Bulgarien – Klöster, Berge und Meer

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
10

Veranstalter: Studiosus Reisen

Studienreise zu den kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten in Bulgarien

Urlaub wie im Blumenladen: Das Land zwischen Rhodopengebirge und Schwarzem Meer schenkt Ihnen einen bunten Strauß kultureller Schönheiten. Die Farbenpracht der Fresken im Kloster von Batschkovo wird Sie ebenso fesseln wie die Stille im Höhlenkloster Ivanovo. Sofia empfängt Sie mit römischen, slawischen und persischen Bauten, die sich neben sozialistischer Platte und hochmoderner Glasarchitektur behaupten. In Varna strahlt Ihnen der älteste Goldschatz der Welt entgegen, und das Tal der Rosen verzaubert Sie mit seinem Duft. Das grandiose antike Theater von Plovdiv, ein Picknick mit Gipfelblick – und Menschen, die Sie mit selbst gemachten Köstlichkeiten und herzlicher Gastfreundschaft verwöhnen.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Sofia und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage, teilweise auch mit Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen im Hotel, 5 Abendessen in typischen Restaurants und ein Abendessen bei einer bulgarischen Familie
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Weinprobe mit Mittagsimbiss
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder (ca. 60 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Dobre doshli, Bulgaria!
    Zum Flughafen geht’s 1. Klasse mit der Bahn. Im Laufe des Tages Flug nach Sofia. Ein Studiosus-Vertreter erwartet Sie am Flughafen und organisiert Ihre Fahrt zum Hotel. Wer bereits am Nachmittag ankommt, kann mit seiner Studiosus-Reiseleiterin erste Eindrücke im Stadtzentrum sammeln. Beim Welcome-Dinner lernen Sie die Gruppe kennen.
  • Sofia – eine Zeitreise
    Kurioser Stilmix: Gläserne Luxushotels gesellen sich zu Palästen aus der Gründerzeit, westliche Modetempel mischen sich unter sozialistische Plattenbauten. Dann überstrahlt die Alexander-Newski-Gedächtniskathedrale die Altstadt. Untermalt von orthodoxen Klängen aus dem Studiosus-Audioset, gehen wir durch ihr goldenes, mit Wandmalereien reich verziertes Inneres. Durch die Schluchten des Balkangebirges geht es nach Trojan: Hier erforschen wir eines der großen Klöster Bulgariens mit der wundertätigen Ikone der dreihändigen Gottesmutter. Im Freilichtmuseum von Etara umgibt uns der städtische Alltag des 19. Jahrhunderts. Zum Abendessen kehren wir in einem Altstadt-Restaurant in Veliko Tarnovo ein. 290 km. Zwei Übernachtungen.
  • Veliko Tarnovo – genießen wie die Zaren
    Dieser Blick verdient Applaus: An den wilden Mäandern des Flusses Jantra liegt Veliko Tarnovo, dessen Altstadthäuser an den Hängen kleben wie Publikum auf Stehtribünen. In der Festung Zarewez folgen wir den Spuren der Zaren und genießen den herrlichen Panoramablick. Im nahen Arbanassi entschlüsseln Sie mit Ihrer Reiseleiterin die Geschichten der üppig geschmückten Kaufmannshäuser aus den Glanzzeiten des Ortes im 17. Jahrhundert. Durst? Die Winzer der Weinkooperative von Ljaskowez belohnen uns beim Mittagsimbiss mit edlen Tropfen und Einblicken in ihren Weinanbau. Nach einem freiem Nachmittag in Veliko Tarnovo probieren wir abends bulgarische Spezialitäten in einem urigen Altstadtlokal.
  • Höhlenkirchen wie für Zwerge
    Als seien die Klosterzellen vom Berg überwuchert worden, blinzeln Fenster und Malereien zwischen den Felsen hindurch. Wir schlüpfen in die Höhlenkirchen und - klöster von Ivanovo (UNESCO-Welterbe) und empfinden nach, wie still man hier gelebt haben muss. Ob diese Bauweise dem Schutz der Zarenschätze diente? Ihre Reiseleiterin verrät es Ihnen. In Russe erforschen wir, warum das "Klein-Wien" als Bulgariens europäischste Stadt gehandelt wird. Nachmittags zwei mysteriöse Begegnungen: Es begrüßen uns der geheimnisvolle Reiter von Madara (UNESCO-Welterbe) und der Steinerne Wald. Zum Abendessen im lebhaften Varna kosten wir die regionale Küche. 370 km. Zwei Übernachtungen in Varna.
