Der Arlberg Trail

ab 495,- €

Teilnehmer
1 - 99
Reisetage
4

Veranstalter: ASI Reisen

Als „Wiege des alpinen Skilaufs“ wurde der Arlberg weltbekannt. Im Sommer ist das Gebiet bisher ein Geheimtipp für sportliche Bergliebhaber. Es ist also an der Zeit, sich hier zu Fuß auf eine Entdeckungsreise zu begeben. Die Region, in der die Berge der Verwallgruppe, des Lechquellgebirges und ein Teil der Lechtaler Alpen markant ineinander übergehen, ist von beeindruckender Vielfalt an alpinen Landschaften. Saftig grüne Alpwiesen, Felsen in unterschiedlichsten Farbtönen und Strukturen, Seen und Bäche, Schnee- und Firnfelder in den schattigen Hochtälern – auf deinen Wanderungen wirst du das alles entdecken können. Der neue sportliche Arlberg Trail verbindet alle fünf Arlbergorte Lech, Zürs, Stuben, St. Anton und St. Christoph in einer Rundtour. In drei Etappen und mithilfe von Seilbahnen erlebst du insgesamt 40 km Wanderwege in spektakulärer alpiner Landschaft. Untergebracht bist du in ausgesuchten Hotels in den bekannten Orten St. Anton, Stuben und Lech, deren unterschiedlicher Charakter dich begeistern wird. Dank des täglichen Gepäcktransportes kannst du die Wanderungen mit leichtem Rucksack genießen.

  • 3 Nächte in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • 3x Frühstück
  • ASI Tourenbuch
  • Detaillierte Routenbeschreibung und GPS-Daten zu den Wanderungen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Tag 1

    Das Abenteuer Arlberg Trail startet in St. Anton am Arlberg. In den kommenden 3 Tagen wirst du einmal die imposante Hochbebirgsland rund um den Arlberg-Pass auf durchqueren. Reise am Besten schon etwas früher am Tag an, um den berühmten Alpenort zu erkunden und die Annehmlichkeiten deines Hotels zu nutzen.

  • Tag 2

    Deine erste Etappe des Arlberg Trails startet mit einer Bergfahrt auf den Galzig. Gemütlich wanderst du auf einem breiten Weg mit tollem Ausblick auf St. Christoph am Arlberg in Richtung Passhöhe. Über den Berggeistweg geht es zunächst gemächlich weiter, später etwas steiler in Serpentinen auf einen Sattel mit Ausblick auf den mächtigen Pateriol. Vorbei an den Maroiseen erreichst du nach einem kurzen Anstieg das Maroijoch. Mit traumhaften Ausblicken ins Klostertal führt dich dein Weg zur 2.089 m hohen Kaltenberghütte, wo du dir eine Stärkung verdient hast. Mit Sicht auf den Flexenpass und Zürs wanderst du von der Hütte über Wiesen und Moore Richtung Tal. Ganz versteckt führt dich der Weg immer steiler bergab vorbei am Stubener See bis hinunter in deinen heutigen Etappenort.

  • Tag 3

    Vom malerischen Stuben, dem Tor zum Arlberg, steigst du auf dem Franz-Josef-Weg in Richtung Flexenpass auf, der hier die europäische Wasserscheide bildet. Leicht abfallend verläuft der Wanderweg nun Richtung Zürs, wo dich die Seekopfbahn auf 2.212 m bringt und im Panoramarestaurant Gelegenheit für eine Stärkung ist. Nach dem Zürsersee steigt der Weg steil bergan bis zu einer kleinen Wollgrasebene. Noch ein paar Höhenmeter sind es noch bis auf das 2.450 m hohe Madlochjoch. Mit Blick auf Lech am Arlberg und die umliegenden Felsgipfel führt dich die Route über die Gstüatalpe talwärts zu deinem nächsten Ziel, das 1.450 m hoch gelegene Lech am Arlberg.

  • Tag 4

    Zu Beginn des Tages nimmt dir die Rüfikopf-Seilbahn 900 Höhenmeter ab. Auf 2.350 m Höhe beginnt deine herausforderndste Etappe des Arlberg Trails. Oberhalb vom Monzabonsee geht es leicht abwärts in das in das Ochsengümple. In sanftem Auf und Ab wanderst du durch eine herrliche Hochmoorlandschaft, bevor du an der Rauhkopfscharte die Landesgrenze zwischen Vorarlberg und Tirol überquerst. In einer traumhaften Bergkulisse geht es weiter zur Stuttgarter Hütte – Zeit eine kurze Mittagspause. Am Erlijoch scheint dein Ziel schon zum Greifen nah, doch es folgt zunächst ein Zwischenabstieg zur Erlachalpe auf 1.922 m, bevor es wieder steil bergauf geht. Vorbei am Knoppenkarsee steigst du durch ein Geröllfeld hinauf u.nd erreichst das Knoppenkar. Von dort sind es nur noch wenige Höhenmeter bis zur Bergstation der Vallugabahn, deinem finalen Ziel des Arlberg Trails. Lass noch einmal deine Blicke schweifen über das Panorama des Arlbergs und deine absolvierten Etappen. Die 1.300 m talwärts übernehmen die Valluga- und die Galzigbahn für dich.

Zusatzinformationen