Eine Alpenüberquerung für Anfänger – von Mittenwald nach Sterzing

ab 1115,- €

Teilnehmer
8 - 14
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Klassisch schön, ein Klasse-Trek: Schon die erste Etappe sorgt für großartige Berglandschaften. Denn in den Mittenwalder Seen spiegeln sich die schroffen Karwendelgipfel. Über den Brunschkopf-Panoramaweg geht es dann weiter in die Stubaier Alpen. Pässe wie der Halsl empfangen uns mit herrlicher Bergkulisse; Gipfel wie Serles oder Blaser stehen uns Spalier. Die wohl schönsten Etappen erwarten uns in den Brenner Alpen: Der breite Kammweg vom Nösslachjoch zum Eggerjoch mit seinem 360°-Bergblick raubt uns schlicht den Atem. Ganz sicher, Erlebnis pur!

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Orts- und Kurtaxe
  • Programm wie beschrieben
  • Alle Transfers zu/von den Wanderungen mit Bussen und Seilbahnen
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Immer für dich da: qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Wir übernachten in Gasthöfen und Hotels der Zwei- und Drei-Sterne-Kategorie. Die Übernachtungsorte entnimmst du bitte dem Reiseverlauf (Ü = Übernachtung).

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Individuelle Anreise ...
    nach Mittenwald (2 Ü).
  • 2. Tag: Über den Kranzberg zu den Mittenwalder Seen
    Bahntransfer nach Klais. Von dem hübschen Karwendel-Dorf steigen wir über sattgrüne Almwiesen zum Wildensee auf. Wenn es windstill ist, spiegeln sich auf seiner Oberfläche die Karwendelgipfel, grandios! Nach einer zünftigen Einkehr wandern wir zum benachbarten Hohen Kranzberg (1.391 m) hinauf (Gipfelpanorama pur und Rückfahrtmöglichkeit nach Mittenwald). Nun geht es bergab zu zwei weiteren Bergseen, Ferchensee und Lautersee, die uns ebenfalls tolle Ausblicke auf die benachbarten Berge gewähren (Abkürzung möglich). Abstieg nach Mittenwald (GZ: 5 Std., +/- 500 m).
  • 3. Tag: Über die Seefelder Hügeln
    Transfer nach Weidach. Wir wandern auf einem gemütlichen Wiesen- und Waldweg, der nur stellenweise etwas steiler wird. Immer wieder öffnen sich uns tolle Ausblicke, mal auf Seefeld, mal auf die Zugspitze. Auf der Wildmoos-Alm gibt es leckeren Apfelstrudel und Karwendelblick dazu. Gestärkt steigen wir zum Brunschkopf (1.510 m) auf. Um ihn herum wurde ein schöner Panoramaweg eingerichtet – den lassen wir uns nicht entgehen! Mit herrlichem Bergblick steigen wir nach Seefeld ab und fahren zum Hotel nach Mutters (1 Ü; GZ: 4 Std., + 400 m, - 600 m).
  • 4. Tag: Über die Stubaier Alpen
    Transfer nach Axamer Lizum. Am Halslbach entlang steigen wir zum Halsl-Pass (1.992 m, Abkürzung möglich) auf. Wir sind in den Stubaier Alpen angekommen; ein Gipfelmeer ragt vor uns in den Himmel auf. Nach einer Rast geht’s zum Panoramasee und zur Kreuzjochbahn hinab und wir nehmen die Seilbahn nach Fulpmes (GZ: 5 Std., + 400 m, - 600 m, 1 Ü in Telfes).
  • 5. Tag: Über die Brenner Alpen
    Transfer nach Mieders. Mit der Serlesbahn fahren wir zum Serlessee hinauf. An mehreren Aussichtspunkten vorbei steigen wir zu einem Passübergang auf. Kurz danach erreichen wir das Kloster Maria Waldrast, das herrlich am Fuße des Serles (2.717 m) liegt. Wir stärken uns und genießen die Pause, denn der gut ausgebaute Trinsersteig bringt uns ins Gschnitztal (GZ: 5 Std., + 280 m, - 470 m). Transfer nach Gries am Brenner (3 Nächte).
  • 6. Tag: Panoramen vom Hohen Turm
    Transfer nach Steinach am Brenner und Bergfahrt mit der Seilbahn zum Nösslachjoch (2.231 m). Schon vom benachbarten Hohen Turm genießen wir ein grandioses Bergpanorama mit Zuckerhütl (3.507 m) oder Habicht (3.277 m). Nun folgen wir einem breiten Kammweg zum Eggerjoch, welch ein Rundblick – ist es doch die Königsetappe, keine Frage! Vom Lichtsee steigen wir nach Obernberg (GZ: 4 Std., + 100 m, - 780 m).
  • 7. Tag: Über das Sandjoch nach Südtirol
    Transfer zum Waldparkplatz des Obernberger Sees. Wir schultern die Rucksäcke und wandern zum See, malerisch zwischen den Bergmassiven des Tribulaun und der Allerleigrubenspitze eingebettet. Nun windet sich unser Wanderweg zum Sandjoch (2.164 m), das uns mit einem herrlichen Ausblick auf die Gipfel des Pflerschtals empfängt – willkommen in Südtirol! Abstieg ins Pflerschtal und Transfer nach Gries am Brenner (GZ: 6 Std., + 700 m, - 800 m).
  • 8. Tag: Individuelle Heimreise ...
    nach dem Frühstück.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Deine Reiseleitung erwartet dich am Anreisetag gegen 19:00 Uhr im Hotel in Mittenwald.
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.
  • So wohnen wir
    Wir übernachten in Gasthöfen und Hotels der Zwei- und Drei-Sterne-Kategorie. Die Übernachtungsorte entnimmst du bitte dem Reiseverlauf (Ü = Übernachtung).
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit