Cinque Terre - Malerische Dörfer und steile Klippen (Selfguided)

ab 738,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
770m
Max. Höhenmeter Abstieg
1.098m
Teilnehmer
2 - 10
Reisetage
7
Aufenthaltstage Hotel
6

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Wanderreise entlang der Küstendörfer der Ligurischen Riviera

Wanderungen: 5 x moderat (4 - 5 Std.)
Mit detaillierten Routenbeschreibungen entlang der Steilküste wandern
Durch Olivenhaine und Steineichenwälder zur Bucht von Framura absteigen
Von der Kirche Madonna d. Montenero den Ausblick aufs Mittelmeer genießen
An der Uferpromenade von Vernazza bei einem Espresso den Wellen lauschen
Die bunten Häuser rund um den winzigen Hafen von Manarola bewundern
Termin frei wählbar, tägliche Anreise möglich

Jetzt lassen wir Sie alleine losziehen - mit unseren sorgfältig ausgearbeiteten Selfguided-Touren reisen Sie in Ihrem eigenen Tempo. Genießen Sie eine perfekte Kombination aus Unabhängigkeit und einer durchdachten Reiseorganisation im Hintergrund.

Erleben Sie die bunten Dörfer und spektakulären Steilküsten der Cinque Terre auf eigene Faust. Ganz gleich, ob Sie alleine, als Paar, als Familie oder mit einer Gruppe von Freunden reisen – Sie müssen sich um nichts kümmern. Die Reservierung von Unterkünften, den Gepäcktransport und, falls nötig, die Transfers zu den Wanderungen erledigen wir im Vorfeld der Reise für Sie. Auf Wunsch machen wir Ihnen auch gerne ein Flugangebot. Herzstück der Touren ist das Roadbook in deutscher Sprache, das Ihnen neben detaillierten Wanderbeschreibungen mit Kartenausschnitten auch Restaurant- und Besichtigungstipps liefert. So finden Sie immer leicht und stressfrei den Weg – Ihr ganz individuelles und unvergessliches Reise-Erlebnis!

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1 Anreise nach Monterosso al Mare
    Individuelle Anreise nach Monterosso al Mare, dem nördlichsten Ort der Cinque Terre. Je nach Ankunftszeit können Sie nachmittags eventuell schon einen ersten Bummel durch den lebhaften Badeort unternehmen.
  • Tag 2 Wanderung auf einem Höhenweg zur Punta Mesco
    Direkt vom Hotel aus starten Sie zu Ihrer ersten Wanderung. Vorbei am Kapuzinerkloster steigen Sie hinauf zum Pass Colla di Gritta (326 m). Weiter geht es auf einem Höhenweg durch üppige Wälder bis zur Punta Mesco. Von hier oben genießen Sie eine wunderschöne Panoramaaussicht auf Monterosso und die gesamte Küste. Nach einem etwas steileren Abstieg erreichen Sie schließlich wieder Ihr Hotel.
  • Tag 3 Wanderungen zwischen den "Fünf Dörfern"
    Heute wandern Sie von der Kirche Nostra Signora di Soviore nach Vernazza. Mit einem Taxi fahren Sie hinauf zur Kirche Nostra Signora di Soviore, der ältesten Wallfahrtskirche der Cinque Terre. Anschließend wandern Sie sanft bergab durch alte Terrassengärten zur Wallfahrtskirche Nostra Signora di Reggio und über die Via Crucis nach Vernazza, dem zweiten der „Fünf Dörfer". Hier bietet sich eine Rast in einem der Cafes am Meer an, bevor Sie entlang der Küste zurück gehen nach Monterosso.

    Alternativrouten:
    Wanderung: Corniglia – Volastra – Riomaggiore – Manarola
    Mit dem Zug fahren Sie nach Corniglia, dem einzigen der fünf Orte, der nicht direkt an der Küste, sondern auf einem Felsen, ca. 100 m über dem Meer thront. Zunächst geht es bergauf zu den terrassierten Weinbergen um Volastra. Der Abstieg erfolgt nach Riomaggiore, dem südlichsten Ort der Cinque Terre. Die bunten Häuser scheinen hier förmlich an der Felswand zu kleben. Von hier aus bringt Sie die Bahn zurück nach Monterosso.
    Gehzeit ca. 3 - 4 Stunden; Aufstieg: 471 m; Abstieg 448 m

