Best of the Via Dinarica und Bjelasnica

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Erkunden Sie die Via Dinarica Bosnien, ein Gebiet, das noch von vielen Wanderern entdeckt werden muss. Auf dieser Reise finden Sie einen Spielplatz für aktive Reisende: Spektakuläre Kalksteingipfel, Gletscher und Gletscherseen, atemberaubende Aussichten, bunte Wildblumen, mittelalterliche Dörfer und eine liebenswürdige, gastfreundliche Kultur. Kommen Sie und erkunden Sie den Olympischen Berg Bjelasnica: ein atemberaubendes Gebiet im Herzen der Dinarischen Alpen. Während Ihrer Wanderung werden Sie außergewöhnliche Aussichten erleben und Zeuge von einigen der beeindruckendsten Sonnenuntergänge in dieser Ecke von Europa. Vergessen Sie nicht, Sarajevo zu besuchen, Bosniens Hauptstadt, die Gastgeberin der die Olympischen Winterspiele 1984. Sarajevo bietet eine uralte Mischung aus europäischer und nahöstlicher Kultur und lebendiger Geschichte. Dies wird eine unvergessliche Woche der Erkundung sein.

  • Informationspaket mit detaillierter Routenbeschreibung mit entsprechenden Karten von Bjelasnica & Igman (Maßstab:50 000) und Wegbeschreibungen für selbstgeführte Wanderungen & GPS-Tracks für jeden Tag
  • 6x Frühstück, 5x Lunch Box, 5x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1

    Ankunft in Sarajevo, Bosnien. Ihr Hotel liegt heute im alten osmanischen Handelsviertel von Sarajevo. Eine Reiseeinweisung folgt nach Ihrer Ankunft im Hotel. 

  • Tag 2

    Diese Wanderung wird den Weg zurückverfolgen, den viele Sarajevaner gehen mussten, um die Freiheit während der den Kriegsjahren 1992-1995 wiederzuerlangen. Die 5-6 stündige Wanderung ist eine echte Pilgerreise. Die Wanderung ist anfangs steil, da sie durch durch Buchen- und Fichtenwälder. Langsam steigen Sie über das Sarajevo-Becken und wandern durch dichte Wälder mit Überresten eines Feldlazaretts, einer einsamen Bergmoschee und mehreren Berghütten
    Hütten, bevor Sie in Igman ankommen, dem Austragungsort der Olympischen Langlaufspiele 1984. Der Weg führt weiter über das Igman-Plateau (teilweise durch Wald), leicht ansteigend weiter (ca. eine Stunde), bevor Sie das olympische Abfahrtsskigebiet Bjelasnica und das Hotel Bjelasnica erreichen. Das Hotel verfügt über einen Pool und ein Spa, die eine gute Möglichkeit bieten, sich nach der Wanderung zu entspannen.

  • Tag 3

    Der Weg führt über das Skigebiet und durch einen Buchenwald und mündet in ein grasbewachsenes Plateau. Sie überqueren das Plateau bis zum Steilhang, der zur Spitze der Skilifte hinaufführt. Weiter folgen Sie
    den roten und weißen Markierungen auf einem steilen, aber stetigen Zickzack-Weg hinauf zum höchsten Gipfel der Bjelasnica, dem Observatorium (2.067 m). Von hier aus führt der Weg durch grüne Bjelasnica-Weiden. In etwa 3 Stunden erreichen Sie die Stanari Berghütte für eine wohlverdiente Rast.

  • Tag 4

    Sie verlassen das "Basislager" an der Stanari-Hütte und gehen weiter über den Bjelasnica-Kamm in Richtung Ljeljen-Gipfel (1.938 m) und den Greda-Pass, um das Dorf Umoljani und die Pension Umoljani zu erreichen, das heutige Ziel.
    In den frühen Morgenstunden verlassen Sie Stanari, wandern auf der rechten Seite des kleinen Dorfes Mrtvanje und machen Sie sich auf den Weg ins Innere von Bjelasnica. Unterwegs treffen Sie vielleicht den einen oder anderen
    Schäfer mit seinen Schafen, die an den steilen Hängen von Bjelasnica weiden. Die Aussicht entlang des Talweges ist endlos und im Sommer mit gelben und violetten Blumen und weichen Berggräsern gefüllt. Nach anderthalb Stunden beginnt der allmähliche Aufstieg zur Greda, einem schönen Pass zwischen Krvavac (Bjelasnicas zweithöchster Gipfel 2.062 m.) und Debela Brda (1.987m). Auf dem Pass ist der heutige Preis sind grandiose Aussichten auf die höchsten Gipfel von Bjelasnica, Treskavica, Visocica, Zelengora, Jahorina. Vom Greda-Pass steigen Sie einen steilen Hang hinunter und folgen einem Zickzack-Weg hinunter zur Wasserquelle von Grkarica-Brunnen, der in den warmen Sommermonaten ein wahrer Lebensretter ist. Nach dem Verlassen der Quelle beginnen durch das lange Tal und den Pass Crveni klanac hinauf zu wandern. Nach Stunden der leeren bergigen erreichen Sie das schöne Sommerdorf Gradina, wo Sie im Sommer und Herbst Honig, Tee und andere handgemachte Waren kaufen können. Von Gradina aus folgen Sie den weißen und roten Markierungen den Berg hinunter zum Dorf Umoljani. An einem kleinen Park am Wegesrand biegen Sie rechts ab und folgen der Hauptstraße des Dorfes bis zu einem Schild, das zur Pansion Umoljani zeigt, dem heutigen Ziel.

  • Tag 5

    Diese Wanderung bietet eine fantastische Landschaft, alte Wassermühlen, atemberaubende Ausblicke auf die Rakitnica-Schlucht und eine lange Wanderung für ein unglaubliches Abenteuer. Alles in allem ist dies eine großartige Wanderung im Hinterland von Bjelasnica. Sie wandern direkt zum Dorf Lukomir. Lukomir ist das höchstgelegene Dorf Bosniens auf 1.469 Metern, mit seinen alten stecci (mittelalterliche Grabsteine) wo einige Dorfbewohner die "alte Art", Dinge zu tun, weiterführen. Traditionelle Kleidung, der gelegentliche Turban und Fez werden immer noch getragen und gehen Hand in Hand mit den modernen Annehmlichkeiten des Alltags des Alltags, Elektrizität, Handys und fließendes Wasser. Am Rande des Dorfes werden Sie mit einem einen außergewöhnlichen Blick auf den Fluss Rakitnica, den Gipfel Obalj und den Berg Visocica. Sie sind am Ende der Welt angekommen. Nach einer Pause wandern Sie auf einem alten Hirtenpfad
    der der Rakitnica-Schlucht folgt. Sie gehen weiter durch das Feld Papratni Do und folgen dem Studeni potok (Bach) den ganzen Weg zurück nach Gradina Sommerdorf. der Gegend. Vom Dorf aus wandern Sie auf einem Zickzack-Weg durch bewirtschaftete Felder und Weiden hinunter nach Umoljani. Eine anspruchsvollere Variante ist die Besteigung des Obalj Gipfels. 

  • Tag 6

    Von der Pension wandern Sie zum Drstva Gipfel (1.808m). Auf dem Gipfel werden Sie mit freiem Himmel und einem 360-Grad-Fernblick belohnt. Es folgt eine schmale Gratwanderung, die denjenigen, die Schwindelfreiheit und steile Berghänge mögen, viel Freude bereiten wird. Der Hang fällt mehr als 1.200 m in die Schlucht des Flusses Rakitnica hinab, eine der letzten und am wenigsten erforschten Gegenden in der ganzen Region. Unterwegs besteht die Option, den Vito-Gipfel zu besteigen. Falls Sie die Wanderung abkürzen möchten, nehmen Sie den Weg vom Drstva-Gipfel, der direkt vom Gipfel zum Dorf Tusila und zur Berghütte hinunterführt. Von hier Transfer nach Sarajevo.

  • Tag 7

    Nach dem Frühstück individuelle Heim- oder Weiterreise. 

Zusatzinformationen