Äthiopien - Bergwelten und Felsenkirchen

ab 3570,- €

Teilnehmer
4 - 15
Reisetage
15

Veranstalter: ASI Reisen

Das ehemalige Abessinien ist eines der beeindruckendsten und geheimnisvollsten Länder des schwarzen Kontinents. Fantastische Berglandschaften, das Erbe einer über 3.000 Jahre alten Kultur und die traditionelle Lebensweise der verschiedenen Stammes- und Volksgruppen machen Äthiopien zu einem faszinierenden Reiseland. Das Land bezaubert durch seine landschaftliche Schönheit: atemberaubende Bergwelt im Simiengebirge, imposantes Naturschauspiel an den Fällen des Blauen Nils und üppige, subtropische Flora im Süden des Landes. Zahlreiche historische Denkmäler geben Zeugnis einer einzigartigen christlichen Kultur. Die Begegnung mit der traditionellen Lebensweise der Bevölkerung entführt den Besucher in eine andere Welt.

  • Linienflug mit Ethiopian Airlines von Frankfurt nach Addis Abeba und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 4 Inlandsflüge lt. Reiseverlauf
  • 12 Nächte in ausgewählten Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Tageszimmer am Abreisetag
  • Transfers in landesüblichen Bussen lt. Reiseverlauf
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Zusätzlich lokaler, Englisch sprechender Führer
  • 14x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Lunch Box, 13x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Tag 1
    Flug mit Ethiopean Airlines von Frankfurt nach Addis Abeba.
  • Tag 2
    Ankunft am Morgen. Transfer ins Hotel (sofern die Zimmer schon bezugsfertig sind). Stadtrundfahrt durch die bis zu 2.450 m hoch gelegenen Hauptstadt. Eine Stadt der Kontraste mit modernen Wolkenkratzern neben Wellblechhütten, Esel- und Pferdekarren neben neuzeitlichen Verkehrsmitteln, bunte traditionelle Märkte neben Supermärkten. Neben den wichtigsten historischen Baudenkmälern besuchen wir das Nationalmuseum, wo das bekannte Skelett Lucy aufbewahrt wird.
  • Tag 3
    Am frühen Morgen Flug nach Lalibela. Der auf 2.600 m liegende, nach König Lalibela benannte Ort wurde nicht zu Unrecht von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Nirgendwo sonst findet man die für Äthiopien so typische Form der Felsenkirchen in dieser Konzentration und Qualität. Ein Spiel aus Licht und Schatten, Farben und Formen. Der ganze Tag steht für Besichtigungen dieser unglaublich beeindruckenden Baudenkmäler zur Verfügung.
  • Tag 4
    Direkt vom Ort aus steigen wir über einen steinigen Pfad auf ein Hochplateau auf, auf dem in über 3.000 m Höhe Ackerbau betrieben wird. Von dort noch einmal steil bergauf, bis wir zur Felsenkirche Asheten Maryam gelangen. Ausgezeichneter Rundblick auf die Bergwelt rund um Lalibela. Am Nachmittag wandern wir zur Höhlenkirche  Neakuto Leab, bevor wir vom Bus wieder zum Hotel zurückgebracht werden.
  • Tag 5
    Flug nach Gondar, äthiopische Kaiserstadt im 17. und 18. Jahrhundert. Wir besichtigen den Kaiserlichen Palastbezirk, das Bad des König Fasilidas und die Kirche Debre Berhan Selassie. Übernachtung im herrlich gelegenen Goha Hotel hoch über der Stadt.
  • Tag 6
    Kurze Fahrt von nur ca. 35 km um von Gondar die Region Kossoye zu erreichen, auf der Fahrt dorthin, kurzer Halt bei einer ehemaligen Siedlung der Falascha (aethiopische Juden), wo heute Töpferwaren und Tonfiguren verkauft werden. Der zweite Halt auf dem Weg zur Lodge dient für die erste Wanderung mit weitem Panoramablick über die westlich gelegenen Bergketten. Nach dem Mittagessen weitere Wanderungen in der Umgebung von Kossoye. Übernachtung in der Befeker Kossoye Lodge (befindet sich auf 3000 m.).
  • Tag 7
    Abwechslungsreiche Fahrt durchs Hochland in die Simien Berge. Diese zerklüftete Gebirgsregion beheimatet zahlreiche nur in Äthiopien vorkommende Tiere wie den Walia Steinbock, den Simien Fuchs oder den Dschelada Pavian. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Debark Wanderung in der Gegend von Sankaber, wo wir an der Abbruchkante einer gewaltigen Canyonlandschaft die ersten Eindrücke dieser spektakulären Gebirgsregion genießen. Heuten werden wir Herden von Dschelada Pavianen begegnen.  Übernachtung Simien Lodge für 2 Nächte (befindet sich auf 3260 m.).
  • Tag 8
    Fahrt Nach Chenek. Besteigung des Bwahit, des zweithöchsten Berges Äthiopiens (4.430 m). Vom Gipfel grandioser Blick auf die umliegende Bergwelt und den Gipfel des Ras Dashan, höchster Berg des Landes (4.620 m). Hier ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass wir wilde Steinböcke zu Gesicht bekommen. Wem dieser Aufstieg zu anstrengend ist, kann in der Umgebung des Camps kurze Wanderungen unternehmen – der Lagerplatz in Chenek ist eine der besten Tierbeobachtungsmöglichkeiten des Parks.
  • Tag 9
    Busfahrt zurück nach Gondar (ca. 4 Stunden). Kurze Wanderung bei Kossoye. Nach einem kurzen Abstieg wandern wir in sanftem Auf und Ab durch ländliches Gebiet vor der herrlichen Kulisse, die hier die Ausläufer der Simienberge bilden. Immer wieder vorbei an urigen bäuerlichen Hütten.
  • Tag 10
    Fahrt nach Bahir Dar am Tanasee. Bootsfahrt auf dem zauberhaften Tanasee. Wir setzten über zur Halbinsel Zeguie, wo wir im Rahmen einer kurzen Wanderung landestypische Rundkirchen mit interessanten Malereien besichtigen.
  • Tag 11
    Vormittags Fahrt nach Tis Abay und Wanderung zu den Fällen des Blauen Nil. Kurzer Aufstieg auf eine Anhöhe gegenüber den Fällen, von hier herrlicher Blick auf die ca. 45 m abstürzenden Wasser des Blauen Nil – ein unvergessliches Naturschauspiel. Die Fälle werden Tissisat genannt, was soviel wie dampfendes Wasser bedeutet. Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen und Flug nach Addis. Nach der Ankunft einstündige Fahrt nach Debre Zeyt, ca. 40 km südlich der Hauptstadt gelegen.
  • Tag 12
    Besuch der Kraterseen von Debre Zeyt. Anschließend Fahrt über eine Asphaltstraße Richtung Süden. Kurzer Zwischenstopp am Ziwaysee und im Abyata Shala-Nationalpark, wo man zeitweise (saisonbedingt) unter anderem tausende von Flamingos sowie Marabus, Kormorane, Pelikane, Fischadler und andere Vögel beobachten kann. Je weiter wir nach Süden kommen, desto grüner wird die Landschaft, schließlich erreichen wir nach ca. 5 Stunden Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaft unsere Lodge bei Yirga Alem – ein idyllischer Ort, um sich an den letzten Tagen der Reise zu entspannen.
  • Tag 13
    Wanderung durch das sanfte Hügelland. Die dichte Pflanzenwelt steht in starkem Kontrast zum eher kargen Norden des Landes. Hier wächst und gedeiht eine Vielzahl verschiedener Früchte, ein großer Teil der ländlichen Bevölkerung lebt vom Kaffeeanbau, der hier eine lange Tradition hat. Hier erfahren wir viel über die traditionelle Lebensweise der Einheimischen, die uns gerne auch einen Blick ins Innere ihrer Rundhütten werfen lassen. Am Nachmittag Gelegenheit, im Garten der Lodge auszuspannen.
  • Tag 14
    Fahrt nach Hawassa und Flug nach Addis Abeba, wo wir ein Tageszimmer beziehen. Gelegenheit, in Addis Abeba letzte Souvenirs einzukaufen. Abschiedsessen mit traditioneller Musik und Volkstanzgruppen in einem landestypischen Restaurant. Am späten Abend Rückflug nach Deutschland.
  • Tag 15
    Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Zusatzinformationen