„Blaues Land" – Wandern & Kunst an den oberbayerischen Seen

ab 1099,- €

Teilnehmer
10 - 20
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

„Das Blaue Land" wird das oberbayerische Alpenvorland rund um den Staffelsee genannt. Er ist mit seinen sieben Inseln und dem moorhaltigen Wasser einzigartig. Hier liegt das Künstlerstädtchen Murnau, von dem aus wir uns auf Spurensuche nach den Malern des "Blauen Reiters" begeben. Die Vorzüge der Landschaft mit ihren wechselden Farben zogen weltbekannte Künstler hierher. An diesem Ort schrieben Kandinsky und Franz Marc Kunstgeschichte. Kommen Sie mit auf diese Entdeckungsreise.

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer Kat. Burg (DB) mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (1 x Mittag-, anstatt Abendessen)
  • Transfers lt. Programm
  • Eintrittsgebühren Museen entsprechend dem Reiseverlauf
  • Öffentliche Ortsführung in Murnau
  • Schifffahrt Staffelsee
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung
  • Transfers (inkl. Seilbahnabfahrt Tag 7) lt. Programm
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung
Hotel: Unser familiengeführtes Drei-Sterne-Hotel Griesbräu liegt im Herzen Murnaus. Es verfügt über 36 Zimmer, die sich auf das Haupt-, Brauerei- und ein Nebengebäude verteilen. Darüber hinaus besitzt das Hotel eine hauseigene Brauerei, einen traditionellen Biergarten und ein im Landhausstil gestaltetes Restaurant. Dieses empfängt uns jeden Morgen mit einem reichhaltigen Frühstück. Zimmer: Die Zimmer im Hauptgebäude befinden sich im zweiten Stock des Hauses, die im Brauereigebäude über der Brauerei. Das Nebengebäude, das direkt gegenüber vom Hauptgebäude liegt, verfügt über acht geräumige Zimmer. Alle Zimmer sind modern mit hellen Stoffen und edlen Holzmöbeln eingerichtet. Sie verfügen über einen Sitzbereich, Schreibtisch, Wasserkocher und W-LAN. Verpflegung: Morgens erwartet uns ein reichhaltiges Frühstück. Abends bzw. an einem Tag am Mittag essen wir in auswärtigen Restaurants oder im Hotel. Lage: Das Hotel liegt direkt in der verkehrsberuhigten Fußgängerzone der Stadt ca. 10 Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Die beliebten Seen, Staffelsee, Riegsee und Froschhauser See sind nach einem halbstündigen Spaziergang zu erreichen. Auch wenn Murnau vom Tourismus lebt, hat die Stadt ihre Ursprünglichkeit und Natürlichkeit bewahrt.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Anreise
    Individuelle Anreise nach Murnau bis 18 Uhr. Nach der Programmvorstellung gehen wir gemeinsam zum Abendessen.
  • 2. Tag: Münter-Haus
    Zu Beginn steht eine Stadtführung auf unserem Programm. Wir besuchen das Schlossmuseum mit Werken von Gabriele Münter, Kandinsky und anderen Malern des „Blauen Reiters". Danach geht es auf einem Rundweg am Staffelsee entlang und am Murnauer Moos vorbei. Das Wettersteingebirge mit der Zugspitze bildet eine grandiose Kulisse. Das Münter-Haus, welches bis zu Ihrem Tod im Jahr 1962, das Zuhause der Künstlerin Gabriele Münter war, liegt auf unserem Weg und kann besichtigt werden (GZ: 4 Std., +/- 150 m).
  • 3. Tag: Franz Marc & Oskar von Miller
    Der heutige Tag steht unter den Namen Franz Marc und Oskar von Miller. Die Wanderung beginnt in Kochel am See. Wir besichtigen das moderne Franz Marc Museum, wo auch sein berühmtes Bild „Rote Rehe II" ausgestellt ist. Die Wanderung bringt uns weiter zum Industriedenkmal Walchenseekraftwerk, welches vom Wasserkraftpionier Oskar von Miller erbaut wurde. Im Inneren des Kraftwerks bestaunen wir die imposanten Turbinen, welche die Wassermassen des Walchensees auf ihrem Weg in den rund 200 m tiefer gelegenen Kochelsee mit hoher Geschwindigkeit durchströmen (fakultativ). Ein Felsensteig führt uns danach entlang des Kochelsees zum Kloster Schlehdorf. Eventuell bleibt noch Zeit für eine Einkehr in den Klosterbräu-Biergarten, bevor es wieder zurück nach Murnau geht (GZ: 4 Std., +/- 200 m).
  • 4. Tag: Um den Staffelsee
    Mit dem modernen Ausflugsschiff fahren wir über den Staffelsee mit seinen sieben Inseln nach Uffing. Immer am Ufer des naturbelassenen Staffelsees entlang und durch die westlichen Staffelseemoore, führt uns der Weg zurück nach Murnau. Unterwegs findet man noch einsame Uferpartien, die abseits der Zivilisation fast an eine nordische Seenlandschaft erinnern. Der warme See lädt bei schönem Wetter zum Baden und Picknick ein. Oder wir genießen einen Kaffee direkt am See (GZ: 5 Std., +/- 100 m).
  • 5. Tag: Buchheim Museum
    In Bernried am herrlichen Starnberger See wartet das Buchheim Museum mit seiner weltberühmten Expressionisten-Sammlung auf uns. Auf dem Seewanderweg, der herrliche Aussichten auf die bayerische Alpenkette schenkt, erwandern wir dieses sogenannte „Museum der Fantasie". Das Museum ist ein Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Es vereint Kunst, Architektur und Natur in einzigartiger Weise. Zurück streifen wir durch den weitläufigen Bernrieder Schlosspark nach Tutzing. (GZ: 4 Std., +/- 100 m).
  • 6. Tag: Murnauer Moos
    Unterwegs auf dem Holzbohlenweg durch das Murnauer Moos bekommen wir einen Eindruck von der einzigartigen Flora des größten zusammenhängenden Moorgebietes Mitteleuropas. Diese fast mystisch anmutende Landschaft ist hinsichtlich ihrer Landschaftsform und ihrer Tier- und Pflanzenwelt einmalig in Mitteleuropa. Im Moos wurden tausend Pflanzenarten gezählt. Und vielleicht sehen wir sogar die Standorte der „fleischfressenden Pflanzen“. Zudem bietet das Murnauer Moos Hunderten verschiedener Tierarten ein Refugium (GZ: 5 Std., +/- 100 m).
  • 7. Tag: Ettaler Mandl oder Partnachklamm
    Bergpfade führen uns über blühende Wiesen und durch Wälder mit Tiefblick auf Oberammergau am Ettaler Mandl (1.633 m) vorbei auf den Laber (1.686 m). Von der Terrasse des Berggasthofs fällt der Blick direkt auf die Zugspitze. Drachenflieger schrauben sich von der Veranda aus im Aufwind nach oben. Die Ortsbesichtigung von Oberammergau mit seinen Lüftlmalereien auf den Häusern steht am Ende der Tour auf dem Programm (GZ: 5 Std., +/- 700 m, Auf- und Abfahrt auch mit der Seilbahn möglich). Alternativ ist ein Besuch der wildromantischen Partnachklamm möglich.
  • 8. Tag: Abschied vom "Blauen Land"
    Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen oder möchten Sie noch ein paar Tage verlängern?

