E-Bike Kambodscha - Alte Kulturen und tropische Dschungelwälder

Ausgebucht

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
800m
Max. Höhenmeter Abstieg
800m
Teilnehmer
-
Reisetage
14

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

E-Bike Reise von Siem Reap bis Phnom Penh

Moderate E-Bike Reise für Genuss Biker
Radeln zwischen Dörfern, Tempeln und Urwald
Die legendären Tempelanlagen von Angkor Wat besuchen
Bei einheimischen Familien übernachten
Den Tonle Sap See per Boot erkunden
Wanderungen in den Cardamom Bergen unternehmen
Badeerholung an tropischen Stränden genießen

Wir radeln gemütlich mit dem E-Bike von Dorf zu Dorf, von Tempel zu Tempel und schlängeln uns neugierig durch tropische Wälder mit Teak- und Gummibäumen, Kapobäumen, Palmen und Bananenpalmen. Die einzigartige Atmosphäre von ursprünglichem Regenwald und jahrundertalter Kultur versetzt uns in eine andere Welt. Zu den Höhepunkten dieser Reise zählt die Bootsfahrt in einem Einbaum auf dem Tonle Sap See. Wir besuchen auch eines der sieben Weltwunder: die kaiserliche und religiöse Stadt Angkor Wat mit ihren vielen Tempeln. Dank der Begegnungen mit den Bewohnern fügen wir uns in die Kultur des Landes ein, um all seine Facetten zu erleben und zu schätzen. Entspannung am weißen Sandstrand bildet den Ausklang dieser Genießer-Reise für Natur- und Kulturliebhaber.


Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Tag 1 Ankunft in Siem Reap
    Ankunft in Siem Reap, einer Stadt in der Nähe der Tempel von Angkor Vat. Sie treffen Ihren Reiseleiter am Flughafen und fahren zu Ihrem
    Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
  • Tag 2 Siem Reap - Angkor Vat
    Heute radeln wir um die Haupttempel von Angkor Wat, die wir über kleine Wege durch den Wald erreichen. Wir passieren das Südtor von Angkor Thom, um die historischen Mauern dieser antiken Stadt zu erkunden. Eine noch im Wald vergrabene Mauer (6 km) führt zum vierseitigen Tempel der Türme, dem Bayon. Nach dem Mittagessen besuchen wir Angkor Thom "Die große königliche Stadt", sowie Ta Prohm, den Tempel der Käsemacher. Wir wandern entlang der Baray nach Ta Nei, und besuchen den berühmten Preah Khan.

    E-Bike-Etappe: 20-25 km / auf unbefestigter Straße und Asphaltstraße
  • Tag 3 Angkor Vat
  • Tag 4 Banteay Srei - Phnom Kulen (Homestay)
    Wir fahren mit dem E-Bike zum Phnom Bok Hill und weiter nach Banteay Srei, einem Tempel aus dem 10. Jahrhundert. Wir kommen über Laterit Wege an entlegenen Dörfern vorbei. Nach einem Tempelbesuch gibt es Mittagessen. Danach folgt der Anstieg von Phnom Kulen auf
    unbefestigten Wegen zum Gipfel. Wir nehmen die einzige Straße durch den Dschungel dieses heiligen Berges. Nach einer wohlverdienten Pause mit Schwimmen am Wasserfall, wo wir auch die vom Fluss Lingas sehen, geht es weiter zum Gipfel, wo wir die Nacht in einem Haus der Dorfbewöhner verbringen werden

    E-Bike-Etappe: ca.40 km
  • Tag 5 Phnom Kulen - Beng Mealea (Homestay)
    Heute morgen fahren wir früh ab, es ist Zeit, sich von unseren Gastgebern zu verabschieden und ihnen zu danken. Dann folgt eine Radtour durch den Dschungel, Kalksteinebenen und hohes Gras, um die außergewöhnliche Stätte von Srah Dumrei zu entdecken. Es erwartet uns ein riesiger 6 Meter hoher Sandstein Monolith aus dem 10. Jahrhundert, der Elefanten und Löwen darstellt, umgeben von dichtem Dschungel. Wir machen Mittagspause im Dorf Prehan Thom und dann folgt die Abfahrt vom Berg (teilweise mit dem Fahrzeug) zum verlorenen Tempel von Beng Mealea, Wir besuchen den Tempel, immer noch umgeben von üppigem Dschungel. Danach geht es weiter mit dem E-Bike weiter durch typische Dörfer bis zu unserem Quartier unter den Dorfbewohnern.

