Wanderreise Italien: Elba – Alpine Wege und schöne Badebuchten

Termin:
Teilnehmer: Min/Max: 14 - 16
Veranstalter: Schreiner & Stein

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsgrad
Anreise
Anreise
Eigene Anreise
ab 1.195,00 €
Hotline
06021 / 30670

Insel Elba mit Übernachtung / Stadtbesichtigung in Lucca auf der Hinfahrt

Elba – die toskanische grüne Insel überrascht mit einer beindruckenden landschaftlichen Vielfalt. Die 147 km lange Küstenlinie ist bekannt für Ihre schönen Buchten mit kristallklarem Wasser, während sich im Inland wuchtige Granitkuppen, schroffe Kalkspitzen und sanfte Höhenzüge mit schattigen Pinienwäldern erheben. Bekannt ist die Insel durch Napoleon, der dort sein 10-monatiges Exil verbrachte sowie für den Erz- und Granitabbau vergangener Tage. Heute ist das wirtschaftliche Leben auf der Insel durch den Tourismus bestimmt, während die Landwirtschaft sich auf den Weinanbau konzentriert. Wir werden auf abwechslungsreichen Touren diese schöne Insel erkunden.

 

Anreise: 

Um die Reisekosten gering zu halten, werden wir die Anreise und die Transfers vor Ort selbst organisieren. Die Anreise erfolgt mit zwei Mercedes Sprinter Vans mit jeweils 8 Sitzplätzen. Beide Fahrzeuge werden von jeweils zwei Fahrern geführt, d.h. es besteht für Sie keine Verpflichtung, selbst zu fahren. Sollten Sie privat anreisen wollen, dann bitte bei der Anmeldung vermerken.


Reiseverlauf

Erster Tag:

Fahrt bis nach Lucca Wir werden in Aschaffenburg früh morgens losfahren, um möglichst staufrei über den Brenner zu kommen. In Lucca beziehen wir unsere Zimmer und beginnen die Stadt zu erkunden, indem wir auf der Stadtmauer einen Spaziergang um die Altstadt herum machen, von wo aus man die besten Blicke auf die historischen Gebäude hat. Für den Abend ist eine Einkehr geplant.

Verpflegung: Abendessen

 

 

Zweiter Tag:

Stadtbesichtigung Lucca Nach dem Frühstück werden wir uns eine professionelle Stadtführung gönnen. Im Anschluß bleibt dann noch Zeit um ein bischen auf eigene Faust in Lucca umherzuschlendern. Gegen 14:00 Weiterfahrt nach Piombino und Einschiffung auf die Fähre, Transfer zur Unterkunft.

Verpflegung: Frühstück / Abendessen

 

 

Dritter Tag:

Pietra Murata – auf dem Granitweg Von San Piero aus führt uns die Wanderung durch aufgelassene Granitsteinbrüche zur Hochebene Piane del Canale. Immer wieder eröffnen sich Blicke auf den Süden von Elba und bei guter Sicht auch bis zu den Inseln Pianoso, Montechristo und Giglio (von West nach Ost). Nach einem kurzen etwas steileren Abschnitt erreichen wir die bizzare Steinformation Pietra Murata. Gemütlich geht es von hier aus weiter durch einen herrlichen Pinienwald zur Kirchenruine San Giovanni und anschließend Abstieg zurück nach San Piero. Einkehr in einer urigen Osteria zu Wein und Pizza. Im Anschluß können wir noch am langen Sandstrand von Marina di Campo eine Runde schwimmen. Anspruch der Tour: leichte Wanderwege, stellenweise steinige steile Pfade. Gehzeit: ca 4h, 320 Hm bergauf, 320 Hm bergab, ca. 10 km.

Verpflegung: Frühstück / Mittagessen / Abendessen

 

 

Vierter Tag:

3-Gipfel-Tour rund um Rio nell‘ Elba Wir beginnen unsere Wanderung in dem malerischen Bergdorf Rio nell‘Elba. Durch Kulturlandschaft führt uns ein Pfädchen zu der schön gelegenen Einsiedelei Santa Caterina. Nach einem kurzen steilen weglosem Aufstieg erreichen wir wieder einen angelegten Weg, auf dem wir über einen freien Rücken den Monte Serra (422m) erreichen. Weiter geht es über den Monte Strega (427m) und den Monte Capannello (406m) in einer Schleife zurück nach Rio nell‘Elba. Wenn gewünscht machen wir zum Baden einen Abstecher nach Rio Marina zum Baden und Chillen. Anspruch der Tour: mittel, auf kurzen Passagen steile Pfade (weglos/geröllig). Gehzeit: ca 4 h, ca. 350 Hm bergauf und bergab, ca. 9 km.

Verpflegung: Frühstück / mittags Selbstverpflegung / Abendessen – 2 / 4

 

 

Fünfter Tag:

Der Monte Mar di Capanna und Porto Azurro Oberhalb des schmucken Badeortes Porto Azurro gibt es eine Gipfelmöglichkeit den Monte Mar di Capanna. Die landschaftlich absulut beindruckende Runde erreicht nach einem steilen Abstieg den Wallfahrtsort Madonna di Monserrato, ein kleines Kirchlen, das wunderschön in das Talende einer Schlucht hineingebaut wurde. Nach der Tour vergnügen wir uns am Strand bei Porto Azurro (hier gibt es zwei Einkehrmöglichkeiten, wer gerne essen gehen möchte) und unternehmen auch noch nach der Mittagszeit einen Spaziergang am Meer entlang in den Ortskern von Porto Azurro. Anspruch der Tour Teil 1: kurze intensive Bergwanderung, Trittsicherheit erforderlich, steiler Abstieg, für den ersten Gipfel: Schwindelfreiheit (kann aber ausgelassen werden). Gehzeit: ca 3 h, 420 Hm bergauf, 420 Hm bergab, ca. 5 km. Anforderung Tour Teil 2: Spaziergang Porto Azurro: keine Anforderung, 2,75 km, 75 Hm.

Verpflegung: Frühstück / Selbstverpflegung / Abendessen

 

 

Sechster Tag:

Colle della Grottaccia, Wanderung durch ein Dschungeltal und Steppenberg Vor der Kulisse des Monte Capanne, des höchsten Berges der Insel, führt uns der Aufstieg angenehm ansteigend durch Weingärten und durch ein dschungelartiges grünes Tal immer an einem plätschernden Bach entlang. Am Talende erwartet uns ein kurzer steiler Anstieg hoch auf den verwitterten Kamm des Colle della Grotaccia. Nach einer Pause mit herrlichen Blicken auf die Küstenlandschaft und das Meer laufen wir an gut erhaltenen Hirtenunterständen, den sogenannten Caprili, nach Pomonte zurück, wo wir die Wanderung mit einer Einkehr abschließen. Anspruch der Tour: meist bequeme Wege im Aufstieg, im Abstieg Platten und steinig, Kondition für 800 Hm im Aufstieg. Gehzeit: ca 5 h, 790 Hm bergauf und bergab, ca. 10,5 km

Verpflegung: Frühstück / Selbstverpflegung / Abendessen

 

 

Siebter Tag:

Monte Calamita – Weinprobe in der Fattoria Ripalte Auf geschotterter Piste fahren bis zum Weingut Fattoria Ripalte. Auf kleinen Pfaden steigen wir ab zur Küste und folgen der Küstenlinie auf bequemen Weg. Etwa nach gut der Hälfte der Strecke, gönnen wir uns eine späte Mittagspause an einem kleinen Sandstrand. Nach dem Aufstieg zurück zur Fattoria Ripalte erwartet uns bei gutem Wetter eine Weinprobe auf einer Terasse mit Blick aufs Meer. Anspruch der Tour: meist bequeme Wege. Gehzeit: ca 5 h, 360 Hm bergauf und bergab, ca. 16 km

Verpflegung: Frühstück / Selbstverpflegung / Abendessen – 3 / 4

 

 

Achter Tag:

Monte di Capanne (1017) Heute besteigen wir den höchsten Berg der Insel. Startpunkt liegt auf 360 m. Der Austieg ist sehr abwechslungsreich und auf zwei Etappen aufgeteilt, da uns etwa in der Mitte des Anstieges eine längere flache Passage erwartet, wo man mit genußreichen Blicken aktiv regenerieren kann, bevor wir den letzten Teil des Aufstieges zum Gipfel unter die Füße nehmen. Belohnung sind ein herrlicher Ausblick auf die ganze Insel und eine ungewöhnliche Seilbahnabfahrt. Anspruch der Tour: Kondition für den Aufstieg und Trittsicherheit. Gehzeit: ca 3,5 h, 650 Hm bergauf, ca. 7 km

 

 

Neunter Tag: Heimreise


Unterkunft

Auf dem Weg nach Elba übernachten wir in Lucca in der zentral gelegenen Villa Lucretia (www.luccainvilla.it).


Die Unterkunft auf Elba, das Hotel Tirrena (www.hoteltirrena.com), liegt in ruhiger Lage, nur 7 km von Portoferraio entfernt. Das familiengeführte Hotel erwartet Sie mit einem Außenpool mit bequemen Liegestühlen in einem großen sehr schönen mediterranen Garten. Die einfachen Zimmer verfügen über ein eigenes Bad mit Pflegeprodukten. WLAN ist in den öffentlichen Bereichen kostenfrei verfügbar. Das sehr gute Frühstück und abwechslungsreiche Abendessen (3 Gänge, jeweils wahlweise Fisch/Fleisch oder vegetarisch) kann bei gutem Wetter auf der Terasse im Freien eingenommen werden. Das Haus ist zwei Gehminuten vom Strand entfernt, der aber nicht so einladend ist. Die schönen Gelegenheiten zum Baden werden wir auf den Touren haben.


Hinweise

Leistungen:

• 1 x ÜF in einer Stadtvilla in Lucca
• 1 x Pizzeria in Lucca inkl. Tischwein und Wasser (je 1/4)
• 1 x Stadtführung in Lucca
• 6 geführte Wanderungen auf Elba
• 1 x Osteria auf Elba inkl. Tischwein und Wasser (je 1/4)
• 7 x HP im Landhotel Tirrena
• Seilbahnabfahrt vom Monte Capanne
• Alle Transporte ab Aschaffenburg im 9-Sitzer Mercedes Sprinter oder vergleichbares Model
• Alle Sprit und Mautkosten
• Fährüberfahrt von Piombino nach Elba und zurück

 

Nicht enthalten:
• Ausgaben des persönlichen Bedarfs
• Getränke im Hotel Tirrena zum Abendessen


(*Die Buchung eines ½ Doppelzimmers ist möglich, sofern sich ein Partner für die zweite Hälfte
des Zimmers findet).


Info & Anmeldung: Moni Schwab

06021-66652,mschwab.haibach@t-online.de

 


Preise
Kategorie Preis per Person ab Anzahl Personen