  • Varna und der älteste Goldschatz der Welt
    Wie ein gewaltiges Fossil erheben sich vor uns die Höhlen des Felsenklosters Aladscha. Wir entdecken darin Spuren der geheimen Bruderschaft, die sich hier während der osmanischen Zeit versteckt haben soll. Wie steht es heute um Religionsfreiheit im multiethnischen Bulgarien? Fragen Sie Ihre Reiseleiterin! Im archäologischen Museum von Varna funkeln uns die Schätze aus der Steinzeit entgegen – die ältesten Goldschmiedearbeiten der Welt. Ob der Goldstrand daher seinen glanzvollen Namen hat? 30 km. Nachmittag und Abend sind frei. Lust auf einen Strandspaziergang?
  • Über Nessebar ins Tal der Rosen
    Willkommen in einem der schönsten Küstenorte Bulgariens - in der Museumsstadt Nessebar (UNESCO-Welterbe)! Die Altstadt begrüßt uns voller Leben, mit zahlreichen Läden, Cafés und Restaurants. Die Stephanoskirche, die anderen Kirchen und die Bürgerhäuser wirken wie ein Gruß aus dem Mittelalter. Dann fahren wir ins Landesinnere. Manchmal begegnet man hier unterwegs Roma. Warum lebt diese Volksgruppe oftmals noch am Rande der Gesellschaft? Ihre Reiseleiterin enthüllt. Nachmittags erschnuppern wir im Tal der Rosen Bulgariens duftenden Exportschlager: Rosenöl. Wir besuchen das thrakische Fürstengrab bei Kasanlak (UNESCO-Welterbe), bevor sich schließlich Plovdiv am Horizont ankündigt – und uns zum Abendessen in ein Restaurant lockt. 460 km. Zwei Übernachtungen in Plovdiv.
  • Große Oper in Plovdiv
    Straßencafés, Gartenlokale, angeregte Gespräche – hier ist es mediterran! Bürgerhäuser künden vom Reichtum im 19. Jahrhundert, und im Ethnographischen Museum entdecken wir das exquisite einheimische Kunsthandwerk. Wie ein Vulkankrater liegt das antike römische Theater über der Stadt – heute ist es Bulgariens Mekka für Opernfreunde. Wir haben freie Platzwahl und genießen per Studiosus-Audioset eine Auswahl der schönsten Arien. Am Nachmittag und am Abend dirigieren Sie: Wieder eintauchen in die Altstadt? Den Aljoscha-Hügel erklimmen und sich mit einem wunderbaren Blick belohnen?
  • Genussgipfel im Rhodopengebirge
    Heute pilgern wir zum Kloster von Batschkovo, abgeschieden in einem wilden Gebirgstal gelegen. Umringt von farbgewaltigen Fresken, geht man hier traditionellem Klosterleben nach. Anschließend fahren wir durch majestätische Täler und tiefe Schluchten in die Rhodopen. Bei einem Picknick genießen wir nicht nur den würzigen Käse, sondern auch den Gipfelblick. Tagesziel ist Bansko – Sommerfrische, Wintersportort und zugleich Bulgariens Jazzmetropole. 210 km. Abends sind wir zu Gast bei einer Bauernfamilie. Ob die jungen Bulgaren eine Perspektive als Bergbauern haben? Und wie wohl diese Leckereien aus Paprika, Hackfleisch und Blätterteig entstehen? Fragen und kosten wir!
  • Sofia – Abschiednehmen auf Bulgarisch
    Auf zum bunten Finale: Wir beginnen im Rila-Kloster (UNESCO-Welterbe) mit seinen aberbunten Malereien an Innen- wie Außenwänden. Dann kehren wir nach Sofia zurück. 240 km. Bevor die Reise endet, haben wir in Sofia noch einiges zu entdecken: Die Kirche von Bojana (UNESCO-Welterbe) und die spektakulären thrakischen Gold- und Silberschätze im Nationalmuseum. Beim Abendessen nehmen wir Abschied von Bulgarien, seinen Menschen und ihrer Gastfreundschaft.
  • Doviydane, Bulgarien!
    Je nach Abflugzeit haben Sie am Vormittag Zeit zum Relaxen im Stadtgarten. Sie wollen noch ein Highlight erleben? Besuchen Sie den orthodoxen Gottesdienst in der Alexander-Newski-Kathedrale! Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit