Côte d´Azur – mit Spürsinn

ab 1495,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
12 - 20
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Schon immer haben uns die großen Literaten die Côte d´Azur als besonderen Sehnsuchtsort beschrieben. Faszinierend, das intensive Azurblau des Mittelmeers. Licht und Farben verschmelzen wie ein Kunstwerk. Auch die südfranzösische Lebensart, das „Savoir-vivre“, finden wir in der Literatur immer wieder. „Da will ich hin!“ Voilà, erspüren wir die Farben, die Kunst, die Düfte, und die Elemente der Natur, zum Beispiel auf der Insel Sainte-Marguerite.

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Nizza und zurück
  • Transfers in Frankreich, teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren in die Gärten und Museen (ca. 60 EUR)
  • Bootsfahrt zur Île Sainte-Marguerite
  • Besuch einer Parfüm-Manufaktur
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Studienreiseleitung
Hotel: Das Stadthotel de Suède befindet sich im Herzen von Nizza, hat drei Sterne und verfügt über 64 moderne Zimmer. Zimmer: Alle Zimmer sind renoviert und ausgestattet mit Klimaanlage, Föhn, Safe, Telefon, WLAN und TV. Verpflegung: Das Frühstück nehmen wir im hellen und modernen Frühstücksraum ein. Zum Abendessen gehen wir in verschiedene nahe gelegene Restaurants und genießen die Vielfalt. Lage: Das Hotel liegt geradezu ideal: nur wenige Gehminuten vom Strand und der berühmten Strandpromenade „Promenade des Anglais” entfernt und nur wenige Schritte von der Altstadt und der Fußgängerzone. Zahlreiche Cafés, Restaurants und Geschäfte befinden sich in unmittelbarer Nähe. Wer sich nach dem Tagesprogramm noch ein bisschen erfrischen möchte, betrachtet die Kulisse von Nizza bei einem Bad im Meer.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Bonjour, Côte d´Azur
    Fluganreise nach Nizza und Transfer zum Hotel. Wenn noch Zeit ist, tauchen wir schon mal ein in diese bunte und lebenslustige Stadt im Süden: der kleine Stadtrundgang zum Kennenlernen.
  • 2. Tag: Nizza – mon amour
    Zwischen der blau leuchtenden Engelsbucht und den grünen Hügeln der Seealpen: Ganz klar – allein die Lage Nizzas erhebt die Stadt zu den attraktivsten Orten der Côte d’Azur. Und wenn wir durch die quirligen Gassen und über die Promenaden und Plätze schlendern, spüren wir gleich das Besondere: ein unverwechselbares, mediterran-mondänes Ambiente. Wir schauen uns die schönsten Winkel der Stadt an. Schon Matisse und Chagall wussten die Stadt künstlerisch zu genießen und hinterließen ihre Spuren. Wir besuchen ihre beiden Museen.
  • 3. Tag: Das Gold der Düfte
    Die Welt der Gartenkunst erwartet uns in Grasse. Madame Valérie de Courcel, Gartengestalterin und Malerin, nimmt uns mit in ihren persönlichen Garten: in die Villa Fort France, deren Gärten 1930 angelegt wurden. Wahrlich ein Augenschmaus und eine Wohltat für die Seele. Gleichzeitig gilt Grasse als Welthauptstadt des Parfüms. Jasmin oder Orangenblüte, welcher Duft ist betörender? Wir besuchen eine der traditionsreichen Parfüm-Manufakturen und tauchen ins Düfte-Paradies ein. Die Kunst der Parfümherstellung ist auch Thema in Patrick Süskinds Roman „Das Parfum”. Schlendern wir anschließend noch ein bisschen durch die romantischen Gassen der Altstadt. Wer mag, verwöhnt den Gaumen mit einem Stück Fougasse, ein Hefekuchen mit Orangengeschmack – so backt man in Grasse, köstlich!
  • 4. Tag: Medial und doch natürlich
    Nach einer kurzen Fahrt mit der Bahn erreichen wir Cannes, bekannt als Stadt der Internationalen Filmfestspiele mit seinem Boulevard de la Croisette. Aber es gibt natürlich viel mehr zu sehen: Wandeln wir mit Kommissar Duval durch seine Stadt. Die Insel Sainte-Marguerite, nur 15 Minuten per Boot von der Küste entfernt, gilt als kleines grünes Paradies der Côte. Genießen wir bei einer Inselrundwanderung die Ausblicke auf die Bucht von Cannes und auf das „Le Grand Bleu“ – das intensive und ewige Blau des Mittelmeers.
  • 5. Tag: Villa Rothschild
    „Das verborgene Erbe der Familie Ephrussi“, eine besondere Familiensaga! Wir besichtigen das Traumanwesen und die Gärten der Villa Ephrussi de Rothschild auf der Halbinsel Saint-Jean-Cap-Ferrat. Auch „Villa Ile-de-France“ genannt, ist sie einer der schönsten Palais der Neurenaissance an der Côte d´Azur mit ihrer traumhaften Lage und ihren wunderschönen Gärten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, zum Beispiel für eine kurze Wanderung an der Küste.
  • 6. Tag: Die Côte d´Azur, wie ich sie will
    Es gibt so viel zu entdecken. Nutzen wir einen freien Tag, um auf persönliche Wünsche und Urlaubsfreuden einzugehen. Eine Fahrt in das Landesinnere Richtung Seealpen, mit der Bahn ins nahe gelegene Antibes mit dem Picasso-Museum, romantisches Villefranche oder Vence und St.-Paul-de-Vence (fakultativ).
  • 7. Tag: Blühendes Menton
    Wir verbringen den Tag in Menton, der Stadt der Zitronen, kurz vor der italienischen Grenze gelegen. Der dortige botanische Garten Val Rahmeh wurde von passionierten englischen Botanikern angelegt und begeistert uns mit über 700 verschiedenen tropischen und subtropischen Pflanzen. Ein paar Straßen weiter tauchen wir in ein anderes Universum ein, und zwar in das des Schriftstellers und Malers Jean Cocteau, der Menton liebte und hier eine Zeit lang lebte. Wir besuchen das Cocteau-Museum und den von ihm gestalteten, wunderbaren Hochzeitssaal im Rathaus, wo sich sowohl Franzosen als auch Japaner trauen lassen. Für die Transfers nutzen wir die gute Zugverbindung zwischen Nizza und Menton.
  • 8. Tag: Au revoir, le Grand Bleu!
    Die Zeit zwischen Küste, Kunst und Blumen ist viel zu schnell vergangen. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Nizza erreichst du von vielen deutschen Städten innerhalb eines Tages mit der Bahn. Deine Verbindung findest und reservierst du im Internet auf www.bahn.de und den entsprechenden Seiten der Partnerbahnen des jeweiligen Landes. Entscheidest du dich für die An- und Abreise mit der Bahn, erstatten wir dir den Flug- und Transferanteil. Auf Wunsch informieren wir dich über die kostenpflichtigen Transfermöglichkeiten vom Bahnhof zum Hotel.
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • So wohnen wir
    Hotel: Das Stadthotel de Suède befindet sich im Herzen von Nizza, hat drei Sterne und verfügt über 64 moderne Zimmer. Zimmer: Alle Zimmer sind renoviert und ausgestattet mit Klimaanlage, Föhn, Safe, Telefon, WLAN und TV. Verpflegung: Das Frühstück nehmen wir im hellen und modernen Frühstücksraum ein. Zum Abendessen gehen wir in verschiedene nahe gelegene Restaurants und genießen die Vielfalt. Lage: Das Hotel liegt geradezu ideal: nur wenige Gehminuten vom Strand und der berühmten Strandpromenade „Promenade des Anglais” entfernt und nur wenige Schritte von der Altstadt und der Fußgängerzone. Zahlreiche Cafés, Restaurants und Geschäfte befinden sich in unmittelbarer Nähe. Wer sich nach dem Tagesprogramm noch ein bisschen erfrischen möchte, betrachtet die Kulisse von Nizza bei einem Bad im Meer.
  • Flüge
    • München
    • Hamburg
    • Berlin Tegel
    • Köln
    • Köln
    • Dresden
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Frankfurt
    • Berlin Tegel
    • Hannover
    • Zürich
    • Hamburg
    • Leipzig
    • Leipzig
    • Stuttgart
    • Stuttgart
    • Wien
    • Wien
    • Zürich
    • Hannover
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit