Bachfest in Leipzig

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
4

Veranstalter: Studiosus Reisen

Das mehr als 1000 Jahre alte Leipzig erwartet Sie zum Bachfest! Erleben Sie zwei hochkarätig besetzte Konzertabende mit beiden Bach-Passionen in der Thomaskirche - zwei der höchsten Gipfel in Johann Sebastian Bachs gesamtem Schaffen. Auf den Spuren des Barockkomponisten entdecken wir die Stadt, genießen eine exklusive Klaviermatinee im Mendelssohn-Haus, lernen das hoch gerühmte Museum der Bildenden Künste kennen und schauen im Leipziger Wagner-Museum vorbei. Zudem zeigt sich Goethes "Klein-Paris" mit seinen Handelshöfen, Bürgerhäusern und Innenstadt-Passagen von seiner glanzvollen Seite.

  • 3 Übernachtungen im Motel One Leipzig-Nikolaikirche
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem Restaurant
  • 2 Konzertkarten
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Nach Leipzig
    Individuelle Anreise in die Sachsenmetropole. Ihr Studiosus-Reiseleiter begrüßt Sie um 16.30 Uhr im Hotel. Wir starten zu einem ersten Stadtbummel. Seit 1723 war Johann Sebastian Bach in der Nikolaikirche als Kantor tätig. Schon ein Jahr später brachte er hier die Johannes-Passion zur Uraufführung. Auch die Anfänge der friedlichen Revolution im Herbst 1989 liegen in diesem Gotteshaus. Dann lassen wir uns die leckere sächsische Küche bei einem Abendessen in einem alten Leipziger Restaurant schmecken. Drei Übernachtungen.
  • Leipziger Komponisten
    In der Thomaskirche - seinem Hauptwirkungsort als Thomaskantor - fand Johann Sebastian Bach seine letzte Ruhestätte. Wir bewundern dort auch das Mendelssohn-Fenster. Vom "alten" Bachdenkmal, das von Felix Mendelssohn gestiftet wurde, spazieren wir zu dessen Wohn- und Sterbehaus. Hier mischen sich Realität und Mythos wie sonst kaum. Die Wiederentdeckung von Bachs Werken im 19. Jahrhundert ist Mendelssohn als Leipziger Gewandhauskapellmeister zu verdanken. Im ehemaligen Musiksalon erwartet uns eine exklusive Klaviermatinee. Abends Rückkehr in die Thomaskirche, um Bachs Johannes-Passion zu erleben.
  • Rund um Bach
    Gegenüber der Thomaskirche: das Johann Sebastian Bach gewidmete Museum mit originalen Handschriften, Partituren und Bildern. Das Museum der Bildenden Künste ist gleichfalls ein "Muss". Bei einer Führung lernen wir es genauer kennen. Dann spazieren wir zur Alten Nikolaischule. Im Untergeschoss ist eine Dauerausstellung dem in Leipzig geborenen Dichterkomponisten Richard Wagner gewidmet, der hier die Schulbank gedrückt hat. Sein musikalisches Handwerkszeug hat der junge Wagner einst von einem Nachfolger Bachs im Amt des Thomaskantors erlernt. Am Abend: Bachs Hauptwerk - die Matthäus-Passion - in der Thomaskirche, dem Ort ihrer Uraufführung 1727.
  • Über den Dächern
    Von der Panoramaterrasse des Uni-Hochhauses können wir noch einen gemeinsamen Abschiedsblick genießen: staunen, knipsen, staunen. Vielleicht haben Sie auch noch Zeit für einen Besuch im Leipziger Zoo? Er zählt zu den besten in ganz Europa. Ab ca. 12.30 Uhr individuelle Rückreise.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit