Bozen–Verona–Venedig - Die klassische Norditalien-Tour

ab 700,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Eine außergewöhnliche Radtour in Mitten Landschaften von seltener naturalistischer Schönheit, Kunststädten und dem größten Thermalgebiet Europas. Vom einzigartigen Schauspiel der Dolomiten umgeben radeln Sie entlang des Etschtales, Kreuzpunkt der Völker und Kulturen. In ganz entspannter Atmosphäre, überqueren Sie den Gardasee und erreichen dann das romantische Verona, die Stadt von Romeo und Julia. In Vicenza radeln Sie auf den Spuren des Renaissancearchitekten Andrea Palladio, bevor es weiter zu den Thermen in den Euganeischen Hügeln geht. Die Universitätsstadt Padua, Wiege der Künste, weist Ihnen den Weg Richtung Lagunenstadt, wo die unsterblichen Schönheit Venedigs Sie verzaubern wird.

  • 7 Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • 7x Frühstück
  • Eis in der besten Eisdiele von Vicenza
  • Gepäcktransport
  • 4-Stunden Fährfahrt über den Gardasee (Rad inklusive)
  • App mit Mappen, Routenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten und GPS Daten
  • Digitale Tourinformationen
  • Servicehotline
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1

    Individuelle Anreise in der zweisprachigen Stadt Bozen die sich längs des Flusses Eisack erhebt. Sie ist seit jeher Umschlagplatz zwischen dem Mittelmeer und Zentraleuropa und heute ein wichtiges Wirtschafts- und Tourismuszentrum.

  • Tag 2

    Heute fahren Sie auf dem Radweg am Ufer der Etsch entlang, vorbei an den berühmten Obstgärten und Weinbergen des Unterlandes. Auf halbem Weg zwischen Bozen und Trient treffen Sie auf Salurn, der Sprachgrenze zwischen dem deutschsprachigen und dem italienischsprachigen Gebiet Norditaliens. Man kann mit dem Zug in mehreren Bahnhöfen die Etappe verkürzen.

  • Tag 3

    Die Etsch begleitet Sie bis nach Rovereto, der Stadt mit dem berühmten Museum für zeitgenössische Kunst. Von dort ab verlassen Sie das Tal und radeln mit einem kurzen Anstieg auf den San Giovanni-Pass, von wo aus die atemberaubende Abfahrt beginnt, die Ihnen einen spektakulären Ausblick auf den Gardasee und die Stadt Torbole schenkt. Ab Riva del Garda geht es mit der Fähre in Richtung Süden des Sees.

  • Tag 4

    Nach den sanften Hügeln, die den Gardasee umgeben treffen Sie wieder auf den Fluss Etsch und mit diesem zusammen radeln Sie nach Verona, einer der wichtigsten Städten des Venetos. Eine Besichtigung der römische Arena, der Kirche von San Zeno und des Hauses der Julia sind unablässig.

  • Tag 5

    Im Hinterland von Verona radeln Sie am Fuß der Lessinischen Bergen entlang, wo Sie in Mitten der Weinberge auf die Burg von Soave treffen. Die Rocca di Brendola in den Berici-Hügel bringt Sie dann nach Vicenza, das kleine Juwel mit den Bauten des Andrea Palladios, der einer der berühmtesten Architekten des XVI Jahrhundert war. Die Etappe kann dank des Bahnhofs in San Bonifacio verkürzt werden.

  • Tag 6

    Sie verlassen Vicenza und fahren dem Radweg längs des Bacchiglione entlang, wo Sie die wunderschöne Villa Rotonda, das Paradewerk des Palladios, bestaunen können. Nach dem Dorf Montegalda geht es dann in Richtung der euganeischen Hügel, wo ein entspannender Abend im größten Thermengebiet Europas auf Sie wartet.
     

  • Tag 7

    Längs dem Radweg, der den Kanal Battaglia flankiert, durchqueren Sie die Universitätsstadt Padua, die reich an Kunst und Geschichte ist. Dem Kanal des Piovego entlang erreichen Sie dann Stra und weiter längs des Brenta-Flusses kommen Sie an einigen der berühmtesten Villen des venezianischen Adels (Villa Pisani, Villa Malcontenta, Villa Widmann) vorbei, bevor sie dann Mestre, das Festland Venedigs, erreichen

  • Tag 8

    Abreise nach dem Frühstück.

Zusatzinformationen