Der Zauber der spanischen Hochpyrenäen

ab 2055,- €

Teilnehmer
10 - 18
Reisetage
15

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Das zentrale Bergmassiv von Aragón bietet den größten Artenreichtum an Flora und Fauna der gesamten Pyrenäenregion. Über dem Benasque-Tal wacht der Aneto, mit 3.404 m der höchste Gipfel des Gebirges. Der Ordesa-Nationalpark ist der Stolz der aragonesischen Berge mit rauschenden Bächen, Wasserfällen und vielen Greifvögeln. Gemütliche, von Touristen nur wenig besuchte Dörfer, liegen verstreut in dieser imposanten Gebirgswelt. Lass dich von der unberührten Natur verzaubern!

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Barcelona und zurück
  • Alle Transfers in Spanien laut Programm ab/bis Flughafen
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (letztes Abendessen in einem auswärtigen Restaurant)
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Von zwei Standorten erschließt sich uns eines der schönsten Bergwandergebiete Europas. Während der ersten Woche wohnen wir im Drei-Sterne-Hotel Casa Cornel in Cerler im Benasque-Tal. Das ruhige Dorf mit Kopfsteinpflaster und mittelalterlichen Häusern bietet eine grundlegende Infrastruktur mit einigen Geschäften und einer Bank. Während der zweiten Hälfte unserer Reise erkunden wir den Ordesa-Nationalpark, in dessen touristischem Hauptort Torla wir im Zwei-Sterne-Hotel Villa de Torla übernachten. Hier gibt es einige Hotels und Geschäfte. Die geschmackvollen Hotels verfügen über 35 bzw. 38 gut ausgestattete Zimmer und sind ein Garant für Ruhe, wohlschmeckendes Essen und Gastfreundschaft. Die letzte Nacht verbringen wir im Zwei-Sterne-Stadthotel Sant Pau in Barcelona nahe der bekannten Sagrada Família.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 1. Tag: Bienvenidos!
    Flug nach Barcelona und Transfer (ca. 5 Std.) nach Cerler.
  • 2. Tag: Dörfer und Seen
    Zunächst geht es bergab nach Benasque und weiter zum Eriste-Stausee. Durch schattigen Wald steigen wir später wieder hoch nach Cerler (GZ: 4 Std., +/- 450 m).
  • 3. Tag: Zur freien Verfügung
    Wie wäre es mit einem Bummel durch Benasque?
  • 4. Tag: Im Angesicht des Gipfels
    Wanderung zur grünen Hochebene Plan d’Aigualluts. Von dort kann man zum ersten Mal den Aneto-Gipfel samt Gletscher sehen. Nach einem Picknick gehen wir zum Ausgangsort zurück (GZ: 4 Std., +/- 400 m).
  • 5. Tag: Zur Erholung
    Wir haben uns einen Ruhetag verdient.
  • 6. Tag: Zu den Batisielles-Seen
    Uns erwartet die Kulisse des Estós-Tals. Eingerahmt von bezaubernden Seen und schroffen Gipfeln wandern wir ins Batisielles-Massiv (GZ: 4 1/2 Std., +/- 500 m).
  • 7. Tag: Freizeit
    Ein Tag, den du zum Entspannen nutzen kannst.
  • 8. Tag: Añisclo-Schlucht
    Der Ordesa-Nationalpark empfängt uns mit atemberaubenden Felsformationen und klaren Bergseen. Wir durchstreifen eine der drei größten Schluchten des Parks (GZ: 4 Std., +/- 400 m). Dann geht es nach Torla.
  • 9. Tag: Auf dem Balkon Ordesas
    Wir erklimmen die Faja de Pelay, eine natürliche Terrasse mit eindrucksvollem Blick ins Tal des Ordesa-Canyons. Dem Río Arazas folgend, erreichen wir unseren Ausgangspunkt (2-3 Stiefel, GZ: 6 Std., +/- 700 m).
  • 10. Tag: Im Bujaruelo-Tal
    Von einer urigen Berghütte wandern wir, stets dem Río Ara folgend, abwärts über schmale Pfade bis zur Brücke Puente de los Navarros. Von dort geht es zurück nach Torla (GZ: 5 1/2 Stunden, + 300 m, - 610 m).
  • 11. Tag: Fakultativwanderung
    Wie wäre es mit einer weiteren Wanderung?
  • 12. Tag: Faja de Racún
    Wir marschieren zu den Steilwänden des Gallinero-Kessels. Bergab einem Fluss folgend, gelangen wir zurück nach Torla (GZ: 5 1/2 Std., + 550 m, - 750 m).
  • 13. Tag: Zur freien Verfügung
    Ein Ausflug zu einem nahen Klettersteig ist möglich.
  • 14. Tag: Auf nach Barcelona
    Nach dem Frühstück fahren wir nach Barcelona. Den Nachmittag verbringen wir nach eigenen Vorstellungen.
  • 15. Tag: Abreise
    Transfer zum Flughafen und Heimreise.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.
  • So wohnen wir
    Von zwei Standorten erschließt sich uns eines der schönsten Bergwandergebiete Europas. Während der ersten Woche wohnen wir im Drei-Sterne-Hotel Casa Cornel in Cerler im Benasque-Tal. Das ruhige Dorf mit Kopfsteinpflaster und mittelalterlichen Häusern bietet eine grundlegende Infrastruktur mit einigen Geschäften und einer Bank. Während der zweiten Hälfte unserer Reise erkunden wir den Ordesa-Nationalpark, in dessen touristischem Hauptort Torla wir im Zwei-Sterne-Hotel Villa de Torla übernachten. Hier gibt es einige Hotels und Geschäfte. Die geschmackvollen Hotels verfügen über 35 bzw. 38 gut ausgestattete Zimmer und sind ein Garant für Ruhe, wohlschmeckendes Essen und Gastfreundschaft. Die letzte Nacht verbringen wir im Zwei-Sterne-Stadthotel Sant Pau in Barcelona nahe der bekannten Sagrada Família.
  • Flüge
    • München
    • Hamburg
    • Berlin Tegel
    • Köln
    • Köln
    • Dresden
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Frankfurt
    • Berlin Tegel
    • Hannover
    • Zürich
    • Hamburg
    • Leipzig
    • Leipzig
    • Stuttgart
    • Stuttgart
    • Wien
    • Wien
    • Zürich
    • Hannover
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit