Der Neckarsteig: Wandern zwischen Fluss- und Burgenromantik

ab 1045,- €

Teilnehmer
10 - 19
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Malerisch schlängelt sich der Neckar durch sein Tal, das Klima ist mild. Wie Perlen reihen sich Burgen und Ruinen hoch über dem Fluss auf. Von Bad Wimpfen nach Heidelberg pendelt der Neckarsteig zwischen Flussufer, Wald und Wiesen und den steilen Bergflanken aus Buntsandstein. Sehenswerte Altstädte, Fachwerkidylle und mittelalterliche Stadtmauern würzen den vielseitigen Wanderweg und laden zum Verweilen und Besichtigen ein. Wandern im Neckartal ist auch Entschleunigung und Genuss. Die gemütliche Lebensart der Odenwälder färbt ab und die Gastwirte servieren gerne frische Leckerbissen der Region.

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Transfer zu/von den Wanderungen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintritt Burg Hornberg und Schloss Heidelberg
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Hotel: Unser Drei-Sterne-Hotel Zum Karpfen ist ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus mit Geschichte. Seit vielen Jahren in Familienbesitz, vereint es Tradition und Moderne und hat neben 48 komfortablen Zimmern ein Restaurant und eine Sonnenterrasse. Parkplätze (kostenfrei) stehen zur Verfügung. Zimmer: Sat-TV, Telefon, WLAN und Föhn Verpflegung: Frühstück und am Abend 3-Gänge-Menü Lage: Inmitten der verkehrsberuhigten Altstadt des Neckarstädtchens Eberbach gelegen.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Anreise
    Individuelle Anreise nach Eberbach. Nach dem gemeinsamen Abendessen spazieren wir durch die Altstadt und zum Neckar.
  • 2. Tag: Bad Wimpfen
    Wir beginnen den Tag mit einem Rundgang durch die Staufferstadt Bad Wimpfen. Gemächlich am Neckarufer entlang geht es dann aufwärts zur Burg Guttenberg. Hier kann man Adler und Geier in freiem Flug beobachten (fakultativ). Wieder abwärts wandern wir durch kühlen Wald in die Deutschordensstadt Gundelsheim (GZ: 4 Std., +/- 250 m).
  • 3. Tag: Götz von Berlichingen
    Von Gundelsheim aus wandern wir entlang der Weinberge zur Michaelskapelle. Die abwechslungsreiche Strecke schenkt uns viele Ausblicke auf den gemütlich dahinfließenden Neckar. Unser heutiges Ziel ist die Burg Hornberg, ehemalige Heimat von Götz von Berlichingen. Am Nachmittag wartet Mosbach mit dem kleinsten freistehenden Fachwerkhaus Deutschlands auf uns (GZ: 4 1/2 Std., +/- 450 m).
  • 4. Tag: Den Neckar im Blick
    Oberhalb des Neckars wandern wir von schönen Tiefblicken begleitet von Neunkirchen den Auberg abwärts. Vorbei an der Burgruine Stolzeneck, kreuzen wir den Fluss über eine Staustufe, um am gegenüberliegenden Ufer zunächst zum Schollerbuckel (318 m) und dann auf den Scheuerberg (378 m) aufzusteigen. Nachdem wir uns an dem wunderbaren Rundblick auf Neckartal und Odenwald sattgesehen haben, steigen wir über den „Pfad der Flussgeschichte“ nach Eberbach ab (GZ: 5 – 6 Std., +/- 900 m).
  • 5. Tag: Zur freien Verfügung
    Eine Neckarschifffahrt gefällig oder einfach mal ausspannen?
  • 6. Tag: Auf die Burgfeste Dilsberg
    Von vier Burgen eingerahmt liegt Neckarsteinach anmutig an einer Neckarschleife. Vom historischen Ortskern steigen wir stetig bergauf zur Burgfeste Dilsberg, wo schöne Plätze zum Mittagspicknick einladen und mit sagenhaften Ausblicken über den Neckar aufwarten. Steil abwärts geht es schließlich zur „schönen Nachbarin von Heidelberg“ (GZ: 4 1/2 Std., +/- 490 m).
  • 7. Tag: Neckarperle Heidelberg
    Heute steht uns die Königsetappe des Neckarsteigs bevor. Wieder geht es zunächst aufwärts. Von Neckargemünd wandern wir durch weite Wälder und an Felsenmeeren vorbei auf den 568 m hohen Königstuhl. Die grandiose Aussicht auf Heidelberg belohnt uns für unsere Anstrengungen. Über die Himmelsleiter oder mit der Bergbahn geht es hinunter zum prächtigen Heidelberger Schloss (GZ: 5 – 6 Std., +/- 780 m). Nach der Schlossbesichtigung bleibt noch Zeit für einen Altstadtbummel.
  • 8. Tag: Abreise
    Individuelle Abreise oder doch noch ein paar Tage verlängern?

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • So wohnen wir
    Hotel: Unser Drei-Sterne-Hotel Zum Karpfen ist ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus mit Geschichte. Seit vielen Jahren in Familienbesitz, vereint es Tradition und Moderne und hat neben 48 komfortablen Zimmern ein Restaurant und eine Sonnenterrasse. Parkplätze (kostenfrei) stehen zur Verfügung. Zimmer: Sat-TV, Telefon, WLAN und Föhn Verpflegung: Frühstück und am Abend 3-Gänge-Menü Lage: Inmitten der verkehrsberuhigten Altstadt des Neckarstädtchens Eberbach gelegen.