Andorra - Wanderoase der Pyrenäen

ab 1938,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
1.250m
Max. Höhenmeter Abstieg
1.250m
Teilnehmer
6 - 8
Reisetage
9
Aufenthaltstage Hotel
8

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Wanderreise mit zwei Standorten zwischen den Grenzen von Andorra, Frankreich und Spanien

Wanderungen: 2 x moderat (2 - 4 Std.), 5 x mittelschwer (5 - 7 Std.)
Vom Ransol-See über verschlungene Pfade bis zum "Grad der Minenarbeiter" wandern
Im Naturpark Sorteny auf den aussichtsreichen Pic de Cabaneta steigen
Von der Siscaro-Ebene auf das malerische Inclés-Tal blicken
Das schroffe Joucla-Massiv auf französischer Seite umrunden
Vom türkisblauen Engolasters-See bis auf den imposanten Maiana aufsteigen
In Andorra la Vella durch die engen Gassen der Altstadt schlendern

Die Berge spiegeln sich im Wasser, das Gras wiegt sanft im Wind. Im Hintergrund tönt das Läuten einer Kapelle, ein Greifvogel zieht seine Kreise. Vor uns erstrecken sich unzählige Bergpfade, der Blick gleitet hinunter zu einem Dorf mit kleinen Häusern und malerischer Kirche. Der Zwergstaat Andorra mit seiner außergewöhnlichen Berglandschaft kommt groß heraus! Wir wandern entlang schmaler Bergpfade in das Zentrum der Pyrenäen und folgen den grasenden Kühen bis auf die Siscaro-Ebene. Im Naturpark Sorteny suchen wir nach endemischen Pflanzen, steigen auf den schroffen Pala Serrera und auf den eindrucksvollen Pic de Cabaneta. Wir folgen dem Fluss Madrium zum Stausee Engolasters und lernen im gleichnamigen Tal das Leben der Bevölkerung im Einklang mit der Natur kennen. Das Länderdreieck steckt voller Spannung: In Andorra trekken wir durch das grüne Inclés-Tal, in Frankreich umrunden wir das markante Joucla-Massiv und in Spanien enden wir an den glasklaren Joucla-Seen. Die blauen Bergseen und grünen Wiesen sorgen für farbige Tupfer in der sonst eher kargen Landschaft: Der Ransol-See, der Mai-See und der Malniu-See sind für uns ein willkommener Ruhepol. Der perfekte Platz für uns, um mittags die Brotzeit auszupacken. Vielfalt pur - auch in der City! Wir streifen durch die Gassen von Andorra la Vella und halten nach mittelalterlichen Bauten Ausschau. Für Gaumenfreuden sorgen die regionale Küche und der Wein der Pyrenäen. Mediterran und alpin - in Andorra finden wir beides!


Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Tag 1 Anreise
    Ankunft am Flughafen Barcelona. Von dort fahren wir gemeinsam nach Soldeu in Andorra. Abends essen wir gemeinsam im Hotel und stimmen uns auf die kommende Woche ein.
  • Tag 2 Wanderung zur Siscaro Ebene
    Wir beginnen unsere erste Wanderung direkt am Hotel. Langsam steigen wir durch Kiefernwald einen kleinen Bergpfad hinauf bis wir einige Almen erreichen, auf denen ab und zu Kühe grasen. Noch ein kleines Stückchen weiter hinauf und wir erreichen die Siscaro Ebene, von der aus wir eine tolle Aussicht auf das Inclés-Tal haben. Nach einer kleinen Pause wandern wir über die Nordflanke hinab und folgen einem Wanderweg zurück zu unserem Hotel. Abends essen wir in unserer Unterkunft.
  • Tag 3 Wanderung vom Inclés-Tal nach Frankreich und Spanien
    Wir werden zum Inclés-Tal gefahren und schultern dort unseren Tagesrucksack. Wir folgen dem Inclés-Tal bis zur nahe gelegenen französischen Grenze. Dort steigen wir auf französischer Seite am Joucla-Massiv ab, um dieses anschließend zu umrunden. Mehrere schöne Bergseen säumen unseren Weg. Nach der Umrundung steigen wir über die Wand des Pic Négre de Joucla zur spanischen Grenze hinauf. Über die spanische Seite des Joucla-Tals wandern wir hinab und erreichen bald die schönen Joucla-Seen. Wir wandern noch etwas weiter hinab und enden an unserem Ausgangspunkt. Von dort werden wir zurück zur Unterkunft gefahren. Abends essen wir in einem Restaurant in Soldeu.
  • Tag 4 Wanderung durch den Naturpark Sorteny
    Nach dem Frühstück werden wir ins Nachbartal Ransol gefahren, von wo aus wir unsere heutige Wanderung beginnen. Wir wandern bergauf über Almen bis zum Ransol-See und folgen dann einem Bergpfad bis zum Grad der Minen, einem alten Weg der ehemaligen Minenarbeiter. Hier beginnt der Naturpark Sorteny, indem mehr als 50 endemische Pflanzen zu Hause sind. Wir folgen dem Grad zur französischen Grenze und erreichen anschließend den Gipfel des Pala Serrera - tolle Ausblicke nach Frankreich und über die Gipfel Andorras inklusive. Anschließend steigen wir noch auf den Pic de Cabaneta (2.862 m), der uns schöne Ausblicke auf die Täler Andorras bietet. Auf gleichem Weg steigen wir wieder hinab und werden dann zu unserer Unterkunft gefahren. Abends essen wir in der Unterkunft.
  • Tag 5 Wanderung zum Berg Maiana bis ins Madriu-Tal
    Der Tag beginnt mit einer kurzen Fahrt zu einem Parkplatz nahe des Sees d´Engolasters. Wir wandern heute in das Madriu-Tal, welches zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Wir beginnen mit einem gemütlichen Aufstieg durch schattige Wälder und Almen bis zum Gipfel des Maiana (2.519 m). Von dort können wir das Tal mit seinen gut erhaltenen Almhütten bestens sehen. Anschließend steigen wir entlang des Flusses Madriu wieder hinab zu unserem Ausgangspunkt. Abends essen wir in unserer Unterkunft.
  • Tag 6 Fahrt nach Andorra la Vella, Wanderung zum Pic de Casamanya
    Wir werden zum Startpunkt unserer Wanderung nahe Andorra la Vella gebracht. Entlang von Almen wandern wir stetig bergauf und folgen einem gemütlichen Pfad bis zum Gipfel Pic de Casamanya (2.740 m). Dieser befindet sich genau im geografischen Zentrum Andorras und bietet somit tolle Ausblicke auf das Land. Der Abstieg führt uns über teilweise wegloses Gelände und Geröll zurück zum Fahrzeug. Nach der Wanderung bleibt uns etwas Zeit, um durch Andorra da Vella zu schlendern, die Geschäfte zu besuchen oder die präromanische Kirche Santa Coloma zu besichtigen. Nach so vielen Eindrücken werden wir zurück zur Unterkunft gefahren. Am Abend erwartet uns ein Abendessen mit lokalen Spezialitäten in einer Borda, einer ehemaligen Berghütte.
  • Tag 7 Fahrt nach Ger, Wanderung zu den Seen Mai und Malniu
    Wir fahren nach Ger und bringen unser Gepäck in unsere Unterkunft. Anschließend fahren wir mit unserem Tagesrucksack in die Nähe der Refuge La Feixa, einer Hütte. Eine leichte Wanderung mit leichten Auf- und Abstiegen führt uns entlang einfacher Wanderwege bis zu den Seen Mai und Malniu. Unser Rückweg führt uns entlang gemütlicher Bergpfade und durch Kiefernwald zurück. Wir fahren zurück nach Ger und essen abends in unserer Unterkunft.
  • Tag 8 Fahrt zur Refuge La Feixa, Wanderung zum Gipfel des Puigpedrós
    Wir fahren wieder zur Hütte Refuge La Feixa, von wo aus wir unsere Wanderung beginnen. Langsam wandern wir auf einer bewaldeten Strecke hinauf zur Hütte Malniu. Von dort queren wir die Südflanke des Puigpedrós und erreichen die Berghütte Engorgs. Entlang verschiedener Bachläufe steigen wir schließlich über wegloses Gelände und steinige Pfade zum Gipfel des Puigpedrós auf (2.914 m). Von hier genießen wir die Aussicht auf die Vorpyrenäen der Sierra de Cadí. Auch das Mittelmeer und die Berge Andorras lassen sich von hier oben bestens sehen. Beim Abstieg passieren wir nochmal die Hütte Malniu und wandern zurück zum Auto. Abends genießen wir unser letztes gemeinsames Abendessen in der Unterkunft.
  • Tag 9 Heimreise
    Wir fahren nach Barcelona und treten von dort unsere Heimreise an.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Der Fokus dieser Reise liegt auf der Bergwelt rund um Andorra. Dazu gehören sowohl die andorranischen Pyrenäen rund um Soldeau als auch die katalanischen Pyrenäen bei Ger. Von zwei Standorten erkunden wir die ursprüngliche Natur und erhalten dabei auch tiefe Einblicke in die Kultur und die Traditionen der Bergregion. Die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Länderdreiecks zwischen Andorra, Spanien und Frankreich werden deutlich.

    Anforderung:
    Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 7 Std. Gehzeit auf schmalen Wald- und Bergpfaden, teils weglosem Gelände und über Geröll. Gelegentlich queren wir Altschnee-Felder. Es sind keine technischen Vorkenntnisse erforderlich, einzelne Tagestouren können auch ausgelassen werden. Durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe können sich die Gehzeiten verlängern, die Wanderungen werden aber regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen.

    Unterbringung:
    In Soldeau übernachten wir in einem guten Mittelklassehotel, in Ger in einem Gästehaus mit familiärer Atmosphäre. Alle Zimmer verfügen über ein Badezimmer.

    Verpflegung:
    Bei dieser Reise ist Halbpension inkludiert. Wir frühstücken in den Unterkünften, das Abendessen wird entweder in unserer Unterkunft oder in einem Restaurant eingenommen, einmal essen wir in Soldeau in einer Borda (ehemalige Berghütte). Im Hotel gibt es ein Abendbuffet mit lokaler und internationaler Küche, an den anderen Abenden wird eine modernisierte regionaltypische Küche serviert, als Hauptgang gibt es oft Fisch oder Fleisch. Mittags machen wir ein Picknick. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen ist leider nicht umsetzbar. Wir bitten um Verständnis!
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Spanien

    Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen dieser Ausweise:
    - Reisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein
    - Personalausweis, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein
    - Vorläufiger Personalausweis, gültig bei Einreise

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
    Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden.


    Für Aufenthalte wird kein Visum benötigt.

    Einreise Andorra

    Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass, vorläufigen Reisepass, Kinderreisepass, Personalausweis oder vorläufigen Personalausweis. Der Pass muss noch mindestens 90 Tage bei Ausreise gültig sein.
    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
    Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden.


    Für Aufenthalte wird kein Visum benötigt.


    Einreise Frankreich

    Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen dieser Ausweise:
    - Reisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein
    - Vorläufiger Reisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein
    - Personalausweis, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein
    - Vorläufiger Personalausweis, gültig bei Einreise
    - Kinderreisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein

    Alleinreisende Personen unter 15 Jahren sollten darüber hinaus auch eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mitführen.
    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
    Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden.


    Für Aufenthalte wird kein Visum benötigt.

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Impfungen und Gesundheitsvorsorge Spanien

    Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen.

    Impfungen und Gesundheitsvorsorge Andorra

    Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen.

    Impfungen und Gesundheitsvorsorge Frankreich

    Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen.

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    Das Klima in den Pyrenäen ist mit dem Alpenklima vergleichbar, aber sehr viel extremer. Die Berge bilden eine natürliche Wettergrenze, so dass die beiden Seiten sehr unterschiedliche Temperaturen aufweisen. Während in Andorra und Spanien sonniges, trockenes Wetter vorherrscht ist die französische Seite oft wechselhaft und regnerisch. Die durchschnittliche Temperatur im Sommer liegt bei ca. 18°C bis 23°C, kann aber in den Bergregionen und je nach Höhenlage stark abweichen.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit