Das Königreich Oman zu Fuß entdecken

ab 3250,- €

Teilnehmer
2 - 14
Reisetage
11

Veranstalter: ASI Reisen

Das Sultanat Oman gilt immer noch als der bestgehütetste Geheimtipp der Golfregion. Atemberaubende  Landschaften, tief eingeschnittene Canyons, dolomitenartige Felswände und Zinnen, Sanddünen und Palmenoasen. Dazu Sonnengarantie, angenehme Temperaturen, einsame Strände mit glasklarem Wasser, abgelegene Dörfer, uralte, steingepflasterte Verbindungswege. Das traditionelle Sultanat Oman erschließt  dem Reisenden den Weg in eine arabische Welt fernab aller Vorurteile und Klischees, in eine Welt, die unter gelebten Traditionen die Gastfreundschaft an erste Stelle reiht. Nur selten entgeht dem Wanderer bei einem  Dorfbesuch die herzliche Einladung zu Datteln und Kaffee.

  • Linienflug (Economy) mit Oman Air von Frankfurt nach Muscat und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte in 3- oder 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 3 Nächte in einfachen Unterkünften (Berghütte, Omani-House und Wüstencamp), Zimmer mit Gemeinschaftsdusche und -WC
  • Alle Transfers und Rundfahrten in Geländefahrzeugen mit Klimaanlage, max. 4 Gäste/Fahrzeug
  • Alle Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 10x Frühstück, 7x Mittagessen, 2x Lunch Box, 10x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • Tag 1
    Flug mit Oman Air nach Maskat. Wir werden am Flughafen von Maskat abgeholt und ins Hotel gefahren, wo wir unseren Wanderführer treffen. Bei Spätankünften findet die Begrüßung alternativ am nächsten Morgen statt.
  • Tag 2
    Nach dem Frühstück fahren wir los und stoppen vor dem Palast des Sultans, der von außen zu besichtigen ist und ausschließlich für offizielle Besuche verwendet wird. Beim sogenannten Riyam Trekk einer kurzen Wanderung im Gebirge um Muttrah sind grandiose Aussichten über den Hafen garantiert. Die Wanderung führt direkt in den den Souk von Mutrah. Sehenswert ist die kunstvoll dekorierte Dachkonstruktion des Hauptgebäudes. Wir bummeln durch die zahlreichen Gassen mit den kleinen Läden und Geschäften.
  • Tag 3
    Nach dem Frühstück besuchen wir die größte Moschee des Landes, die 2002 fertig gestellt wurde. Zu den Highlights gehören ein Leuchter aus Kristall und der riesige Teppich. Anschließend fahren wir in das Dorf Al Alya, das tief im Wadi Bani Kharus liegt. Wir wandern in Richtung Ad Dar, durch die üppigen Gärten der Oase. Anschließend fahren wir nach Bimah, wo wir die Nacht im Gebirge des Jebel Shams verbringen.
  • Tag 4
    Fahrt nach Balad Sit. Dort wandern wir bis an das Ende einer engen Schlucht. Wir werden mit Ausblick über die Oase und die Terrassenfelder belohnt. Anschließend fahren wir über den Pass von Sharaf Al Alamain bis wir Bait As Safah, ein restauriertes Haus in traditioneller Lehmbauweise erreichen. Wir werden von Frauen empfangen, die uns zeigen, wie sie Kaffee rösten und kochen, Brot backen und Öl und Salben aus den im Gebirge gepflückten Kräutern herstellen. Danach besuchen wir Misfat Al Abreyen, ein malerisches Dorf mit Palmenoase.
  • Tag 5
    Morgens fahren wir nach Al Khitaym. Unser Weg führt uns zu einem Dorf, deren Höhlenwohnungen im letzten Jahrhundert verlassen wurden. Das Dorf liegt ca. auf 1.800 Meter am Hang eines Felsens. Der Weg dorthin bietet spektakuläre Ausblicke auf den den Grand Canyon Arabiens, das Wadi Nakr. Wir können auch den höchsten Gipfel des Landes (3.000 m) Jebel Shams sehen. Anschließend Fahrt nach Nizwa.
  • Tag 6
    Morgens besuchen wir das geschichtsträchtige Fort von Nizwa mit Aussicht auf die Stadt und Oase. Weiterfahrt entlang der kurvenreichen Bergstraße auf das Saiq Plateau des Jebel Akdhar, des „Grünen Berges“. Hier ist eine der bedeutendsten landwirtschaftlichen Regionen des Sultanats Oman und bekannt für seine Rosengärten. Unsere Wanderung führt auf ca. 2000 m Seehöhe durch die Felsengärten, die imposanten Canyons mit den Terassenfeldern hinab und durch die traditionellen Dörfer, welche dicht an die Hänge gebaut sind.
  • Tag 7
    Morgens fahren wir ein kurzes Stueck auf einer off-road Piste die steile Strasse bis in das kleine Dorf Masirat Al Ruwajh. Hier beginnt die Wanderung durch das einsame Wadi Muaydin, teils entlang des Wadis, teils auf alten Eselspfaden bis zum unteren Eingang des Tales. Anschließend Fahrt in die Wüste. Am späten Nachmittag, wenn das Licht am schönsten ist, wandern wir auf die Dünen und beobachten einen Sonnenuntergang.
  • Tag 8
    Wir fahren in das kleine Dorf Bidah: die Wanderung führt uns durch die Palmenoase zum Canyon. Wir entdecken bald einen großen Wassertümpel mit Wasserfall. Wer Lust hat, kann die Badegelegenheit nutzen. Anschließend fahren wir in die Küstenstadt Sur.
  • Tag 9
    Sur liegt am Meer, an einer wunderschönen Lagune. Die Stadt war früher für den Bau der Dhaus - der traditionellen arabischen Schiffe - bekannt, mit denen die Handelsfahrten nach Afrika und Asien unternommen wurden. Wir besichtigen eine Werft und gehen zu einem alten Wachturm, wo wir die beste Aussicht über die Stadt genießen können. Von der Küste wandern wir ins Wadi Shab hinein. Am Ende des Wadis können wir in einem Naturpool baden.
  • Tag 10
    Unser Ausgangspunkt ist das kleine Dorf Saymah. Auf einem Pfad über die Palmenoase erreichen wir bald die nächste Siedlung. Wir steigen ins Tal ab, wo wir durch Felsblöcke an dem Falaj (Bewässerungssystem) entlangwandern bis wir ein von Felsen und Palmen umstandenes Becken erreichen. Beim Baden und Picknicken genießen wir diesen unvergesslichen Ort. Nach der Wanderung fahren wir nach Maskat. Abends genießen wir in einem typischen Omani-Restaurant das Abschiedsessen.
  • Tag 11
    Fahrt zum Flughafen und Flug in die Heimat.

Zusatzinformationen