    E-Bike Etappe: 40 km / auf Lateritstraße, Karstfelsen, Erde mit Sandanteil
  • Tag 6 Siem Reap - Tonle Sap See - Siem Reap
    Nach dem Frühstück erfolgt die Abfahrt zum Tonle Sap für eine lokale Bootsfahrt auf dem See. Jedes Jahr variiert der Wasserstand des
    Tonle Sap, des " Große Sees von Kambodscha" zwischen 4 und 8 Metern und überflutet alle Gebiete und Wälder dieser Region (von August bis Januar). Wir entdecken die schwimmenden Dörfer und wandern entlang des Sangker River, der am Rande des Prek Toal Vogelschutzgebietes fließt. Wir besuchen weitere schwimmende Dörfer und beobachten die Angeltechniken der Einheimischen. Danach geht es zurück nach Siem Reap, wo wir die lokalen Märkte mit viel Handwerk erkunden. Am Ende des Tages empfehlen wir Ihnen eine kulinarische Vespa Tour durch Siem Reap.

    Je nach Wasserstand kann das Programm dieses Tages abgeändert / angepasst werden.
    Fahrzeug:
    Vespa Tour durch Siem Reap nicht im Preis inkludiert
  • Tag 7 Siem Reap - Phnom Penh
    Heute verlassen wir Siem Reap mit einem privaten Fahrzeug und fahren nach Phnom Penh. Die HauptstadtKambodschas liegt am
    Zusammenfluss des Tonle Sap (aus dem gleichnamigen See) und des Mekong Flusse. Wir machen eine Stadtbesichtigung und besuchen auch das Nationalmuseum.
  • Tag 8 Phnom Penh - Cardamom Berge
    Mit einem Fahrzeug werden wir in die Stadt Andoung Teuk gebracht. Von dort geht es mit einem traditionellen Holzboot weiter bis zum Fuße der Cardamom Berge. Wir erkunden das Dorf Chi Phat und lernen dessen Gemeinschaftsprojekte kennen. Danach unternehmen wir eine Radtour in der näheren Umgebung und beobachten den Sonnenuntergang über den Hügeln.

    Fahrzeug: ca. 4 Stunden
    E-Bike-Etappe: ca. 10 km
  • Tag 9 Chi Phat mit dem E-Bike und zu Fuss
    Nach dem Frühstück fahren wir mit dem E-Bike auf unbefestigten Straßen und Wegen durch Bambuswälder und entlang vieler Flüsse in nächster Nähe. Wir sind heute zu Fuß und mit dem Fahrrad unterwegs, um die nähere Umgebung zu erkunden. Wir entdecken eine Fledermaushöhle und einen Wasserfall, der je nach Jahreszeit zum Schwimmen einlädt. Nach einem Picknick im Grünen geht es zu einem weiteren großen Wasserfall. Danach kehren wir in das Dorf Chi Phat zurück.

    E-Bike-Etappe: ca. 15 km
    Wandern : ca. 2 Stunden
  • Tag 10 Chi Phat - Wandern im Cardamom Wald
    Nach einem kurzen Transfer mit dem Fahrzeug starten wir heute unsere Wanderung in den Cardamom Wäldern, um den besonderen Platz von Veal Ta Prak zu erkunden. Dies ist eine große Lichtung im Regenwald, die sich hervorragend zum Beobachten von vielen Tierarten wie zum Beispiel von Nashornvögeln, Hirschen, Wildschweinen und Gibbon Affen eignet. Wer Lust hat, kann auch in einem der vielen Flüsse schwimmen gehen. Nach unserer Wanderung durch die dichten und üppigen Wälder geht es mit dem Boot nach Chi Phat zurück. Dort unternehmen wir eine kurze Pirogenfahrt auf dem Fluss und beobachten den Sonnenuntergang am Chi Phat River.

    Ausflüge bei Chi Phat können je nach örtlichen Gegebenheiten (Regenzeit, Wegbeschaffenheit) angepasst und abgeändert werden.
  • Tag 11 Chi Phat - Kampot
    Heute fahren mit dem E-Bike zurück hinunter nach Andoung Teuk und von dort geht es mit dem Fahrzeug weiter nach Kampot. Dort angelangt wechseln wir wieder auf unsere Räder und mache eine wunderschöne Tour entlang des Flusses Kampot umgeben von sanften Hügeln und Reisfeldern. Wir übernachten heute in Bugalows am Fluss.

