ostwärts nach Mecklenburg führten. Hinzu kam der 1398 fertig gestellte Stecknitzkanal, als ältester Kanal Deutschlands. Immer am Kanal entlang geht Ihre Fahrt über Berkenthin nach Krummesse. Nach wenigen Kilometern erreichen Sie den Zusammenfluss vom Elbe-Lübeck-Kanal mit der Trave. Alternativ von Ratzeburg entlang des Ratzeburger Sees gen Norden durch die Vororte der Hansestadt.     
    Lübeck, das Ziel Ihrer Reise, ist erreicht. Lassen Sie den Tag ausklingen bei einem Kaffee und einem Stück Lübecker Marzipan (in eigener Regie). 

  • Tag 5

    Heute können Sie nochmal dem Museumshafen, das Holstentor oder die historische Altstadt Lübecks besuchen. Nach dem Frühstück Abreise in eigener Regie.
     

Zusatzinformationen