Durchquerung Hohe Tauern und Besteigung Großglockner (3.798 m)

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
6

Veranstalter: ASI Reisen

Die Hohen Tauern sind das Herzstück der Ostalpen. Die Glocknergruppe ist das stolzeste Massiv in diesem Grenzwall zwischen Nord und Süd, der Großglockner der majestätische Hausherr und höchste Berg Österreichs. Die sanfte Annäherung über Hütten und Gipfel in den Hohen Tauern schafft optimale Voraussetzungen für die Besteigung dieses kühnen Riesen und hinterlässt bleibende Erinnerungen an eine Welt zwischen Almen und Gipfeln jenseits alles Alltäglichen.

  • 5 Nächte auf ausgewählten Berghütten, Mehrbettzimmer/Lager
  • Transfer lt. Reiseverlauf
  • Leihausrüstung (Gletscherausrüstung)
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 5x Frühstück, 5x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Tag 1
    Um 14:00 Uhr treffen wir uns mit unserem Bergführer in Ferleiten an der Großglocknerstraße. Gemeinsamer Aufstieg zur kleinen Schwarzenberghütte.
  • Tag 2
    Über den Kaindlgrat besteigen wir das Große Wiesbachhorn (3.564 m), der dritthöchste Gipfel der Glocknergruppe. Nach unserem ersten Gipfel in dieser Woche steigen wir zum Heinrich-Schwaiger-Haus ab.
  • Tag 3
    Heute stehen gleich mehrere traumhafte Gipfelbesteigungen auf dem Programm. Über den Bratschenkopf (3.413 m) erreichen wir den markanten Gipfel der Klockerin (3.425 m). Von hier steigen wir in die Gruberscharte ab und können von der Dockscharte aus den Großen Bärenkopf (3.396 m) besteigen. Über die Keilscharte und die Bockscharte führt uns die Route zur Oberwalderhütte, wo uns ein phantastischer Panoramablick auf die Nordseite des Großglockner erwartet.
  • Tag 4
    Die gewaltige Gletscherfläche des oberen Pasterzenboden queren wir an den Fuß der Nordflanke des Schneewinkelkopf. Hier sind wir im Nährgebiet von Österreichs größtem Gletscher unterwegs. Steiler geht es nun aufwärts in die Schneewinkelscharte. Hier startet der Grat zum Romariswandkopf (3.511 m), den wir hinüber zum Teischnitzkees überschreiten und zur bestens ausgestatteten Stüdlhütte mit ihrer weithin bekannten guten Küche absteigen.
  • Tag 5
    Der Höhepunkt der Woche erwartet uns: Wir besteigen das Dach Österreichs! Früh am Morgen brechen wir auf zum Gipfel des Großglockners (3.798 m). Übernachtung in Österreichs höchstgelegener Hütte - die Erzherzog-Johann-Hütte auf der Adlersruhe liegt auf 3.454 m Höhe.
  • Tag 6
    Sollte am Vortag die Besteigung des Großglockner nicht möglich gewesen sein, können wir am Vormittag ein zweiten Versuch unternehmen. Von der Adlersruhe steigen wir dann über die Salmhütte und die Stockerscharte zum Glocknerhaus an der Glocknerstraße ab. Von hier Rücktransfer zum Ausgangspunkt der Tour. Verabschiedung am Nachmittag.

Zusatzinformationen