    Fahrzeug: 3-4 Stunden Fahrt
    E-Bike-Etappe: ca.25 km auf unbefestigter Straße
  • Tag 12 Kampot - Kep - Takeo
    Heute fahren wir mit dem E-Bike Richtung Kep, vorbei an weitläufigen Naturbecken, die vor vielen Jahren zur Salzgewinnung angelegt wurden und für diese Region typisch sind. Am Hafen angelangt wechseln wir auf ein Boot und erkunden eine nahegelegene wilde Insel mit weißen Sandstränden. Dort haben wir ausreichend Zeit zum Schwimmen und für ein Mittagessen. Danach kehren wir wieder zum Festland zurück und es geht es mit dem Fahrzeug nach Takeo

    E-Bike-Etappe: ca. 30 km auf Piste und Asphaltstraße
    Fahrzeug:
  • Tag 13 Takeo - Phnom Chisor - Phnom Penh
    Von Takeo geht es heute mit dem E-Bike in Richtung Phnom Chisor. Unsere Strecke führt uns durch Reisfelder und Dörfer, wo wir sicherlich sehr nette Begegnungen mit der Bevölkerung haben werden. Wir sind nicht die einzigen, die hier mit dem Rad unterwegs sind und daher werden wir sehr freundlich von den Dorfbewohnern empfangen. Nach unserer Ankunft in der Hauptstadt Phnom Penh unternehmen wir unsere letzte Bootsfahrt, um beim Sonnenuntergang am Mekong Fluss von diesem wunderschönen Land Abschied zu nehmen.

    E-BIke-Etappe: ca. 30-40 km Radfahren auf Feldwegen und Sandstraßen mit stark beschädigten Asphaltstraßenabschnitten
  • Tag 14 Abreise von Phnom Penh
    Wenn es Ihre Flugverbindung erlaubt, haben Sie tagsüber noch Zeit für eine Stadtbesichtigung von Phnom Penh.Wir empfehlen eine Fahrt mit dem Tuk-Tuk oder Taxi zur Silberpagode, dem Königspalast und dem Nationalmuseum.
    Danach geht es zum Flughafen für Ihren Heimflug.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Auf dieser E-Bike Reise durchqueren Sie mühelos Kambodscha auf ruhigen Nebenstraßen und Karrenwegen, die durch Wälder, Dörfer und Reisfelder führen. Es erwarten Sie keine nennenswerten Steigungen und auch die kleinen Höhenunterschiede sind Dank elektrischer Unterstützung keine Herausforderung.
    Das Radfahren ist ein echtes Vergnügen, egal unter welchen Bedingungen Sie unterwegs sind, und somit können Sie sich voll und ganz auf die Schönheiten und Besonderheiten ihrer Umgebung konzentrieren.

    Anforderung:
    Sie fahren öfters in der Freizeit Rad, und bewegen sich gern in der Natur - dann sind Sie bei uns richtig.
    Einzig zu beachten ist, dass das Radeln in den Tropen auf Grund der höheren Luftfeuchtigkeit ein wenig anstrengender ist als in unseren Breitengraden.

    Unterbringung:
    Sie nächtigen in einfachen Mittelklassehotels und zweimal bei einheimischen Familien in deren typischen Khmer Häusern. In diesen privaten Unterkünften steht Ihnen kein eigener Schlafraum zur Verfügung. Es werden Matratzen, 2-Personen-Moskitonetze, Polster und Leintücher zur Verfügung gestellt.
    Daher nehmen Sie bitte einen leichten Hüttenschlafsack für diese "Homestays" mit. Aus Umweltschutzgründen im Zusammenhang mit dem Wasserverbrauch in Kambodscha bitten wir Sie, Ihr eigenes Bettzeug und Handtücher mitzubringen.

    Die Radtouren in Kambodscha setzen keine besonderen Kenntnisse voraus. Das Terrain ist meist flach. Ein Fahrzeug begleitet Sie.Sie benötigen für diese Tour keine fahrtechnischen Kenntnisse. Obwohl unsere Reisen in der Trockenzeit zwischen Oktober und April stattfinden, kann es gelegentlich regnen. Bei Regen kann der Boden aufgeweicht und rutschig sein und das Radfahren erschweren. Durch die ungewohnten Temperaturen (Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit, während der Trockenzeit viel Staub) können selbst einfache Radetappen sowie einfache Tempelbesichtigungen anstrengend werden. Ihr Organismus muss gesund sein. Konsultieren Sie bitte vor Reisebeginn Ihren Arzt oder Ihre Ärztin und lassen Sie Herz und Kreislauf prüfen.
    Denken Sie bitte an eine Kopfbedeckung und guten Sonnenschutz. Manche der weitläufigen Anlagen in Angkor sind noch nicht vom Urwald befreit. Dies verleiht ihnen einerseits einen besonderen Reiz, erfordert andererseits aber von den Besuchern stellenweise „Kraxeleien" über Wurzeln und Tempeltrümmer. Während der Radtouren und Besichtigungen tragen Sie nur Ihren Tagesrucksack mit dem Notwendigsten (z. B. Wasserflasche, Fotoausrüstung usw.).
    Übernachtet wird in Hotels, Gästehäusern und in den Häusern der Dorfbewohner. In den Dörfern stehen keine Einzelzimmer zur Verfügung. Sie sind in Gemeinschaftsräumen untergebracht. Matratzen, Moskitonetze, Kissen und Decken werden in den Häusern gestellt. Bitte legen Sie hinsichtlich Service und Hygiene nicht westeuropäische Maßstäbe an, Kambodscha steht touristisch noch am Anfang seiner Entwicklung.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Kambodscha

    Coronabestimmungen: Die Einreise ist möglich. Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen: - Einige Landgrenzübergänge Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind teilweise möglich. Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende: Nur Reisende mit anerkanntem Impf- oder Genesungsnachweis können sich von Restriktionen befreien. Im Folgenden wird definiert, wer als geimpft / genesen gilt: Bezüglich der Anerkennung der Impfnachweise wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Auslandsvertretung. Es muss kein Nachweis erbracht werden, da keine Erleichterungen bestehen. Wichtig bei der Einreise: Test vor Ort: Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort. Ein kostenpflichtiger Antigen-Schnelltest wird bei Einreise durchgeführt. Ausgenommen: Geimpfte Reisende. Reisende müssen bei der Ankunft persönliche Angaben machen. Bei der Ankunft muss mit Gesundheitskontrollen gerechnet werden. Es kann auch zu COVID-Tests kommen. Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht. Transit: Der Transit ist teilweise möglich. Der Transit ist derzeit nur über den Luftweg möglich. Eine Testpflicht besteht bei einigen Transitpunkten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Fluggesellschaft. Wichtig am Zielort: Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Beim Betreten von öffentlichen Einrichtungen, Geschäften  und Hotels kann ein Impfnachweis verlangt werden. - Ausgangssperre: nein - Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet - Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen - Bars: teilweise geöffnet - Clubs: teilweise geöffnet - Geschäfte: geöffnet mit Beschränkungen - Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet - Kinos/Theater: teilweise geöffnet - Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen - Maskenpflicht: teilweise - Mindestabstand: ja - Versammlungsverbot: ja * regional unterschiedlich Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültig sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente sollten im Original vorgelegt werden und nicht verlängert oder handschriftlich verändert worden sein. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes: - Eine offizielle Zustimmungserklärung der Sorgeberechtigten Es wird ein Visum benötigt. Visaarten: Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 1-5 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. E-Visum/ETA Erläuterung: Das Visum kann online beantragt werden. Das e-Visum/die elektronische Einreiseerlaubnis kann online unter folgendem Link beantragt werden : https://www.evisa.gov.kh Die Einreise mit dem e-Visum ist nur über eine begrenzte Anzahl von Grenzübergängen möglich. Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 14 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann. Visum bei Ankunft Erläuterung: Das Visum ist bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen erhältlich. Visa on Arrival werden an den Flughäfen Phnom Penh und Siem Reap sowie in Poipet, Cham Yeam und Bavet ausgestellt. Das Konsulat rät dazu, ein Visum vorab zu beantragen. Aufgrund der Corona-Pandemie werden derzeit generell keine Visa vor Ort erteilt. Hinweis: Das Touristenvisum wird für maximal 30 Tage ausgestellt. Es kann einmalig in der Einwanderungsabteilung des Innenministeriums gegenüber dem Flughafen Phnom Penh verlängert werden. Die Aufenthaltsdauer wird bei Einreise festgelegt, man erhält eine Ein-/Ausreisekarte, die abgestempelt wird. Diese Karte muss bei der Ausreise vorgelegt werden. Mitzuführende Dokumente: - Visumantrag - Weiter- oder Rückflugticket - Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel - Biometrische Passfotos

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Einreise Kambodscha

    Folgende Impfungen sind bei der Einreise vorgeschrieben: - Gelbfieber (siehe unten) Gelbfieber: Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate. Dies gilt auch bei Transitaufenthalten von über 12 Stunden am Flughafen eines Landes, das Gelbfieber-Infektionsgebiet ist. Es kann jedoch auch nach kürzeren Transitaufenthalten zu Kontrollen kommen. Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr gemäß WHO: Afrika:  Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Senegal, Sierra Leone, Sudan, Südsudan, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik   Zentral- und Südamerika:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Vogelgrippe, bei besonderer Exposition - Japanische Enzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Schwangere: Bitte beachten Sie, dass für Schwangere folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Zika-Virus - Chikungunya-Fieber Kinder: Bitte beachten Sie, dass für Kinder folgende gesundheitliche Gefahren bestehen: - Dengue-Fieber - HFMK Schlussbestimmungen Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 06.09.2022 16:46 für Kunden von: Hauser Exkursionen international GmbH, Spiegelstr. 9, 81241 München

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.