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Besuche historischer Orte und kultureller Attraktionen wechseln sich ab mit Erlebnissen in der Natur.
  • So wohnen wir
    Hotel: Unser familiengeführtes Drei-Sterne-Hotel Griesbräu liegt im Herzen Murnaus. Es verfügt über 36 Zimmer, die sich auf das Haupt-, Brauerei- und ein Nebengebäude verteilen. Darüber hinaus besitzt das Hotel eine hauseigene Brauerei, einen traditionellen Biergarten und ein im Landhausstil gestaltetes Restaurant. Dieses empfängt uns jeden Morgen mit einem reichhaltigen Frühstück. Zimmer: Die Zimmer im Hauptgebäude befinden sich im zweiten Stock des Hauses, die im Brauereigebäude über der Brauerei. Das Nebengebäude, das direkt gegenüber vom Hauptgebäude liegt, verfügt über acht geräumige Zimmer. Alle Zimmer sind modern mit hellen Stoffen und edlen Holzmöbeln eingerichtet. Sie verfügen über einen Sitzbereich, Schreibtisch, Wasserkocher und W-LAN. Verpflegung: Morgens erwartet uns ein reichhaltiges Frühstück. Abends bzw. an einem Tag am Mittag essen wir in auswärtigen Restaurants oder im Hotel. Lage: Das Hotel liegt direkt in der verkehrsberuhigten Fußgängerzone der Stadt ca. 10 Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Die beliebten Seen, Staffelsee, Riegsee und Froschhauser See sind nach einem halbstündigen Spaziergang zu erreichen. Auch wenn Murnau vom Tourismus lebt, hat die Stadt ihre Ursprünglichkeit und Natürlichkeit bewahrt.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit