Auf Panoramawegen von der Zugspitze zum Gardasee

ab 1440,- €

Teilnehmer
8 - 14
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Schon der Einstieg ist spektakulär: Unter dem Gipfelkreuz der Zugspitze (2.962 m) – am höchsten Punkt Deutschlands – machen wir uns auf den Weg quer über die Alpen. Und dann trekken wir auf den wohl schönsten Panorama- und Höhenwegen zwischen Zugspitze und Gardasee, darunter auf den Kauner, Nauderer und Trafoier Panoramawegen. Flugs geht es schon in die bizarre Felsenwelt der Brenta-Dolomiten: Hunderte von Türmen und Zacken ragen um uns herum in den Himmel. Auf dem Weg in den Süden überschreiten wir den Gipfel des Monte Stivo; unten schimmert schon die blaue Tafel des Gardasees. Das Ziel ist erreicht!

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Kurtaxe
  • Transfers laut Programm
  • 7 x Frühstück, 6 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: an allen Trekkingtagen
Wir übernachten in Gasthöfen und Hotels. Die Übernachtungsorte (Ü) entnimmst du bitte dem Reiseverlauf.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Eigene Anreise ...
    nach München (1 Ü) und Treffen mit unserer Reiseleitung gegen 20 Uhr. Wer am Nachmittag anreist, hat noch Zeit, einen kurzen Spaziergang durch die bayerische Metropole zu unternehmen – es lohnt sich! Es gibt viele Restaurants und Snackbars, wo du zu Abend essen kannst (fakultativ).
  • 2. Tag: Zugspitze zum Auftakt
    Kurztransfer nach Garmisch-Partenkirchen. Mit der Zugspitzbahn fahren wir zum höchsten Berg Deutschlands, der Zugspitze (2.962 m), und genießen den Ausblick von der Wettersteinkette bis zum Habicht (3.277 m) in den Stubaier Alpen. Nach einer kurzen Bergbahnfahrt steigen wir an den Hängen der Zugspitze nach Obermoos ab und fahren nach Zams (1 Ü).
  • 3. Tag: Panoramaweg Kaunertal
    Der Höhenweg von der Aifner Alm bis zur Falkaunsalm gilt als die aussichtsreichste Wanderung des Kaunertals. Über Almen und Wiesen wandern wir von einer Almhütte zur anderen, ständig mit den Kaunerbergen vor Augen. Abstieg ins Kaunertal und Transfer nach Nauders (1 Ü).
  • 4. Tag: Nauderer Panoramaweg
    Flugs aus den Federn, denn die Nauderer Bergwelt wartet schon! Wir fahren mit der Bahn zum Bergkastell (2.173 m) und wandern auf dem Nauderer Höhenweg im leichten Auf und Ab nach Nauders. Auf dem Weg zum Ortler (1 Ü in Franzenshöhe) halten wir am Reschensee, um uns den aus dem Wasser ragenden Kirchturm anzuschauen.
  • 5. Tag: Im Banne des Ortlers
    Und schon wieder ein grandioser Panoramatag! Wir fahren mit der Seilbahn zur Furkelhütte und wandern an den Hängen des Trafoier Tals auf dem aussichtsreichen „Goldseeweg”. Auf der gegenüberliegenden Talseite leuchten die Gipfel der höchsten Berge Südtirols, Ortler, Monte Zebrù und Königsspitze. Atemberaubender Ausblick – den ganzen Tag! Transfer nach Madonna di Campiglio (1 Ü).
  • 6. Tag: Die Brenta-Dolomiten
    Eine Seilbahn bringt uns hinauf auf den 2.442 m hohen Passo Groste, wo unsere Wanderung durch die faszinierende Welt der Brenta-Dolomiten beginnt. Unser Weg verläuft östlich unterhalb des Kammes und bringt uns über blumenreiche Almböden und zwei Pässe zum Rifugio La Montanara (1.525 m). Dort lassen wir uns die italienische Küche hoch oben über dem kristallklaren Lago di Molveno schmecken. Transfer nach Trient (1 Ü).
  • 7. Tag: Panorama-Überschreitung
    Transfer zum Passo Bordala und Aufstieg zum Monte Stivo (2.059 m). Der Berg liegt im Nordosten des Gardasee-Gebiets und bietet uns herrliche Ausblicke auf die Adamello-Presanella-Gruppe, auf den Gardasee und Monte Baldo. Nach einer aussichtsreichen Pause im Rifugio Marchetti (2.012 m) steigen wir gen Gardasee ab. An der Uferpromenade in Riva del Garda gönnen wir uns einen Cappuccino – wir haben es geschafft! 1 Ü in Torbole.
  • 8. Tag: Rücktransfer ...
    nach München und von dort Rückreise in Eigenregie. Rückankunft ca. 13 Uhr (eine verkehrsbedingte spätere Ankunft kann nicht ausgeschlossen werden).

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Deine Reiseleitung erwartet dich am Anreisetag gegen 20:00 Uhr im Hotel in München.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
  • So wohnen wir
    Wir übernachten in Gasthöfen und Hotels. Die Übernachtungsorte (Ü) entnimmst du bitte dem Reiseverlauf.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit