Altmühltal Panoramaweg 5 Tage

ab 329,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
5

Veranstalter: ASI Reisen

Auf Ihrer Wanderung entlang des Altmühltal-Panoramaweges begleiten Sie schroffe Dolomit-Felsen, sonnenüberflutete Wacholderheiden, sanfte Flusstäler und ausgedehnte Wälder. Der Naturpark Altmühltal ist vor allem wegen seines romantischen Landschaftsbildes bekannt und somit prädestiniert für eine gemütliche Wanderwoche inmitten der ursprünglichen Natur. Dazu kommt eine geschichtsträchtige Kulturlandschaft: Mächtige Wallanlagen, rekonstruierte Kastelle und spektakuläre Schatzfunde sind Zeugnisse aus der Zeit der Kelten und Römer. Adelsgeschlechter errichteten Burgen und Schlösser, Fürstbischöfe prächtige Kirchen und Klöster. Auch kulinarisch kommen Sie im Altmühltal voll auf Ihre Kosten: von würzigen Wurstspezialitäten bis zum regionalen Hopfen, in Form von zahlreichen wohlschmeckenden Biersorten.

  • 4 Übernachtungen wie angeführt, inklusive Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline
  • 4x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Tag 1
    Das idyllische Altmühlstädtchen Treuchtlingen liegt zentral im Naturpark Altmühltal, dem zweitgrößten Naturpark Deutschlands. Nutzen Sie den Anreisetag für ein entspanntes Bad in der bekannten Altmühltherme.
  • Tag 2
    Mit Blick auf die Altmühl, die sich in vielen Windungen durch das Tal schlängelt, wandern Sie über die Teufelskanzel in Richtung mittel­alterliches Pappenheim. Durch den Friedwald steigen Sie auf den Weinberg mit einem Aussichtspavillon und Traumaussicht auf die Burg und umliegende Höhenzüge. Wieder im Tal, wandern Sie nun direkt an Deutschlands einziger Weidenkirche vorbei, einem imposanten Bauwerk aus pflanzlichem Material! Nachmittags erreichen Sie Ihren Zielort, wo Sie die imposante Burg Pappenheim, Sitz der ehemaligen Reichserbmarschälle, empfängt.
  • Tag 3
    Über einen aussichtsreichen Höhenweg wandern Sie nach Solnhofen, dem Abbauort des berühmten Solnhofer Plattenkalkes und Fundort von über 140 Millionen Jahre alte Fossilien. Bald darauf erwartet Sie ein traumhaftes und sehr beliebtes Fotomotiv: das Naturdenkmal „Zwölf Apostel“, schroffe Kalksteinfelsen eingebettet in Wacholderheiden. Ihre Wanderung führt Sie vorbei am Fundort des Archäopteryx nach Dollnstein ins Urdonautal: Hier floss früher die Donau, bevor sie das Tal wieder für die Altmühl freigab. Sie können die Etappe mit dem Zug abkürzen.
  • Tag 4
    Sie passieren das Geodenkmal „Burgsteinfelsen“ und wandern durch Wald- und Wacholderheiden und in späterer Folge auf einem aussichtsreichen Höhenweg bis Eichstätt. Überragt von der Willibaldsburg ist die Bischofsstadt ein barockes Gesamtkunstwerk mit repräsentativen Bauten sowie verträumten Gassen.
  • Tag 5

Zusatzinformationen