Andalusien - Stille, Weite, Wüste

ab 1775,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
450m
Max. Höhenmeter Abstieg
450m
Teilnehmer
6 - 8
Reisetage
8
Aufenthaltstage Hotel
7

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Wanderreise in den einsamen Küstennaturpark Cabo de Gata mit Abstecher nach Granada

Wanderungen: 2 x leicht (2 - 3 Std.), 3 x moderat (4 - 5 Std.)
Entlang der Steilküste zu den versteckten Buchten bei San José wandern
Im Vulkankessel Majada Redonda Oleander, Palmen und Mineralien entdecken
Auf alten Bergbau-Pfaden das mystische Tal von Rodalquilar durchqueren
Bei den Salinen von Cabo de Gata die rosafarbenen Flamingos beobachten
Die prachtvollen Verzierungen in der Alhambra von Granada bewundern
Nach den Wanderungen am Pool des gemütlichen Landhotels entspannen

So etwas gibt es tatsächlich noch: Mitten in der temperamentvollen Gegenwart Spaniens schlummert ein wildes, nahezu unbebautes Stück Land an der schroffen Mittelmeerküste. Steile Lavaklippen werfen ihre Schatten auf das glitzernde Meer, sanft geschwungene Dünen verlieren sich im Horizont. Von den Einheimischen liebevoll Kinodünen genannt, wandern wir auf den Spuren zahlreicher Helden der bekannten Italo-Western, die hier ihre Filmkulisse fanden - willkommen im Naturpark Cabo de Gata. Zwergpalmen trotzen der Sonne, Kakteenfelder erstrecken sich über weite Flächen. In dieser kargen Vulkanlandschaft bahnen sich das ganze Jahr über verschiedene und seltene Grünpflanzen ihren Weg durch die rotbraune Erde. Wir folgen den Pfaden entlang der spektakulären Klippen, erkunden die versteckten Buchten und genießen die nahezu unberührte Natur. Dabei begeben wir uns auf eine Zeitreise längst vergessener Tage - wir staunen nicht nur über uralte Fossilien, sondern auch über Brunnen aus arabischer Zeit und ein traditionelles Wasserrad nach persischer Bauweise. Wir wandern auf den Spuren der Minenarbeiter am Berg El Cinto, durchqueren die üppig-grüne Schlucht Barranco Requena und bewundern die weitläufigen Salinen des Naturparks. Wir blicken in einen Vulkankessel, halten Ausschau nach Zugvögeln und staunen über das Panorama vom Hügel Cerro Peñones. Wenn die Eukalyptusbäume im Wind rascheln, die Grillen am Abend zirpen und wir bei einem Glas Rotwein den Duft Andalusiens in unserem Landhotel einatmen, wissen wir die unbezahlbaren Naturerlebnisse so richtig zu schätzen.


Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1 Anreise
    Flug nach Málaga. Am Flughafen erwartet uns unser Reiseleiter und gemeinsam fahren wir in den Küstennaturpark Cabo de Gata-Nijar. Nach dem gemeinsamen Abendessen können wir den Abend mit einem Glas Wein auf der Hotelterrasse ausklingen lassen.
  • Tag 2 Botanischer Garten, Wanderung durch die Caldera von Rodalquilar zum Strand El Playazo
    Nach dem Frühstück fahren wir ins ehemalige Bergarbeiterdorf Rodalquilar. Im Botanischen Garten bekommen wir einen ersten Eindruck, was wir an endemischer Flora in den nächsten Tagen am Wegesrand entdecken können. Anschließend fahren wir weiter zur Krähenbucht. Auf einem gut ausgebauten Pfad steigen wir auf die fossilen Dünen der Bucht und wandern oberhalb der Sandsteinklippen weiter zum Strand El Playazo. Nun geht es ins Landesinnere und wir durchqueren die Caldera von Rodalquilar, einen eingestürzten Vulkankrater. Alte Brunnen aus arabischer Zeit und Ruinen von Festungsanlagen säumen unseren Weg. Was uns die Überbleibsel wohl aus der Vergangenheit zu erzählen haben? Nach einer Rast wandern wir über die Berge zurück zur Krähenbucht. Dort wartet schon unser Minibus, der uns zurück zum Hotel bringt.
  • Tag 3 Wanderung zum Vulkankessel Caldera de Majada Redonda
    Wir fahren in das Herz des Naturparks und schnüren unsere Wanderschuhe. Wir durchqueren eine Schlucht mit üppig-grüner Vegetation und wandern hinauf zum Cerro Peñones (488 m), welcher Teil des Kraterrandes der Caldera von Majada Redonda ist. Von hier oben genießen wie einen herrlichen Ausblick über den gesamten Naturpark. Nach einer Pause steigen wir, teils etwas weglos, in das Tal der Caldera ab. Mineralien-Freunde werden hier einige schöne Entdeckungen machen können. Ein schmaler Pfad führt uns anschließend durch das Wadi von Majada Redonda. Hier wachsen Oleanderbüsche, Feigenbäume und Palmen, sodass wir uns wie in einer Oase vorkommen. Vorbei an den einsam gelegenen Höfen der Presillas Altas erreichen wir schließlich wieder den Ausgangspunkt unserer abwechslungsreichen Rundwanderung.
  • Tag 4 Besuch im Haus der Vulkane, Wanderung um den Berg El Cinto
    Dass der Naturpark Cabo de Gata vulkanischen Ursprungs ist, das haben wir in den letzten Tagen schon hautnah erlebt. Heute erhalten wir im „Haus der Vulkane" noch mehr Hintergrundinformationen über die geologische Beschaffenheit und die Geschichte der Region. Blei, Silber und Aluminium-Alaun wurde hier abgebaut bis das Tal von Rodalquilar im 20. Jahrhundert vom Goldrausch erfasst wurde. Ob wir auf unserer Wanderung rund um den von Minen durchlöcherten Berg El Cinto auch fündig werden? Eher unwahrscheinlich, doch die Tour auf den Spuren der Minenarbeiter lohnt sich trotzdem! Anschließend fahren wir zurück in unsere Unterkunft.
  • Tag 5 Flamingobeobachtung an den Salinen, Wanderung am Cabo de Gata
    Wir suchen uns heute einen guten Aussichtspunkt an den Salinen von Cabo de Gata, die zu den wenigen Flamingo-Brutplätzen in Europa gehören und halten Ausschau nach den farbenfrohen Wattvögeln. Anschließend fahren wir zum Strand von Cabo de Gata und unternehmen einen kurzen Spaziergang zu "La Charca" - was es damit wohl auf sich hat? Die Uferpromenade eignet sich im Anschluss gut für eine kleine Mittagsrast, bevor es mit unserem Minibus zum eigentlichen Kap Cabo de Gata geht. Im milden Spätnachmittagslicht wandern wir noch ca. 3 km auf einer unbefestigten Küstenstraße oberhalb der Klippen bis zur Bucht von Monsul. Hier wartet unser Reiseleiter mit dem Minibus und bringt uns zurück zum Hotel, wo wir uns das Abendessen schmecken lassen.
  • Tag 6 Wanderung zu den versteckten Buchten im Westen von San José
    Heute brechen wir auf zu den versteckten Buchten im Westen von San José. Die heutige Wanderung führt uns über schmale Pfade und entlang der Sandstrände und ist teils leicht ausgesetzt. Am Ende des Dorfes passieren wir eine restaurierte Windmühle mit Blick über den fast 1,5 km langen Sandstrand der Genoveses-Bucht. Wir wandern entlang der unbebauten Bucht und folgen der Küstenlinie teils oberhalb der Steilküste und teils unterhalb der Klippen. Einige felsige Passagen verbinden hier die kleinen, malerischen Sandstrände, die nur zu Fuß oder per Boot zu erreichen sind. Mit Wassertemperaturen von 14 -19°C ist das Wasser hier im Winter immer noch wärmer als in den meisten Bergseen. Wer ist mutig und wagt einen erfrischenden Sprung in die Fluten? Der Rückweg führt uns entlang den Küstenberge zurück zur Genoveses-Bucht. Zum Abschluss machen wir noch eine kleine Pause im nahen Strandort San José.
  • Tag 7 Besichtigung von Granada
    Heute heißt es Abschied nehmen von Cabo de Gata und unserem gemütlichen Hotel. Aber dafür wartet ein kultureller Höhepunkt auf uns. Nach ca. 2,5 Stunden Fahrt erreichen wir Granada. Die Stadt liegt wunderschön vor der Bergkulisse der Sierra Nevada mit ihren malerischen Gipfeln. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt steht der Nachmittag ganz im Zeichen der Alhambra. Die maurische Burganlage besteht aus wunderschönen Gartenanlagen, der wuchtigen "Alcazába" und den Nasridenpalästen mit ihren filigranen Stuckarbeiten aus der Blütezeit der maurischen Baukunst. Beim Abschiedsessen in einem Restaurant in der Stadt lassen wir unsere Reise gemütlich ausklingen.
  • Tag 8 Heimreise
    Transfer nach Málaga und Rückflug nach Deutschland.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Der Fokus dieser Reise liegt auf ausgedehnten Wanderungen durch den sehr abgeschiedenen Naturpark Cabo de Gata im Süden Spaniens. Wir nehmen uns neben den Wanderungen viel Zeit für die Erkundung der Gesteins- und Pflanzenwelt. Dazu kommt der Besuch von Granada, so dass auch die Kultur nicht zu kurz kommt.

    Anforderung:
    Voraussetzung für diese Reise sind Kondition und Ausdauer für Wanderungen mit bis zu 5 Std. Gehzeit. Die Wege sind meist gut ausgebaut, nur abschnittsweise weglos, teilweise felsig und steinig, aber dabei gut begehbar. Es sind keine technischen Vorkenntnisse erforderlich, einzelne Tagestouren können auch ausgelassen werden. Durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe können sich die Gehzeiten verlängern, die Wanderungen werden aber regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen.

    Unterbringung:
    Wir übernachten in einem kleinen, komfortablen Landhotel mit Pool und Terrasse im Naturpark Cabo de Gata. Alle Zimmer sind individuell und gemütlich eingerichtet und verfügen über ein eigenes Badezimmer. Die letzte Nacht verbringen wir in einem Stadthotel direkt im Zentrum von Granada, so dass auch das städtische Leben voll ausgekostet werden kann.

    Verpflegung:
    Bei dieser Reise ist Vollpension inkludiert. Abends essen wir im Hotel und das Abschiedsessen genießen wir in einem typisch spanischem Restaurant in der Stadt. Mittags machen wir entweder ein Picknick oder suchen uns ein Restaurant. In Spanien wird frühestens ab 20.30 Uhr zu Abend gegessen, vorher sind die meisten Restaurants nicht geöffnet. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen eventuell nach Rücksprache. Wir bitten um Verständnis!

    Alhambra:
    Mit mehr als 3 Millionen Besuchern pro Jahr zählt die Alhambra zu den weltweit meistbesuchten Bauwerken. Um die Besucherströme zu lenken, werden von der Leitung der Alhambra teilweise sehr kurzfristig neue Regelungen verabschiedet. Aktuell ist die Besucherzahl der Alhambra stark beschränkt und der Erwerb der Eintrittskarten zudem personalisiert. Bitte teilen Sie uns deshalb bei Buchung Ihre Passdaten mit! Für Teilnehmer, für die es keine Eintrittskarten mehr gibt, ist ggf. der Besuch der Gärten der Alhambra ohne die Nasriden-Paläste ersatzweise möglich.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Spanien

    Covid-19: Allgemeine Hinweise

    Die Erkenntnisse im Umgang mit dem Virus Covid-19 wird einen Einfluss auf die zukünftigen konsularischen Einreiseformalitäten nehmen. Jede Region, jeder Staat, jeder Wirtschaftraum (EU) wird die Entwicklung der globalen Pandemie beobachten und flexibel mit Maßnahmen im Umgang mit Geschäftsreisende und Touristen reagieren. Die Flexibilität wird zu einer hohen Dynamik der Veränderung von Regularien und Einreiseformalitäten führen. Bitte erkundigen Sie sich vorab:

    Reisen in andere Destinationen:

    Neben den konsularischen Einreiseformalitäten werden gesundheitliche Regularien sowohl für die Einreise als auch für die Rückreise relevant werden. Eine umfassende und aktuelle Zusammenfassung gesundheitlicher Regularien für Ihre Einreise erhalten Sie bei:

    Für Reisen innerhalb der EU&EFTA Staaten empfehlen wir die EU-Corona-App mit den wichtigsten Informationen.

    Nutzerinnen und Nutzer erhalten aktuelle Informationen über die Gesundheitslage, Quarantänemaßnahmen, Testanforderungen und Corona-Warn-Apps. Die App ist kostenlos auf allen Android- und iOS-Geräten verfügbar.

     

    Reisen zurück nach Deutschland:

    Für eine Rückreise nach Deutschland erhalten Sie hier einen Zugang zu einer Übersicht mit Zugängen zu den Covid-19 Regularien je Bundesland:

     

     

    Erläuterung

    Für touristische Zwecke, Familienbesuch oder Besuch von Freunden. Geschäftliche Tätigkeiten oder ein Beschäftigungsverhältnis sind nicht erlaubt.

     

    Visumbedingungen

    • Die Visa Regularien können sich abhängig der Nationalität des Reisenden unterscheiden. 
    • Reisende mit nicht deutscher Nationalität bitten wir die Visa Berater zu kontaktieren

     

    Medizinischer Hinweis

    Verfolgen Sie das bewährte Motto: „peel it, cook it, boil it or leave it“ (schäl es, gar oder koch es, oder lass es sein), d.h. konsumieren Sie sauberes Essen und saubere Getränke.

    Weitere medizinische Hinweise und wichtige Links finden Sie hier.

     

    Auftragserteilung

    Vielen Dank für Ihr Vertrauen und die Beauftragung der DVKG.

     

    Informieren möchten wir Sie, dass der Zahlungsprozess mit dem Abschluss des Auftragsprozesses durchgeführt wird. Nachträglich vereinbarte Zusatzleistungen werden mit einer zweiten Rechnung zum Abschluss des Beantragungsprozesses fällig.

     

     

    Ansprechpartner

    Telefonisch erreichen Sie uns: 

    Montag - Freitag, 8.30 - 17.30 Uhr

     

    _visaRequired

    _visaInfo

    Ja, unter bestimmten Voraussetzungen sind weitere Schritte notwendig. Ja, unter bestimmten Voraussetzungen sind weitere Schritte notwendig.

    Für die Registrierung im Hotel, sowie für den Kauf der Eintrittskarten für die Alhambra benötigen wir bereits bei Buchung die Kopien des Dokuments (Reisepass oder Personalausweis), das Sie auf der Reise mitführen werden.

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Einreise Spanien



    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    In Andalusien herrscht mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und milden Wintern. Im Naturpark Cabo de Gata liegen die Tagesdurchschnittstemperaturen von Dezember bis Februar bei 16°C bis 18°C, im März, im Oktober und November bei 17°C bis 23°C. Mit milden Temperaturen und 2 bis 4 Regentagen pro Monat sind Frühjahr und Herbst ideal zum Wandern.