Die schönsten Etappen des Alpe-Adria-Trails

ab 1598,- €

Teilnehmer
6 - 14
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Zackige Gipfel, saftige Wiesen und das smaragdfarbene Wasser der Soča – auf unseren fünf Etappen des Fernwanderweges queren wir Slowenien von Nord nach Süd, bevor wir nach Norditalien weiterreisen. Hauptsächlich im nichtalpinen Bereich angesiedelt, richtet sich der Alpe-Adria-Trail in erster Linie an Genusswanderer. Auf unseren Wanderungen erkunden wir neben sanften Tälern, Schluchten und gemütlichen Ortschaften auch die geschichtsträchtige Vergangenheit der Region im Dreiländereck von Österreich, Italien und Slowenien.

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Triest und zurück
  • Transfers in Italien und Slowenien
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Vollpension während des Trekkings (an Tag 2, 3, 4, 6 und 7 mittags Lunchpaket), an Tag 1 Abendessen, an Tag 5 Halbpension und an Tag 8 Frühstück
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Rok Teul
  • Gepäcktransport: von Unterkunft zu Unterkunft
Wir übernachten in Drei- und Vier-Sterne-Hotels. Die drei Nächte in Tolmin verbringen wir im kleinen Drei-Sterne-Hotel Dvorec. Dieses befindet sich in einem historischen Gebäude im Ortszentrum und verfügt über einen Weinkeller in einem Gewölbe aus dem 17. Jh. Für die letzte Nacht in Cividale del Friuli sind wir im Vier-Sterne-Hotel Locanda al Castello Wellness Resort untergebracht. Das Hotelgebäude ist ein ehemaliges Kloster. Das Hotel bietet einen Wellnessbereich mit Innenpool (Ü = Übernachtung).

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Willkommen in Slowenien!
    Fluganreise nach Triest und Transfer (130 km) nach Kranjska Gora (1 Ü).
  • 2. Tag: Vršič-Pass
    Über Almen und durch Wälder steigen wir auf einem alten Eselspfad zum Vršič-Pass, dem höchsten Gebirgspass der Julischen Alpen, auf. Von hier aus sehen wir das Felsgesicht einer Jungfrau („Ajdovska deklica“). Anschließend wandern wir zur Soča-Quelle (GZ: 5 1/2 Std., + 885 m, - 790 m). Von hier aus haben wir einen Transfer nach Bovec (2 Ü).
  • 3. Tag: Entlang der Soča
    Nach dem Frühstück fahren wir nach Trenta, zum Startpunkt unserer nächsten Etappe. Der Weg führt fast die ganze Zeit an der smaragdgrünen Soča entlang und gleichzeitig auch durch einen Teil des unberührten Nationalparks Triglav. Mithilfe einer Hängebrücke überqueren wir die Kršovec-Schlucht. Unter uns rauscht die kristallklare Soča (GZ: 6 Std., + 430 m, - 590 m).
  • 4. Tag: Die Chroniken von Narnia
    Vorbei am romantischen Wasserfall Virje kommen wir zu einer Filmkulisse: Im Bovec-Tal wurde ein Teil des Walt-Disney-Films „Die Chroniken von Narnia“ gedreht. Vorbei am majestätischen Wasserfall Boka, der über 100 m hoch ist, wandern wir zum Kozjak-Wasserfall (GZ: 6 1/2 Std., + 400 m, - 460 m), wo bereits unser Transferbus nach Tolmin (3 Ü) wartet.
  • 5. Tag: Zur freien Verfügung
    Vielleicht ein Besuch der Tolmin-Klamm (fakultativ)?
  • 6. Tag: Welt der Wasserfälle
    Auf ehemaligen Militärpfaden durchstreifen wir den Triglav-Nationalpark. Seit 2003 steht das Biosphärenreservat der Julischen Alpen mit den Gemeinden Bovec, Kobarid, Tolmin und vielen anderen unter UNESCO-Schutz. Die Wiesenhänge oberhalb des Dorfes Krn sind mit Almen übersät. Die Spuren der Landwirtschaft zur Versorgung mit Lebensmitteln sind heute noch sichtbar. Unser Trail führt durch das Wasserfallgebiet und endet an der Soča. Wir folgen dem Flusslauf, bis wir Tolmin erreichen (GZ: 7 Std., + 640 m, - 1.080 m).
  • 7. Tag: Kolovrat
    Heute wartet noch ein besonderes „Schmankerl“ auf uns: der Aufstieg auf den Kolovrat (1.169 m)! Ein Teil der Strecke verläuft auf dem berühmten „Poti miru“ (Friedensweg). Atemberaubende Ausblicke auf die Julischen Alpen sowie ein herrliches Panorama in Richtung Adria verwöhnen unsere Augen – einfach toll (GZ: 5 Std., + 950 m, - 300 m)! Transfer nach Cividale del Friuli (1 Ü) in Italien. Nachmittag zur freien Verfügung.
  • 8. Tag: Arrivederci
    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
  • So wohnen wir
    Wir übernachten in Drei- und Vier-Sterne-Hotels. Die drei Nächte in Tolmin verbringen wir im kleinen Drei-Sterne-Hotel Dvorec. Dieses befindet sich in einem historischen Gebäude im Ortszentrum und verfügt über einen Weinkeller in einem Gewölbe aus dem 17. Jh. Für die letzte Nacht in Cividale del Friuli sind wir im Vier-Sterne-Hotel Locanda al Castello Wellness Resort untergebracht. Das Hotelgebäude ist ein ehemaliges Kloster. Das Hotel bietet einen Wellnessbereich mit Innenpool (Ü = Übernachtung).
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit