Donauradweg - Das Tal der jungen Donau

ab 529,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Unsere Donau-Radtour führt Sie durch die rau-herbe Landschaft der Baar, die sich zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb erstreckt. Sollte das Flussbett unterwegs plötzlich trocken sein – keine Sorge, das Wasser wird ein kurzes Stück später wieder auftauchen, Sie haben lediglich die Donauversickerung erreicht, wo der Fluss im Kalkgestein verschwindet. Zahlreiche Klöster, Burgen und Schlösser säumen den Weg und in Ulm erklimmen Sie den höchsten Kirchturm der Welt.

  • 7x ÜF nationales 2* / 3* Niveau
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Eintritt Schloss Sigmaringen mit Führung
  • Eintritt Münsterturm Ulm
  • Reiseunterlagen mit Kartenmaterial (1 x pro Zimmer)
  • 7-Tage Service Hotline
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    In Donaueschingen fließen Brigach und Breg zusammen und bilden die Donau, doch die Römer dachten, die Quelle im Schlossgarten sei die Donauquelle. So ist in Donaueschingen auch heute noch die Donauquelle zu besichtigen, direkt im Park des eindrucksvollen Schlosses gelegen, das einst die Familie von Fürstenberg bewohnte.
  • Tag 2
    Die erste Etappe führt in flotter Fahrt zunächst nach Immendingen. Dort versinkt die Donau an etwa 155 Tagen im Jahr vollständig im Kalkgestein und fließt in einem unterirdischen Höhlensystem südwärts bis zum Aachtopf, Deutschlands größter Quelle. Bei Tuttlingen verengt sich langsam das Tal, es ist nicht mehr weit bis zu Ihrem Etappenziel.
  • Tag 3
    Über 100 Meter hoch sind die Kalksteinfelsen, zwischen denen sich Fluss und Radweg entlang schlängeln. Immer wieder können Sie auf den hoch aufragenden Felsen eine alte Burg, oder was heute noch davon übrig ist, entdecken. In Sigmaringen gibt es bereits das nächste prächtige Schloss zu entdecken, das Schloss Hohenzollern wird noch heute von der fürstlichen Familie bewohnt und es erwartet Sie eine interessante Führung.
  • Tag 4
    Gemütlich folgen Sie dem Flusslauf bis kurz hinter Hundersingen, wo Sie unbedingt einen Stopp am Freilichtmuseum Heuneburg machen sollten, um in die Lebenswelt der Kelten einzutauchen. In Ihrem heutigen Etappenziel, Obermarchtal,wartet ein barockes Schmuckstück auf Ihren Besuch – das ehemalige Kloster kann besichtigt werden.
  • Tag 5
    Heute radeln Sie durch das Tal der Urdonau bis Blaubeuren mit dem berühmten Blautopf, eine starke Karstquelle und der Beginn eines großen Höhlensystems. Um diese Etappe etwas kürzer zu gestalten, können Sie direkt an der Donau entlang nach Ulm fahren, Sie sparen sich so etwa 10 km. Ihr Ziel ist Ulm mit dem höchsten Kirchturm der Welt, von dem Sie einen herrlichen Ausblick haben.
  • Tag 6
    Zwischen Ulm und Lauingen reiht sich Städtchen an Städtchen, alle wunderschön erhalten und etwas abseits des Flusses auf hochwassersicheren Anhöhen gelegen. Lauingen wird auch die Stadt der Türme genannt.
  • Tag 7
    Auch heute liegen die Orte meist etwas abseits auf hochwassergeschützten Erhebungen. Radeln Sie ganz gemütlich durch die Donau-Auen nach Donauwörth, an der Wörnitz-Mündung gelegen. Einst kreuzte hier der wichtigste Handelsweg zwischen Nürnberg und Augsburg die Donau.
  • Tag 8
    Nach dem Frühstück erfolgt Ihre individuelle Heimreise oder eine Verlängerung Ihres Aufenthaltes.

Zusatzinformationen