Athen-Kea: Kulturelle Höhepunkte zu Fuß

ab 650,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Entdecken Sie ein überraschendes Athen! Unsere kulinarische Wanderung führt Sie durch die interessante Stadt, eine Mischung aus Moderne und Tradition, entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Nach Ihrem Aufenthalt in Athen, fahren Sie mit dem Taxi entlang der bezaubernden Küste nach Lavrio und setzen dann über mit dem Schiff auf die Kykladen Insel Kea: Ein echtes Wanderparadies mit einem intakten Netzwerk an gepflasterten Maultierpfaden. Der bekannte Löwe von Kea, auch Lionda genannt, und Karthea, die antike Stadt und traumhafte Aussichten vom Hauptort der Insel, Ioulida. Das alles werden Sie sehen….zu Fuss! Athen ist die älteste Hauptstadt Europas! Sie werden begeistert sein bei Ihrem Spaziergang durch Athen mit den griechischen, römischen, byzantinischen und modernen Sehenswürdigkeiten. Fußwege führen Sie durch Grünanlagen zu den schönsten Monumenten, wie die Akropolis, das Akropolis Museum und die Pnyx, die Wiege der Demokratie. Am frühen Nachmittag starten Sie Ihren kulinarischen Spaziergang mit 4 Gängen in vier verschiedenen griechischen Lokalitäten. Dann lassen Sie das bunte und wuselige Athen hinter sich und setzen in nur einer Stunde über nach Kea, eine kleine, noch sehr ursprüngliche Insel. Hinter dem Hafenort Korissia, findet man viele kleine Dörfchen verstreut im Inselinneren. Ihre Unterkunft befindet sich im Hauptort Ioulida (auch Chora genannt). Von hier aus erkunden Sie die Insel zu Fuß oder mit örtlichen Taxis oder öffentlichen Bussen.

