Der Gurken-Radweg

ab 409,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
6

Veranstalter: ASI Reisen

Der Gurkenradweg ist ein 250 km langer Rundweg und er verbindet Sehenswertes im Ober- und Unterspreewald als auch am Rande, Nahezu flaches Gelände, ein gut ausgebautes Radwegenetz und eine einzigartige Wald-, Wiesen- und Flusslandschaft bieten beste Voraussetzungen dazu. Auf der Gurkenradweg-Tour ist die radelnde Gurke Ihr ständiger Begleiter. Genießen Sie Spreewälder Spezialitäten und besuchen Sie das einzige Gurkenmuseum Deutschlands in Lehde.

  • 5 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • 6x Frühstück
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (9-18 Uhr)
  • Eintritt Gurkenmuseum Lehde mit Verkostung
  • inkl. 1 Spreewaldsouvenir
  • 1x je Zimmer umfangreiche Reiseunterlagen mit Kartenmaterial/Routenbeschreibung zur Tour
  • persönliche Toureninformation vor Ort
  • individuelle Radanpassung
  • GPS-Daten auf Anfrage
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Tag 1

    Im Laufe des Tages reisen Sie in eigener Regie nach Cottbus an. Die Lausitzer Metropole am Rande des Spreewaldes gehört mit seinen großen Park- und Gartenanlagen zu einer der grünsten Städte Deutschlands. Die Altstadt rund um den Altmarkt lädt zum Bummeln und zu einem genussvollen Tagesausklang ein.  

  • Tag 2

    Burg, das Tor zum Oberspreewald ist schnell erreicht. Ein kurzer Abstecher nach Vetschau ins Weißstorchzentrum lohnt sich. Weiter führt Ihr Weg nach Lehde, dem Dorf im Spreewald, das seinen ursprünglichen Charakter noch heute ausstrahlt. Hier ist der Kahn immer noch das wichtigste Transportmittel. Ein Geflecht aus unzähligen Fließen begleitet Sie nach Lübbenau. 

  • Tag 3

    Sie verlassen Lübbenau, nicht ohne noch einmal das bunte Markttreiben an einem der Fährhäfen zu genießen. Von Lübben führt der Weg in den Unterspreewald. Ein Abstecher zum Köthener See oder zum Tropical Island (in eigener Regie) ist empfehlenswert. 

  • Tag 4

    Durch eine herrliche Teichlandschaft geht es zurück nach Lübben und von dort weiter nach Straupitz mit seiner bekannten Schinkelkirche und der Holländermühle. Genießen wir die Stille und die Schönheit der Natur. Kurz darauf erwartet uns Burg, einer der 3 Hauptorte im Spreewald. Die Streusiedlung wird von unzähligen Wasserläufen durchzogen und bietet viel Sehenswertes. 

  • Tag 5

    Radeln Sie heute auf der alten Spreewaldbahntrasse. Sie erreichen das Storchendorf Dissen mit seinem interessanten Heimatmuseum. Erleben Sie zwischen Dissen und Maiberg eine gelungene Flussrenaturierung. Die neue Spreeaue ist Lebensraum vieler neuer Pflanzen- und Tierarten und wird Sie begeistern. Danach erreichen Sie die alte Festungsstadt Peitz und radeln durch die Peitzer Teiche. Bevor Sie Cottbus erreichen, sollten Sie einen Blick auf den künftigen „Ostsee“ werfen, welcher aus einem ehemaligen Braunkohletagebau entsteht.

  • Tag 6

    Nach dem Frühstück Heimreise in eigener Regie:

Zusatzinformationen