Die klassische Chile & Argentinien Reise – mit einzigartigen Highlights

ab 4065,- €

Teilnehmer
4 - 12
Reisetage
17

Veranstalter: ASI Reisen

Die klassische Chile & Argentinien Reise – mit einzigartigen Highlights: Erleben Sie die kontrastreichen Metropolen beider Länder, entdecken Sie die El Tatio Geysiere in der Atacama Wüste und bewundern Sie die Artenvielfalt im Nationalpark Torres del Paine. Besondere Highlights auf der Reise sind ein chilenischer Kochkurs, die Schifffahrt zum Grey-Gletscher und eine Tangoshow in einem alten Theater!

  • Inlandsflüge
  • Unterkunft
  • alle Transfers ab ersten Hotel bis zum letzten Hotel
  • Aktivitäten wie in der Beschreibung
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • 16x Frühstück, 4x Mittagessen, 1x Lunch Box, 3x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • durchgehende deutschsprachige Reiseleitung
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • Tag 1
    Bitte beachten Sie, das Sie am besten morgens in Santiago ankommen. Der Transfer zum Hotel ist nicht inklusive. Am Nachmittag treffen Sie sich mit Ihrem Reiseleiter und erhalten eine Einweisung über die Reise. Am Nachmittag treffen Sie auf Ihren Reiseleiter und die anderen Teilnehmer und erhalten eine Einweisung über die Reise. Anschließend erkunden Sie die chilenische Hauptstadt. Im Zentrum erleben Sie das geschäftige Tun der Santiaguinos hautnah und auch die politischen Gebäude und deren Geschichte, die wegweisend für die ganze Bevölkerung waren lernen Sie heute kennen. Den Abschluss der Tour bietet die Besichtigung des Stadtparks Cerro Santa Lucia, diese Oase befindet sich direkt im Zentrum und vom Aussichtspunkt genießt man einen einzigartigen Blick über die Stadt und die Anden. Am Abend lernen Sie Ihre Mitreisende bei einem Willkommensessen besser kennen
  • Tag 2
    Der heutige Tag gehört Valparaiso, der wichtigsten Hafenstadt in Zentralchile. Sie besteht aus zahlreichen Hügeln, die dicht mit bunten Häusern bebaut sind. Valparaiso wurde 2003 von der UNESCO zum „Kulturerbe der Menschheit„ erklärt. Sie starten Ihren Stadtrundgang durch die bunten Gassen der Künstlerstadt. Sie besuchen auch das Haus eines berühmten, chilenischen Künstlers, nämlich die "La Sebastiana" vom Literaturnobelpreisträger Pablo Neruda. Der vor allem für seine Poesie bekannte Chilene, war auch Politiker und Diplomat für vielen Jahre. In Valparaíso findet man auch mehrere Seilzugbahnen, die Funiculares, in Betrieb, die als öffentliche Verkehrsmittel den steilen Auf- und Abstieg der über 40 Hügel erleichtern.
  • Tag 3
    Heute lernen Sie die Geschmäcker von Chile kennen. Bei einem Kochkurs bereiten Sie traditionelle Gerichte wie zum Beispiel Pastel de Choclo (Masiauflauf mit Fleisch), Empanadas (gefüllte Teigtaschen) oder ähnliches zu. Doch bevor das Kochen losgeht müssen natürlich noch die Zutaten auf dem Markt gekauft werden. Die bunten Farben und die vielfältigen Aromen lassen hier bereits einen ersten Einblick in die chilenische Küche gewinnen. Am Nachmittag können Sie noch am Pazifik baden gehen, eine Hafenrundfahrt machen (vor Ort buchbar) oder einfach Valparaiso genießen.
  • Tag 4
    Heute fliegen Sie in die trockenste Wüste der Welt, in die Atacamawüste im Norden des Landes. Schon bei Anflug auf den Flughafen in Calama kann man die wundervolle Landschaft erahnen. Auf dem Weg nach San Pedro können Sie auch das spektakuläre Farbensíel der Wüste bewundern. Bevor Sie nach San Pedro in Ihr Hotel kommen, machen Sie noch Halt im atemberaubenden Mondtal. Die Felsen und der Sand dieses Tals erinnern an die Landschaft des Mondes. Außerdem ist das auch ein spezieller Ort, um den Mondaufgang mitzuerleben. *Je nach Flugzeit kann es sein, dass Sie zuerst zum Hotel fahren und anschließend erst ins Mondtal.
