Wandern Sie mit uns in Ihrem Traumurlaub. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Hauterkrankungen durch Sonne: So schützen Sie sich beim Wanderurlaub im Süden

Sonnenbaden bräunt zwar die Haut, doch es birgt auch große Risiken. Wer sich im Sommerurlaub längere Zeit ungeschützt im Freien aufhält, riskiert in leichten Fällen einen Sonnenbrand und häufig Spätfolgen wie starke Faltenbildung oder sogar Hautkrebs.

Mit längerem Sonnenbaden steigt zudem das Risiko, eine Sonnenallergie zu bekommen. Auch wer das Sonnenbad meidet und Solarien grundsätzlich nicht aufsucht: Wanderungen im Gebirge und Skifahren in großen Höhen macht empfänglich für schädliche UV-Strahlen. In den Bergen spielt die große Höhe und die damit verbundene Nähe zu den UV-Strahlen eine erhebliche Rolle bei der Entstehung eines Sonnenbrandes. Genau wie die Berge wird auch das Meer unterschätzt, denn das reflektierende Wasser verstärkt die Strahlenwirkung erheblich.

Lange Zeit war gebräunte Haut das Symbol für Gesundheit, Vitalität und wurde mit Attraktivität gleichgesetzt. Doch seit Hauterkrankungen in so starken Maß zugenommen haben, verliert Bräune als Erkennungszeichen einer Freizeitgesellschaft immer mehr an Bedeutung. Während eines Urlaubs in südlichen Gefilden treten auch häufig Sonnenallergien auf. Sie zeigen sich mit Juckreiz und Bläschenbildung. Auch ihre Entstehung hängt mit der höheren Belastung der Haut durch UV-A und UV-B-Strahlen zusammen.

Die durch Sonne geschädigten Zellen können nicht vollständig repariert werden und über kurz oder lang zeigen sich die Folgen. Daher empfiehlt Dr. Werner, ein Hautarzt in Köln, sich während des Wanderurlaubs im Süden oder im Gebirge grundsätzlich 20 Minuten vor dem Gang nach draußen mit Sonnencreme einzucremen. Diese sollte mindestens einen Lichtschutzfaktor von 30 besitzen, besser noch höher. Bei kleineren Kindern, die naturgemäß eine empfindlichere Haut haben, empfiehlt er sogar LSF 40 bis 50. Der beste Sonnenschutz ist aber immer noch Kleidung, die auch bei längeren Wanderungen Sonne sehr gut abhält.

Hautkrebs ist auch die Krebsart, vor der wir uns am besten schützen können. Mit vorbeugender Sonnencreme, Kleidung, Sonnenhut und der Vermeidung direkter Sonneneinstrahlung bleibt der Urlaub auch bis zum letzten Tag angenehm erholsam.

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit