Biken zwischen Berg und Meer in Sizilien in 9 Tagen

ab 950,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
9

Veranstalter: ASI Reisen

Entdecken Sie das faszinierende Sizilien mit all ihren Facetten. Radfahren zwischen atemberaubender Berglandschaft und dem tiefblauen Ionischen Meer. Die Insel ist reich an Kultur und Geschichte und lässt so manchem Feinschmecker das Herz höher schlagen. Nutzen Sie die Gelegenheit und kosten Sie die traditionelle Küche mit den zahlreichen Weinen und Likören sowie verschiedenster Leckereien wie den Cannoli. Lassen Sie sich vom Panorama und den historischen Besonderheiten der Insel den Atem rauben und genießen Sie den Flair Italiens.

  • 8 Nächte in 3- und 4-Sterne-Hotels, Pensionen und Bauernhöfe, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Abholung am Flughafen bei Anreise
  • Gepäcktransport lt. Reiseverlauf
  • Detaillierte Wegbeschreibung und Kartenmaterial
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 8x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Tag 1
    Empfang am Flughafen und Transfer nach Scopello, ein reizendes kleines Dorf am Meer, das sich rund um das gleichnamige „Landhaus“ aus dem 17. Jahrhundert entwickelt hat. Präsentation der Tour und Verteilung des Roadbooks und Informationsmaterials. Unterbringung in den reservierten Zimmern und Übernachtung.
  • Tag 2
    Von Scopello aus kommt man zur archäologischen Besichtigungstätte Segesta, besonders wertvoll ist sein Theater, das wie ein Muschel, die in der Leere schwebt, auf das Meer blickt! Segesta war eine mächtige Stadt der Elimer, ein Volk, dass aus der Region der heutigen Türkei kam. Die Stadt hatte auch unter den Griechen und Römern glanzvolle Zeiten, die sie während des ersten punischen Krieges besetzten.
  • Tag 3
    An diesem Tag durchfährt man das Landesinnere Siziliens, über Felder und einsame Orte, die den wahren Charakter des bäuerlichen Siziliens ausdrücken, wo kleine Dörfer Zeugen der angehaltenen Zeit sind.
  • Tag 4
    Man tritt ganz entspannt in die Pedale! Die Panoramastraße führt am Meer vorbei, wo der Blick auf die Windmühlen der Salinen überrascht. Man kann die Insel Mozia besuchen, eine antike punische Festung, heute eine archäologische Besichtigungsstätte und Sitz eines privaten Museum von hohem Wert. Jetzt sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Marsala, wo Sie eine der Kellereien, wo man einen besonderen Likör herstellt, “il Marsala all’uovo” (Marsala mit Ei), in der ganzen Welt berühmt, besuchen sollten.
  • Tag 5
    Diese Etappe bringt Sie zu den archälogischen Stätten der Grotten von Cusa und nach Selinunte, eine antike griechische Stadt, im VII. Jahrhundert v.C. gegründet, die für zwei Jahrhunderte einen authentischen Glanz besaß, heute liegt der archäologische Park zum Meer hin, er beherbergt die Reste der Akropolis, und ist von einer einzigartigen Schönheit.
  • Tag 6
    Eine atemberaubende Route, die vom Meeresspiegel ins Hinterland Siziliens führt, reich an Geschichte und Traditionen mit ebenen Gebieten, die auf verschlungene Schluchten folgen, kurze Anstiege und lange Abfahrten zwischen Wäldern und jahrhundertealten Bäumen, die sich mit Weidegebieten abwechseln. Von landwirtschaftlich bewirteten Feldern geht es bis zum antiken Großgrundbesitz von Sambuca
  • Tag 7
    Vom arabischen Wort “Qurlian” abgeleitet, ist Corleone ein antikes punisch-sizilianisches Zentrum; die erste Ansiedlung entstand auf der Hochebene, die das heutige Wohngebiet dominiert. Umgeben von einem eindrücklichen Naturspektakel fährt man Richtung Corleone in einer äußerst interessanten Umgebung wie dem Bosco della Ficuzza (Ficuzzawald), Rocca Busambra und dem See Scanzano und Le Gole del Drago (Drachenschlucht). Corleone wird “die Stadt, regiert von 100 Kirchen” genannt, dabei sticht besonders die Chiesa Madre hervor, um das Jahr 1000 gebaut. Aber den wahren Ruhm verdankt Corleone dem Film “il Padrino” von Francis Coppola. Der Film wurde mit drei Oscars ausgezeichnet und gilt als ein Meilenstein in der Geschichte des Kinos.
  • Tag 8
    Die Schlussetappe schenkt uns bewegende Momente mit atemberaubenden Panoramas und kulinarischen Leckereien, auf keinen Fall dürfen Sie den “cannolo”, typischen Nachtisch aus Piana degli Albanesi, verpassen. Man endet in Monreale, dessen Ursprung auf ein antikes arabisches Dorf zurückgeht, am Abhang des Monte Caputo, in 310 Meter Höhe vom Meeresspiegel aus, gelegen. Die Bedeutung von Monreale ist mit dem Dom verbunden, gebaut auf Willen Guglielmos des II, zwischen 1172 und 1176. Der Stil des Gebäudes, das in der ganzen Welt bekannt und geschätzt ist, ist aus verschiedenen Geschmäckern zusammengestellt, die sich auf die europäische Architektur und arabische Kunst beziehen.
  • Tag 9
    Frühstück im Hotel und eine wunderschöne Abfahrt an der Conca d’oro (Goldbecken) entlang, das was einst ein reicher Orangen- und Mandarinengarten war. Freie Sicht auf die antike Stadt mit den Märkten und ihren Farben und Gerüchen, die an den Maghreb erinnern. Und schließlich die Kirchen, die Gebäude, alles ein Karussell der Emotionen, die Ihnen die Stadt schenken wird.

Zusatzinformationen