  • Tag 5
    Heute lernen Sie eine sehr spezielle Landschaft mit außergewöhnlichen Formen und Farben kennen: Den Salar de Tara (auch Salar de Augas Calientes genannt) und die Piedras Rojas. Mitten in den Anden liegt dieses Naturschauspiel, neben der weißen Salzwüste und den helltürkisen Lagunen stechen die roten Felsen in dieser Gegend heraus. Genießen Sie heute den ganzen Tag an diesem einmaligen Ort. Am Abend können Sie optional an einer Sternenbeobachtung teilnehmen (bei Vollmond geschlossen). Die Atacamawüste bietet einen der klarsten Himmel der Welt, besonders Sternenliebhaber sollten sich diese Möglichkeit nicht entgehen lassen!
  • Tag 6
    Auch heute steht ein weiteres Highlight auf dem Programm: Das Geysirfeld El Tatio. Auf über 4.000m Höhe spuken die Geysire besonders im Morgengrauen heißes Wasser aus. Das Frühstück nehmen Sie dort bei Sonnenaufgang ein. Auch das ein oder andere Vicuña können Sie dort mit etwas Glück sehen. Später besuchen Sie noch das typische Andendorf Machuca, mitten im Altiplano. Flanieren Sie durch den Markt und lernen Sie das kleine Dorf kennen!
  • Tag 7
    Heute lernen Sie den starken Kontrast dieses langgezogenen Landes kennen. Von der Wüste fliegen Sie via Santiago nach Patagonien. Allein der Flug ist schon ein Erlebnis. Bei guter Sicht können Sie nämlich das nördliche und südliche Inlandseisfeld mit Gletscher, Lagunen und den Anden sehen. Die Stadt Punta Arenas, Ihr heutiges Ziel, liegt direkt an der Magellanstrasse und bietet bei gutem Wetter eine wunderbare Aussicht auf die Meerenge und auf Feuerland.
  • Tag 8
    Bei einem Stadtrundgang lernen Sie heute Punta Arenas etwas näher kennen. Dabei werden Sie auch den städtischen Friedhof, den angeblich schönsten Südamerikas, erkunden. Bei gutem Wetter können Sie vom Aussichtspunkt auch nicht nur die Stadt, sonder auch Feuerland sehen. Am Nachmittag lernen Sie dann ein typisches chilenisches Fortbewegungsmittel kennen, den Linienbus. Von Punta Arenas fahren Sie nach Puerto Natales. Diese kleine Stadt liegt idyllisch am Fjord der letzten Hoffnung und ist der Ausgangspunkt in den Torres del Paine Nationalpark
  • Tag 9
    Heute steht ein weiteres Highlight Ihrer Reise am Programm: Der Torres del Paine Nationalpark. Über die Milodonhöhle (hier wohnte ein Urzeitliches Faultier) fahren Sie zunächst zum Grey See. Dort machen Sie eine Bootsfahrt zu dem gleichnamigen Gletscher. Anschliessend durchfahren Sie noch etwas den Park, bis Sie in Ihrer Unterkunft mitten in der Natur ankommen. *Das Hauptgepäck kann im Hotel in Puerto Natales gelassen werden.
  • Tag 10
    Am Vormittag unternehmen Sie noch kleinere Wanderungen im Nationalpark und können dieses einzigartige Ambiente genießen. Auch für Fotostopps bleibt genügend Zeit um das Paine-Massiv einzufangen. Am Nachmittag besuchen Sie ein typische Estancia, wo Ihnen der Schafhirte Christian seine Arbeit näher bringt. Ein typisches patagonisches Lamm werden Sie dort natürlich auch kosten dürfen. Vegetarische Alternativen sind ebenfalls vorhanden. Am Abend kommen SIe dann wieder in Puerto Natales an.
  • Tag 11
    Heute früh nehmen Sie einen weiteren Linienbus und durchqueren die patagonische Steppe. Sie verlassen Chile und kommen nun in das Nachbarland Argentinien. El Calafate heißt Sie willkommen. Am Nachmittag können Sie etwas entspannen oder das Vogelreservat Laguna Nimes oder auch das Gletschermuseum besuchen.
  • Tag 12
    Ein weiterer Höhepunkt steht heute am Programm, der Perito Moreno Gletscher. Neben den gewaltigen Eismassen mit einer weißen türkis schimmernden Mauer von bis zu 70 m Höhe, kalbt der Gletscher nahezu die ganze Zeit. Es krachen und fallen permanent lautstark Eisbrocken in den Lago Argentino, da sich der Gletscher täglich bis zu zwei Meter vorwärts bewegt. Das Spektakel können Sie bei einem Picknick auf sich wirken lassen. Danach machen Sie eine Bootsfahrt und kommen der Abbruchkante dabei sehr nah
  • Tag 13
    Heute fliegen Sie in die südlichste Stadt der Welt – nach Ushuaia auf Feuerland! Nach einem kurzen Rundgang gibt es verschiedene Möglichkeiten die freie Zeit zu nutzen: Wie wäre es mit einer kleinen Wanderung zum Martial Gletscher? Von hier aus hat man in die andere Richtung einen schönen Blick auf den Beagle-Kanal und Teile Ushuaias. Sehr zu empfehlen ist ein Besuch des ehemaligen Gefängnisses, das heute ein Museum beherbergt. Neben den Einblicken in die Geschichte Feuerlands und Ushuaias bietet es auch einige interessante Informationen zu Antarktisexpeditionen und beheimatet aktuelle Kunstausstellungen. Optional, wenn es die Flugzeiten zulassen, können Sie heute auch mit einem Boot den Beagle-Kanal befahren. Dank eines speziellen Rumpfes kann es ganz nah an die Felsinseln heranfahren. Hierbei passieren Sie die Isla de los Pajaros, eine Insel voller Kormorane und patagonischer Möwen, sowie den berühmten Leuchtturm Les Eclaireurs.
  • Tag 14
    Heute fahren Sie in den Nationalpark Feuerland. Bei einem leichten Trekking streifen Sie in einer mit GuindoBäumen, farbenfrohen Lenga-Buchen, abgestorbenen Baum Pfählen, kleinen Bächen und Mooslandschaften geprägten "Märchenlandschaft" umher. Nach einem rustikalen Mittagessen geht die Wanderung weiter und Sie können diese einzigartige Landschaft am Ende der Welt genießen. Im Anschluss gibt es noch die Kanufahrt im Feuerland, bei dieser atemberaubende Stille der Natur, können Sie sich auch entspannen.
  • Tag 15
    Heute fliegen Sie nach Buenos Aires und im Laufe des Tages sind Sie schon mitten im prallen Leben der argentinischen Metropole angekommen. Bei einem ersten Rundgang erhalten Sie bereits einen Eindruck der vibrierenden Großstadt. Es bleibt genauso Zeit, um einen Kaffee in dem gemütlichen Stadtviertel Palermo zu trinken oder um zum argentinischen Broadway, der Avenida Corrientes, zu gehen. Den Abend können Sie nach Lust und Laune mit einem Spaziergang am Wasser in Puerto Madero oder einem Gläschen Wein in San Telmo ausklingen lassen. Ihr Reiseleiter mischt sich gerne mit Ihnen in das Nachtleben dieser bunten Stadt! Optional kann jeder, der sich nach dem Flug im wahrsten Sinne des Wortes noch die Beine vertreten möchte, eine Fahrradtour durch die Stadt machen.
  • Tag 16
    Heute erkunden Sie die pulsierende Metropole. Angefangen wird in La Boca, bekannt durch das bunte Künstlerviertel rund um den El Caminito und für die Fußballmannschaft Boca Juniors -Maradonas Heimatverein. Weiter geht es zur historischen Plaza de Mayo, welche durch die Militärdiktatur unter Jorge Videla in den 1970ern und 1980ern international bekannt wurde. Am Abend werden mit dem Besuch einer Tango Show mit einem gemeinsamen Abschiedsessen die Träume aller Tanzfreunde war - denn wer keinen Tango in Buenos Aires erlebt hat, war nicht wirklich in der Metropole am Rio de la Plata.
  • Tag 17
    Heute ist leider schon der letzte Tag der Tour angebrochen. Je nach Abflug brechen Sie zum Flughafen auf. Wir wünschen einen guten Heimflug

Zusatzinformationen