Costa Rica und Panama

ab 3590,- €

Teilnehmer
4 - 15
Reisetage
17

Veranstalter: ASI Reisen

Oh, wie schön ist Panama! – So heißt der Titel eines Kinderbuches, in dem ein kleiner Tiger und ein kleiner Bär beschließen, Panama, das Land ihrer Träume, zu suchen. Doch wie schön ist Panama wirklich? Ist es tatsächlich ein Land der Träume? Entdecken Sie mit uns das kleine Land zwischen den Ozeanen, eines der letzten Paradiese Zentralamerikas, das vom Massentourismus bisher weitgehend unberührt geblieben ist. Ungeahnte landschaftliche Schönheiten erwarten die wenigen Reisenden. Die üppige Natur offenbart sich dem Besucher in vollendeter Pracht, über 30 Naturschutzgebiete beheimaten eine unglaubliche Zahl tropischer Pflanzen und Tiere. Am Anfang der Reise besticht das nördliche Nachbarland Costa Rica durch fantastische Naturparadiese abseits der gängigen touristischen Pfade – unvergessliche Eindrücke erwarten Wanderer und Naturliebhaber. 

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach San José, zurück von Panama City
  • 15 Nächte in ausgewählten Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers in Kleinbussen mit Klimaanlage lt. Reiseverlauf
  • Zusätzlich lokale, Englisch sprechende Führer
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren außer Ausreisesteuer Panama
  • Eintritte und NP Gebühren
  • 15x Frühstück, 3x Mittagessen, 5x Lunch Box, 8x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • Tag 1
    Zu Mittag Flug von Frankfurt San José, Ankunft am späten Nachmittag. Transfer ins Hotel.
  • Tag 2
    Fahrt zum majestätischen Vulkan Irazú (3.432 m). Bei einem kleinen Rundgang sehen wir (bei schönem Wetter) den Atlantik auf der einen und den Pazifik auf der anderen Seite. Im Anschluss geht es zu Fuß in Richtung Vulkan Turrialba weiter (ca. 10-12 km/3-4 Std.). Wir wandern bis kurz vor den Eingang zum Nationalpark des Vulkans Turrialba. Der Park ist wegen der erhöhten Aktivität des Vulkans aktuell geschlossen. Anschließend Fahrt zum botanischen Garten von Lankester, danach geht es weiter durch das landschaftlich reizvolle Orosi Tal zur Guayabo Lodge.
  • Tag 3
    Besichtigung des Guayabo-Monuments, der wichtigsten archäologischen Stätte Costa Ricas (2 Std.), anschließend Fahrt mit Stopp bei der Basilica von Cartago, der schönsten Kirche des Landes, zur Berglodge im San-Gerardo-Tal auf 2.200 m.
  • Tag 4
    Bei einer ausgedehnten Wanderung durch märchenhaften Nebelwald halten wir Ausschau nach dem Göttervogel Quetzal, wandern zu einem idyllischen Wasserfall und genießen die herrlich kühle Bergluft.
  • Tag 5
    Fahrt an die Pazifikküste und weiter in den Ort Sierpe (ca. 3 Std.). Bootsfahrt durch das verzweigte Mündungsgebiet des Sierpe mit seinen Mangrovenwäldern, hinaus auf den Pazifik und entlang der Küste zur Drake Bay mit ihrer herrlich gelegenen Urwaldlodge. Ein wahres Tierparadies – hier können wir von der Terrasse unseres Bungalows Tukane und rote Aras sowie eine Vielzahl anderer Vögel beobachten. Kapuziner-, Klammer- und Brüllaffen sind immer wieder präsent.
  • Tag 6
    Am Vormittag Bootsfahrt in den angrenzenden Corcovado Nationalpark. Wanderung auf gut angelegten Wegen durch den üppig grünen Regenwald. Tucane, Aras und viele andere Vogelarten sowie Affen, Faultiere, Echsen und mit etwas Glück auch Tapire und Nasenbären können wir hier beobachten.
  • Tag 7
    Bootsfahrt zur Isla de Caño und ausgiebig Gelegenheit zum Schnorcheln. Mittagspicknick am Festland und – wenn möglich – kurze Wanderung auf der Insel (momentan ist der Zutritt wegen Renovierung der sanitären Einrichtungen nicht gestattet). Falls auf der Insel nicht gewandert werden kann, wird die Wanderung im Privatreservat der Punta Marenco Lodge zur Punta Río Claro durchgeführt.
  • Tag 8
    Per Boot zurück nach Sierpe, Fahrt an die Grenze zu Panama. Nach Erledigung der Grenzformalitäten Weiterfahrt in das Bergdorf Cerro Punta auf 1.600 m. Am Nachmittag je nach Ankunftszeit kurze Wanderung in der schönen Bergregion nahe des Hotels. 2 Übernachtungen.
  • Tag 9
    Einer der schönsten Wanderwege Panamas ist der Quetzal Trail von Cerro Punta nach Boquete. Nach einem kurzen Aufstieg wandern wir stets bergab durch fantastische Bergwälder mit üppiger Vegetation. Auch hier ist der Quetzal zuhause. Eine unglaubliche Fülle an verschiedenen Pflanzenarten und Grüntönen erwartet uns, das dichte Blätterdach taucht den Wald in geheimnisvolles Dämmerlicht. Zwischendurch herrliche Aussichtspunkte auf die umliegende Berglandschaft. Immer wieder durchqueren wir murmelnde Bäche, die Vogelstimmen sind unsere Begleitmusik. Nach ca. 5 Stunden verlassen wir den Wald, kurze Fahrt nach Boquete.
  • Tag 10
    Heute erwartet uns eine einfache aber wunderschöne Wanderung entlang des Waterfall Trails. Die Chance ist hoch, einen oder vielleicht auch viele Quetzale zu sehen. Unterwegs können wir außerdem einen 1400-Jahren alten Baum bewundern, der bereits 2 Vulkanausbrüche überlebt hat. Zwischendurch überqueren wir einige kleine Brücken und am Ende des Trails erwartet uns ein Wasserfall. Es geht anschließend auf demselben Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt.
  • Tag 11
    Fahrt entlang der Panamericana nach El Valle de Anton. Zwischenstopp in Natá de los Caballeros, wo wir eine der ältesten auf dem amerikanischen Festland erbauten Kirchen (gegründet 1522) besichtigen. 1 Übernachtung in Penonomé.
  • Tag 12
    Wir wandern nach kurzer Anfahrt durch liebliche Hügellandschaft, es geht vorbei an Viehweiden und kleinen Bauernhöfen nach El Valle. Immer wieder treffen wir auf freundliche einheimische Bauern. Von den Hügelkuppen genießen wir herrliche Blicke auf eine eindrucksvolle üppig grüne Landschaft, die von Kegeln und Karstbergen dominiert wird und ein wenig an China erinnert. In El Valle angekommen, bringt uns der Bus mit einer kurzen Fahrt zum Hotel.
  • Tag 13
    Durch dichten Wald wandern wir zu einem Felsen mit geheimnisvollen Indianerzeichnungen. Aufstieg vorbei an mächtigen Wasserfällen auf die India Dormida (Schlafende Indianerin). Von oben herrlicher Rundblick auf den weitläufigen Vulkankrater und den unter uns liegenden Ort El Valle. Am NachmittagZeit zur freien Verfügung.
  • Tag 14
    Weiterfahrt über die Panamericana bis Panama City (ca. 3 Std.). Besuch der Altstadt mir ihrem kolonialen Charme, anschließend Fahrt zum Panamakanal, wo wir an den Mirafloresschleusen die Durchfahrt der Ozeanriesen beobachten können. Am späten Nachmittag erreichen wir unser zentral im Stadtzentrum gelegenes Hotel.
  • Tag 15
    Wanderung im nahe gelegenen Nationalpark Soberania. Wir werden gemeinsam mit einer ortskundigen Reiseleitung den Oleducto Trail erkunden und halten dabei Ausschau nach tropischen Tieren. Nach einem Picknick im tropischen Regenwald fahren wir zurück nach Panama City und besuchen das berühmte Biomuesum am Causeway Amador. Am Nachmittag Rückfahrt zum Hotel. Am Abend genießen wir ein Abendessen in der historischen Altstadt.
  • Tag 16
    Am Vormittag erklimmen wir den Cerro Ancon. Der grüne Hügel mitten in der Hauptstadt bietet eine vielfältige Flora und Fauna, es besteht die Möglichkeit, Faultiere und Affen zu sehen. Zeit zur freien Verfügung zum Entspannen am Pool oder zum Einkaufen. Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug.
  • Tag 17
    Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Zusatzinformationen