  • 7 Nächte in ausgewählten 3- oder 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC lt. gebuchter Kategorie
  • Fähren und Transfers lt. Reiseverlauf
  • Detaillierte Routenbeschreibungen und Kartenmaterial
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Ankunft am Flughafen Athen. Mit U-Bahn oder Bus ins Zentrum von Athen (Fahrzeit ca. 1 Std.) Willkommen in Athen: Die Wiege der Demokratie und der Philosophie. Obwohl Athen noch immer unter dem Ruf einer Stadt mit Smog und viel Zement leidet, hat sich die Hauptstadt nach den Olympischen Spielen in 2004 sehr zum Positiven geändert. Athen ist eine Stadt mit Kontrasten: Ein preiswerter Souvlaki-Imbiss neben der Bibliothek des römischen Kaisers Hadrian und Marks & Spencer neben der Byzantinischen Kirche…! Und über allem thront die Akropolis mit dem Parthenon Tempel. Zeit für einen ersten Erkundungsspaziergang.
  • Tag 2
    Falls Sie das Akropolis Museum oder den Varvaikos-Markt (Fleisch- und Fischmarkt) in der Athinas Straße besuchen möchten, dann empfehlen wir, dies am Morgen zu tun. Tun Sie es den Griechen gleich und gönnen Sie sich unterwegs einen “Koulouri” (Sesamkringel). Beginnen Sie Ihren kulinarischen Spaziergang spätestens um 15:00 Uhr am Syntagma Platz. Sie können dann nämlich auch die stündliche Wachablösung sehen. Dann geht es durch den Stadtgarten zum Olympischen Stadion „Kalimarmaro“. Sie können die Katakomben im Stadion besichtigen (ca. € 5,00 inkl. Audio-Set). Dann geht es entlang dem Tempel von Zeus zu einem Restaurant mit Dachterrasse eines exzellenten Hotels. Hier gibt es eine kalte Vorspeise, während Sie die Akropolis im Blick haben. Dann geht es weiter am Dionysos Theater und dem Akropolis Museum vorbei und hoch zum heiligen Felsen der Akropolis. Laufen Sie runter in die belebte Plaka. Dort erwartet Sie eine warme Vorspeise in einer griechischen Taverne. Versuchen Sie mal einen Ouzo, wenn Sie möchten. Eine kurze Strecke an der Römischen und griechischen Agora vorbei, führt Sie nach Thission, einer der ältesten Stadtteile von Athen, ins nächste Restaurant. Dort gibt es ein exzellentes Hauptgericht. Zu Ihrem Dessert geht es noch ein kurzes Stück zu Fuß bis zum Café „Thissio View“. Dort genießen Sie Ihr Dessert oder einfach nur einen Kaffee auf der Dachterrasse mit herrlichem Ausblick! Hier können Sie das Nachtleben genießen, wenn Sie noch Energie übrig haben……!
  • Tag 3
    Unser Taxifahrer holt Sie im Hotel in Athen ab und bringt Sie entlang der schönen Küste via Glyfada und Voula zum Hafen von Lavrio. Sie haben ca. eine Stunde um unterwegs den berühmten Poseidon Tempel am Kap Sounion zu besuchen oder einfach nur einen Kaffee zu trinken und die herrliche Aussicht zu genießen. Dieser dorische Tempel stammt aus dem 5. Jh.v.Chr. und ist dem Meeresgott Poseidon gewidmet. Danach kommen Sie zum Hafen von Lavrio, eine fast vergessene Stadt mit einer reichen Bergbaugeschichte, die sich jetzt von einer schweren Zeit schnell erholt. Viele nette Fischtavernen in einem neu angelegten Yachthafen. Hier stellt sich schon das Inselgefühl ein. Ihr Aufenthalt in Kea wird voraussichtlich in Ioulida sein, dem Hauptort der Insel. Ein malerisches Dorf am Berghang gelegen. Autos sind im Ort nicht erlaubt und man fühlt sich dort, wie in einer anderen Zeit und Welt.
  • Tag 4
    Sie wandern heute von Ioulida zur malerischen Bucht von Otzia. Kurz nach dem Sie Ioulida hinter sich lassen, treffen Sie auf das Insel-Wahrzeichen, den lächelnden Löwen von Kea, im 6. Jahrhundert aus Schiefer gehauen. Auf vielen Abschnitten wandern Sie auf alten Maultierpfaden, auch Kalderimi genannt. Sie waren die wichtigsten Verbindungen zwischen den Dörfern und der Bergwelt für Mensch und Tier. Durch ein weites Tal mit terrassenartigen Hügeln erreichen Sie die Bucht von Otzia mit einem wunderschönen Sandstrand und einigen Tavernen (nur im Sommer geöffnet). Fahren Sie mit dem Bus (nur während der Sommermonate) oder einem Taxi zurück nach Ioulida (oder Korissia).
  • Tag 5
    Sie fahren mit einem Taxi in den Südosten der Insel in das kleine Dörfchen Stavroudaki. Hier beginnt Ihre Rundwanderung zur antiken Stätte von Karthaia. Besonders im Frühling (Mitte März bis Ende April) blüht es hier üppig und wunderschön. Sie können vor Ort auch ein Auto oder Moped mieten und selber zum Startpunkt der Wanderung fahren. Von Chavouna aus geht es über einen schönen Kalderimi bergab. Sie kommen an der kleinen hübschen Kirche „Taxiarches“ vorbei und nach ca. einer Stunde erreichen Sie die Ausgrabungen von Karthaia am Strand von Poles. Eine absolute Oase und wahrscheinlich werden Sie die einzigen Menschenseelen dort am Strand sein, der vom Tempel der Athene und des Apollos dominiert wird (aus dem 5. Jh.v. Chr.). Ein abgelegenes Fleckchen, wunderbar geeignet für ein Picknick im Schatten der kleinen Kapelle. Der Weg zurück nach Stavroudaki ist noch besser als der Weg nach unten: Ein völlig intakter Kalderimi, der nach oben über den linken Hang durch ein grünes Flussbett verläuft. Sie können noch zum Brunnen von Vathipotamos gehen, bevor Sie weiter nach oben nach Stavroudaki laufen.
  • Tag 6
    Bei der heutigen Wanderung geht es meist bergab, da Sie vom Hauptort Ioulida runter zum Hafen von Kea laufen: Korissia. Der erste Abschnitt geht über einen steinigen Weg durch ein weites Tal zur Kapelle Agios Konstantinos. Hier fängt Milopotamos an, ein üppiges Tal mit den Überresten von 11 Wassermühlen, die das Wasser der Quelle von Flea genutzt haben. Die Mühlsteine wurden von horizontal angelegten Wasserrädern angetrieben. Besonders im Frühling ist dieser zauberhafte Ort erfüllt von den Klängen des Wassers. Nach der Quelle von Flea geht es auf einem Pfad über einen Hügel nach Korissia mit herrlichem Ausblick. Zurück nach Ioulida mit Bus oder Taxi.
  • Tag 7
    Über einen wunderschönen Kalderimi, ein archäologisches Erbstück, wandern Sie zum Gipfel „Profitis Ilias“. Von dort haben Sie einen Ausblick über den größten Teil der Insel, Regionen von Attika, die Inseln Makronisos, Evia und Andros. Sie können einen kurzen Umweg zum Kloster von Episkopi gehen: Ein wunderschöner ruhiger Ort mit Überresten von einem alten Turm und der beeindruckenden (aber geschlossenen) Klosterkirche. Sie können sehen, dass antike Elemente zum Bau der Kirche verwendet wurden, d.h. dass es dort vorher einen Tempel gegeben haben muss. Die Ortschaft Ellinika ist der Umkehrpunkt für Ihren Rückweg über unbefestigte Wege nach Ioulida.
  • Tag 8
    Mit dem Schiff geht es wieder nach Lavrio. Dort erwartet Sie wieder unser Taxifahrer und bringt Sie zum nahegelegenen Flughafen um Ihre Heimreise anzutreten. Abhängig von Ihrer Abflugzeit, kann es eventuell nötig sein, dass Sie schon am Vorabend (also am Tag 7) von Kea nach Lavrio übersetzen und in einem Hotel in der Nähe des Flughafens übernachten (z.B. in Sounion oder Rafina).

Zusatzinformationen