    Wanderung: Monterosso – Vernazza – Corniglia
    Bei dieser Wanderung folgen Sie dem aussichtsreichen Küstenpfad, der alle fünf Dörfer verbindet. Sie starten direkt in Monterosso und wandern in stetigem Auf und Ab bis Vernazza. Schon von weitem ist der markante Turm der Burgfestung Castello Doria sichtbar. Durch einen Olivenhain steigen Sie dann hinauf nach Cornigila. Zurück geht es per Bahn nach Monterosso.
    Gehzeit ca. 2 - 3 Stunden; Aufstieg: 482 m; Abstieg 404 m
  • Tag 4 Wanderung über den Pass Colle del Telegrafo nach Portovenere
    Mit dem Zug erreichen Sie Riomaggiore. Zunächst führt der Weg durch die steilen Gassen des Küstendorfs, dann vorbei an terrassierten Feldern bergauf zur Wallfahrtskirche Madonna di Montenero. Ein atemberaubender Ausblick über die gesamte Küstenregion ist der Lohn für den etwas mühevollen Aufstieg. Weiter geht es über den Bergkamm Colle del Telegrafo (513 m). Durch Weinterrassen und entlang der spektakulären Steilküste folgen Sie einem Wanderpfad nach Campiglia und weiter zum malerischen Küstenort Portovenere. Von dort nehmen Sie entweder das Linienboot oder den Bus nach La Spaziea und wieder die Lokalbahn zurück nach Monterosso.
  • Tag 5 Wanderung von Monterosso nach Bonassola
    Nach einem steilen Aufstieg wandern Sie auf einem Höhenweg durch Pinien- und Steineichenwald sanft bergab. Immer wieder öffnen sich Ausblicke auf das türkisblaue Meer tief unter Ihnen. In Levanto können Sie eine Rast einlegen, durch das Städtchen bummeln und die Kirche Sant'Andrea besichtigen. Über einen Bergrücken oder entlang der Küste geht es weiter nach Bonassola, wo Sie in den nächsten beiden Nächten wohnen.
    Alternativ können Sie diese Wanderung auch abkürzen und von Levanto aus den Zug nach Bonassola nehmen.
  • Tag 6 Wanderung entlang der Ligurischen Riviera nach Deiva Marina
    Heute sind Sie in der Region nördlich der Cinque Terre unterwegs. Direkt vom Hotel aus folgen Sie einem aussichtsreichen Pfad hinauf ins Bergdorf Montaretto. Durch Weinberge, Olivenhaine, Pinien- und Steineichenwälder geht es anschließend hinunter in die Bucht von Framura. Ein weiterer Höhenrücken trennt Sie von Deiva Marina, Ihrem heutigen Wanderziel. Zurück nach Bonassola können Sie entweder die Bahn oder ein Linienboot nehmen.
  • Tag 7 Heimreise
    Nun heißt es Abschied nehmen von der Cinque Terre. Nach dem Frühstück individuelle Heimreise.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Auf dieser Reise sind Sie Ihr eigener Reiseleiter. Die Tagesetappen und Übernachtungsorte sind zwar festgelegt, aber Sie entscheiden, welche Sehenswürdigkeiten Sie besuchen, welche der vorgeschlagenen Wanderungen Sie unternehmen und wie Sie letztendlich den Tag gestalten.

    Anforderung:
    Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 5 Std. Gehzeit auf unebenem Gelände, Wald- und Steinwegen. Einige Wanderungen führen durch Dörfer und somit sind auch kurze, asphaltierte Strecken zu gehen. Außerdem sollten Sie Orientierungssinn, Flexibilität und etwas Abenteuergeist für die Wanderungen auf eigene Faust mitbringen. An mehreren Tagen können Sie zwischen einer kürzeren, leichteren und einer längeren, anstrengenderen Route wählen.

    Unterbringung:
    Sie übernachten in kleinen Mittelklassehotels (Landeskategorie 3-Sterne) in Monterosso und Bonassola. Alle Zimmer sind gemütlich eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer. Wir fragen Ihren Wunschtermin für Sie an. Falls eines der Hotels einmal nicht verfügbar sein sollte versuchen wir, ein anderes Hotel mit gleichem Standard für Sie zu finden.

    Verpflegung:
    Bei dieser Reise ist Frühstück inkludiert. Am Abend gibt es verschiedene Möglichkeiten, die einheimische Küche zu probieren. Mittags machen Sie entweder ein Picknick oder kehren ebenfalls in einem Restaurant ein. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen eventuell nach Rücksprache. Wir bitten um Verständnis!

    Anreise:
    Dieses Programm beginnt in Monterosso al Mare und endet in Bonassola, die Anreise ist im Reisepreis nicht eingeschlossen. Für Ihren Flug nach Genua erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot. Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn nach Genua oder Pisa, von dort weiter nach Monterosso. Ab Bonassola fahren Regionalzüge nach La Spezia und von dort weiter nach Deutschland. Auf Wunsch organisieren wir für Sie auch private Transfers vom/zum Flughafen/Bahnhof. Falls Sie mit dem Auto anreisen besteht die Möglichkeit, Ihr Auto in Monterosso in der Nähe des Hotels unterzustellen (gegen Gebühr).

    Transfers:
    Der Gepäcktransfer zwischen den Hotels ist organisiert. Viele Wanderungen starten bzw. enden direkt bei der Unterkunft, die anderen Routen sind problemlos per Bahn oder Linienboot erreichbar.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Italien

    Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen dieser Ausweise: - Reisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein - Vorläufiger Reisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein - Personalausweis, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein - Vorläufiger Personalausweis, gültig bei Einreise - Kinderreisepass, darf max. 365 Tage bei Einreise abgelaufen sein Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse. Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden. Für Aufenthalte wird kein Visum benötigt.

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Einreise Italien

    Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen.

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    Italien liegt in der subtropischen Klimazone. An der ligurischen Küste herrscht mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und milden, fechten Wintern. Die ideale Reisezeit für Wanderreisen in diese Region ist Mai/Juni und September/Oktober. Das Wetter ist dann meist angenehm mild und trocken, aber mit vereinzelten Regenfällen muss man immer rechnen. Die Tagesdurchschnittstemperaturen liegen im April bei 17°C, im Mai und Oktober bei 20°C, im Juni und September bei 23°C und im Juli und August bei 27°C. in den Hochsommer-Monaten kann das Thermometer auch einmal bis auf über 30°C steigen. Wir empfehlen, die Wanderungen und Besichtigungstouren in diesen Monaten auf den frühen Vormittag oder auf den späten Nachmittag zu verlegen.