Deutschland – Gärten und Parks am Niederrhein

ab 945,- €

Teilnehmer
12 - 20
Reisetage
4

Veranstalter: Studiosus Reisen

Entdecken Sie unberührte Auenlandschaften, weite Wiesen und großartige Gärten am Niederrhein. Außerdem besuchen wir außergewöhnliche Hobbygärtner, die ihre blühenden Paradiese für uns öffnen. Fazit: Hier ist definitiv alles im grünen Bereich!

  • Ausflüge in bequemen Reisebussen
  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer im Hotel Rheinpark
  • Frühstück, ein Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Willkommen am Niederrhein
    Individuelle Anreise nach Düsseldorf (Hauptbahnhof). Um 13.30 Uhr treffen Sie Ihre Reiseleiterin zur gemeinsamen Busfahrt Richtung Hilden. Dort wartet gleich der erste Höhepunkt auf Sie: Der Garten von Peter Janke, der zu den innovativsten Gartengestaltern Deutschlands gehört. Die prächtige Anlage umfasst die unterschiedlichsten Gartenräume, vom schattig-mystischen Waldgarten mit außergewöhnlichen Staudenschätzen bis zum phantastischen Kiesgarten. Inspiriert fahren wir weiter nach Rees am Rhein. Drei Übernachtungen.
  • Auf zu Schloss Anholt
    Nach einem Stopp im schönen, mittelalterlich geprägten Kalkar sehen wir den feinen privaten Garten von Kerstin Hakenbeck bei Emmerich. Zu entdecken gibt es neben Rosen eine große Fülle an Stauden und interessanten Gehölzen. Die Wasserburg Anholt ist umgeben von mehreren Barockgärten und einer großzügigen Parkanlage, die ihresgleichen suchen. Wir werden aber auch durch die privaten Räumlichkeiten geführt und sehen die fürstliche Gemäldesammlung, zu der ein Werk Rembrandts gehört – das einzige in deutschem Privatbesitz.
  • Xanten - Kultur und Natur
    Vor der Natur etwas Kultur: Wir streifen durch die Römerstadt Xanten, schlendern über den großen Marktplatz und werfen einen Blick in den mächtigen Dom. An der Kriemhildmühle erfahren wir Spannendes über das alte Handwerk. Dann gehen wir "gans" nah ran - auf der Bislicher Insel, eine besonders schöne Auenlandschaft. Viele Gänsearten halten sich hier inzwischen ganzjährig auf. Seit einigen Jahren bauen wieder Löffler ihre Nester. Ein regelmäßiger Gast der letzten Jahre war auch ein Seeadler. Also, Adleraugen auf! Wir können uns außerdem am Gelb des Löwenzahns, Rot des Mohns oder Violett-Weiß des Wiesenschaumkrauts erfreuen, die hier in den Wiesen farbliche Akzente setzen.
  • Barocke Gartenanlage in Kleve
    Als Schöpfer der Klever Alleen und Gartenanlagen hat Prinz Moritz von Nassau wie kein anderer diese Stadt geprägt. Im Museum Kurhaus sehen wir Werke des Tier- und Landschaftskünstlers Ewald Mataré. Ein Garten fürs Leben – diesen Traum haben sich Manfred Lucenz und Klaus Bender erfüllt. Freuen Sie sich auf einen Rausch der Farben in ihrem "Paradies". Und auf das Gespräch mit den beiden Hobbygärtnern. Ebenfalls exklusiv für uns geöffnet: der Garten von Familie Imig – ein im Lauf von über 40 Jahren gewachsener Bauerngarten inmitten eines landwirtschaftlichen Anwesens, der sich gerade in einen "Sommertraum" verwandelt.
  • Kunst im Park
    Museum Hombroich ist etwas ganz Besonderes: In einer schönen Park-, Auen- und Terrassenlandschaft liegen versteckt zehn skulpturenartige Bauten, die als Ateliers genutzt werden oder Kunst präsentieren. In der Cafeteria entspannen wir uns an einer typisch niederrheinischen Kaffeetafel. Dann geht es nach Düsseldorf (Hauptbahnhof). Ab ca. 15 Uhr individuelle Rückreise.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

19.05.2021 - 23.05.2021
ab 945,- €
09.06.2021 - 13.06.2021
ab 945,- €
23.06.2021 - 27.06.2021
ab 945,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit