Argentinien - Land der Gauchos und des des Tangos

ab 4065,- €

Teilnehmer
4 - 12
Reisetage
14

Veranstalter: ASI Reisen

Eine vielfältige Reise durch das Land der Gauchos und des des Tangos! Sie tauchen ein in das südamerikanische Großstadtleben und besuchen die lebhafte Metropole Buenos Aires, das Zentrum des Tangos. Anschließend entdecken Sie die beeindruckende Natur Argentiniens: Sie bereisen Patagonien, die Heimat von atemberaubenden Gletschern sowie Feuerland, dem „Ende der Welt“. Auch der wunderschöne Norden Argentiniens darf auf Ihrer Reise nicht fehlen, welche Sie bei den subtropischen Iguazu-Wasserfällen beenden.

  • Inlandsflüge
  • Unterkunft
  • alle Transfers ab ersten Hotel bis zum letzten Hotel
  • Aktivitäten wie in der Beschreibung
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • 13x Frühstück, 4x Mittagessen, 1x Lunch Box, 3x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • durchgehende deutschsprachige Reiseleitung
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Tag 1
    Bitte beachten Sie, das Sie am besten morgens in Buenos Aires ankommen. Der Transfer zum Hotel ist nicht inklusive. Am Nachmittag treffen Sie sich mit Ihrem Reiseleiter und erhalten eine Einweisung über die Reise. Danach startet die gemeinsame Stadtführung durch diese pulsierende Metropole. Dabei werden Sie nicht nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen lernen, sondern bekommen auch einen ersten Eindruck des alltäglichen Lebens der Porteños, wie die Einwohner Buenos Aires genannt werden. Der Tag wird gemütlich bei einem Abendessen abgeschlossen. Hier können Sie bei einem typischen Steak Ihre Mitreisenden auch etwas besser kennen lernen.
  • Tag 2
    Für die heutige Paddel- oder Kajaktour begeben Sie sich in das Tigre Delta, nahe Buenos Aires. Sie durchfahren pintoreske Flüsse, wie den Fulminante, Gambado oder den Rio Saramiento. Dabei könne Sie diese tropische Natur genießen und mehrer verschiedene Vogelarten des Deltas beobachten. Die Flüsse sind relativ ruhig, daher ist diese Tour auch für nicht so erfahrene Kajakfahrer geeignet. Am Abend erleben Sie dann noch eine Tango Show in einem alten, restaurierten Theater . Dort können auch Sie das Tanzbein schwingen und die Grundschritte dieses leidenschaftlichen Tanzes erlernen.
  • Tag 3
    Heute fliegen Sie nach Ushuaia, dem Ende der Welt. Dort angekommen machen Sie am Nachmittag eine Bootsfahr auf dem Beaglekanale. Dank eines speziellen Rumpfes kann es ganz nah an die Felsinseln heranfahren. Hierbei passieren Sie die Isla de los Pajaros, eine Insel voller Kormorane und patagonischer Möwen, sowie den berühmten Leuchtturm Les Eclaireurs. Am Abend empfehlen wir Ihnen Königskrabbe (Centolla) eine Spezialität in Ushuaia, zu probieren. Ihr Reiseleiter hat bestimmt einen Tipp für Sie parat.
  • Tag 4
    Berge, Wälder, Seen und die Küste findet man im Feuerland Nationalpark. Sie machen einige kleinere Wanderungen in diesem besonderen Park und sehen mit etwas Glück auch Guanacos oder den FeuerlandFuchs sehen. Mitten in der Wildnis genießen Sie heute auch ein Picknick bevor es wieder zurück nach Ushuaia geht.
  • Tag 5
    Weiter geht die Reise in Patagonien von Ushuaia fliegen Sie nachEl Calafate. Diese Stadt liegt direkt am Lago Argentino und ist der ideale Ausgangspunkt, um den berühmten Perito Moreno Gletscher zu erkunden. Der Name Calafate kommt übriges der gleichnamigen Beere, die man vor allem im Süden Patagoniens findet.
  • Tag 6
    Heute geht es zum Perito Moreno Gletscher! Bereits in unmittelbarer Nähe des Gletschers kann man die gewaltigen Eismassen nicht nur sehen, sondern auch hören. Der Gletscher bewegt sich bis zu zwei Meter täglich vorwärts, sodass sich jede Minute irgendwo Eis abspaltet und teilweise lautstark in den Lago Argentino fällt. Sie haben Zeit, um den beeindruckenden Gletscher auf den gut ausgebauten Terrassen aus verschiedensten Winkeln zu betrachten und auf sich wirken zu lassen. Bei einer anschließenden Bootsfahrt (optional, vor Ort buchbar) entlang der Abbruchkante können Sie dem Perito Moreno noch näher kommen und erhalten einen noch besseren Eindruck von den Dimensionen der Eismassen. Die Bootsfahrt findet je nach Verfügbarkeit vor oder nach dem Besuch der Terrassen statt.
  • Tag 7
    Den letzten Tag in Patagonien können Sie ganz nach Ihren Vorlieben gestalten. Entspannen Sie im Hotel oder am See oder Besuchen Sie das Gletschermuseum oder das Naturreservat Laguna Nimes in El Calafate selbst. Wer etwas Aktiveres sucht, der kann eine Gletscherwanderung machen oder die Estancia Christina, die nur auf dem Seeweg erreichbar ist, besuchen
  • Tag 8
    Vom Süden geht es heute in den Norden Argentiniens, nach Salta. Diese Stadt wird von ihren Einwohnern liebevoll La Linda (die Schöne) genannt. Neben den schönen Gebäuden der Kolonialarchitektur warten zahlreiche interessante Museen auf Ihren Besuch. Auch die Umgebung von Salta hat viel Abwechslung zu bieten, welche Sie in den nächsten Tagen kennenlernen werden.
  • Tag 9
    Wer nach Cafayate kommt, sollte sich den Wein der Gegend nicht entgehen lassen! Sie besuchen eines der Weingüter der Gegend und dürfen natürlich auch probieren. Danach geht es weiter in dieQuebrada de las Conchas (Muschel-Schlucht), wo Sie die einzigartigen Felsformationen - wie zum Beispiel die Kröte, die Schlösser oder das Amphitheater - bestaunen können. Anschließend kehren Sie nach Salta zurück.
  • Tag 10
    Heute fahren Sie Richtung Norden, dabei können Sie beeindruckende farbige Bergformationen sehen. Doch zunächst geht es erst einmal Richtung San Antonio, wo Sie auf den Spuren des Tren a las Nubes (Zug zu den Wolken) fahren. Sie halten unter anderem am Viadukt La Polvorilla, wo dieser Zug auch endet. Nächster Stopp sind die großen Salinen, wo Sie eine Art weiße Salzwüste mit Lagunen sehen können. Am späten Nachmittag kommen Sie schließlich in Purmamarca an. Dort können Sie das kleine Örtchen mit seiner Kirche und dem Kunsthandwerkermarkt zu erkunden – und natürlich das Highlight Purmamarcas: den Cerro de 7 Colores (sieben farbiger Berg)!
  • Tag 11
    Sollte sich gestern der bunte Berg nicht mehr ausgegangen sein, haben Sie heute noch die Möglichkeit dazu diese kleine Wanderung zu machen. Anschließend brechen Sie auf nach Tilcara, der archäologischen Hauptstadt des Nordens. Dort besuchen Sie das Museum sowie die Pucará de Tilcara, die Ruinen einerFestung aus Prä-Inka Zeiten. Weiter geht es nach Uquia, wo Sie in der Kirche die besonderen Engelsdarstellungen auf Gemälden der Schule von Cuzco bewundern können. Durch die Schlucht von Humahuaca, die als Teil antiker InkaHandelsrouten zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, erreichen Sie den gleichnamigen Ort. Nach einer Führung haben Sie Zeit zum Mittagessen, bevor es zurück nach Salta geht.
  • Tag 12
    Heute geht vom trockenen Norden zu der tropischen Stadt Puerto Igauzu. Doch davor haben Sie heute noch einen lokalen Guide an Ihrer Seite, der Ihnen die Stadt Salta zeigt, ganz nach den Interessen der Gruppe! Bekannt ist die Stadt, insbesondere für die spanische Kolonialarchitektur in der Altstadt.
  • Tag 13
    Heute brechen Sie früh auf, um die argentinische Seite der Iguazú-Fälle zu besuchen. Neben vielen tollen Ausblicken auf die verschiedenen Wasserfälle kommt man hier den gigantischen herabstürzenden Wassermassen auch ganz nah - die nasse Abkühlung kommt aber gerade recht! Zahlreiche Wanderwege laden Sie außerdem ein, die farbenfrohe und abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt der Subtropen im Nationalpark zu erkunden. Mit einem kleinen Zug geht es schließlich hinauf zum Highlight des Parks: auf der Aussichtsplattform ist man nur wenige Schritte von der "Garganta del Diablo" (Teufelsschlund) entfernt. Am Abend steht dann noch das Abschiedsessen am Programm, wo Sie die Reise und die vielen Eindrücke Revue passieren lassen können.
  • Tag 14
    Bevor Sie heute Ihre Heimreise antreten machen Sie noch einen Ausflug zu den Wasserfällen auf der brasilianischen Seite, wo Sie die besten Panorama-Aussichtspunkte finden. Ein 1,5 km langer Wanderweg führt durch die artenreiche Pflanzenwelt vorbei an Felswänden und bringt Sie zu zahlreichen Punkten, von denen aus die Schönheit der Wasserfälle bewundert werden kann. Danach besuchen Sie einen der schönsten Vogelparks der Welt, bevor es zum Flughafen von Foz de Iguazú (BRA) geht. Hier endet Ihre Reise.

Zusatzinformationen