Eine Insel, zwei Welten – Teneriffa von Süd nach Nord

ab 1808,- €

Teilnehmer
8 - 18
Reisetage
11

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Mehr als jede andere Kanareninsel wird Teneriffa durch die gewaltige Barriere des Teide in eine grüne Nord- und eine sonnige Südseite mit unterschiedlichen Landschaften und Vegetationsformen geteilt. Während im Norden große Kiefern- und Lorbeerwaldgebiete mit üppigem Bewuchs vorherrschen, zeigt sich der Süden eher trocken und karg. Die lichte Vegetation ermöglicht hier grandiose Weitblicke über große Inselteile und den Atlantik. Wir erwandern die schönsten Flecken beider Regionen und lernen dabei die Vielfalt Teneriffas kennen.

  • Flug mit Condor, Eurowings, Iberia, Laudamotion, Ryanair, TAP Air Portugal oder TUIfly in der Economyclass nach Teneriffa Süd und zurück
  • Alle Transfers auf Teneriffa laut Programm ab/bis Flughafen
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
Die ersten fünf Nächte schlafen wir im stilvollen Vier-Sterne-Hotel Casona del Patio im urigen Bergdorf Santiago del Teide auf über 900 m Höhe. Die 20 komfortablen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Minibar, Föhn, TV und WLAN-Zugang. Das Hotel kann mit einem kleinen Spa-Bereich (gegen Gebühr), einem Fitnessraum und einer Bar mit Sonnenterrasse aufwarten. Den zweiten Teil unseres Urlaubs verbringen wir im Drei-Sterne-Landhotel Finca Salamanca bei Güímar, einem restaurierten Anwesen, das in einen großzügigen Garten eingebettet ist. Die 20 geräumigen, im Landhausstil eingerichteten Zimmer sind mit Sat-TV, Safe, Minibar (gegen Gebühr), Klimaanlage und Terrasse/Balkon ausgestattet. Außerdem bietet die geschmackvolle Anlage einen Außenpool und mehrere Terrassen. Die Mahlzeiten nehmen wir an beiden Standorten im Hotelrestaurant ein.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 1. Tag: Ankunft
    Flug nach Teneriffa und Transfer nach Santiago del Teide.
  • 2. Tag: Kontraste im Teno-Gebirge
    Auf aussichtsreichen Wegen erklimmen wir die Kammhöhe des Teno-Gebirges. Der Pfad wechselt zwischen schattiger Nord- und sonniger Südseite, bevor wir nach Masca absteigen (GZ: 4 Std., + 350 m, - 600 m).
  • 3. Tag: Mittlere Höhen des Südens
    Von Vera de Erques führt unsere Wanderung durch die ehemaligen landwirtschaftlichen Zonen der mittleren Höhen Teneriffas. Unser Ziel ist der Mirador de Chirche mit grandiosen Ausblicken über die Westküste (GZ: 4 1/2 Std., + 500 m, - 450 m).
  • 4. Tag: Du entscheidest
    Der Tag bietet sich für einen Walbeobachtungsausflug vom nahe gelegenen Hafen Los Gigantes an (fakultativ).
  • 5. Tag: Oberhalb des Barranco del Infierno
    Zunächst wandern wir mit tollen Ausblicken bergan in die lichten südlichen Kiefernwälder. Nach der Querung der spektakulären Höllenschlucht geht es weiter nach Taucho (GZ: 5 Std., + 600 m, - 350 m).
  • 6. Tag: Teide-Panorama am Guajara
    Eine der schönsten Touren im Nationalpark führt uns auf den Guajara (2.718 m). Von hier genießen wir den atemberaubenden Ausblick über den gigantischen Krater mit dem Teide im Zentrum (GZ: 4 Std., +/- 600 m).
  • 7. Tag: Entlang der Nordküste
    Ein Wanderspaziergang erschließt uns die nähere Umgebung unseres neuen Standortes. Zunächst prägen Bananenplantagen und die schroffe Steilküste das Bild, bevor wir in die quirlige Altstadt eintauchen. Ziel unserer Wanderung ist die Playa Jardín im Westen der Stadt (GZ: 2 Std., + 150 m, - 200 m).
  • 8. Tag: Idylle pur im Orotavatal
    Wir erkunden die Bergwelt des Nordens. Unser Weg führt durch Lorbeerwald zum Aussichtspunkt La Corona. Zwischen gewaltigen Kiefern geht es nach Realejo Alto zurück (GZ: 6 Std., + 500 m, - 700 m).
  • 9. Tag: Freizeit
    Wie wäre es mit einem Ausflug nach La Laguna? Die sehenswerte Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe.
  • 10. Tag: Von Afur nach Taganana
    Unsere Wanderung durch das Anaga-Gebirge bietet uns eine Kombination aus allen Landschaftselementen dieser Region: Barrancos, Steilküste, dichte Lorbeerwälder und aussichtsreiche Höhenwege wechseln sich hier ab (GZ: 6 Std., +/- 600 m).
  • 11. Tag: Hasta luego!
    Rückfahrt zum Flughafen und Abflug.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.
  • So wohnen wir
    Die ersten fünf Nächte schlafen wir im stilvollen Vier-Sterne-Hotel Casona del Patio im urigen Bergdorf Santiago del Teide auf über 900 m Höhe. Die 20 komfortablen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Minibar, Föhn, TV und WLAN-Zugang. Das Hotel kann mit einem kleinen Spa-Bereich (gegen Gebühr), einem Fitnessraum und einer Bar mit Sonnenterrasse aufwarten. Den zweiten Teil unseres Urlaubs verbringen wir im Drei-Sterne-Landhotel Finca Salamanca bei Güímar, einem restaurierten Anwesen, das in einen großzügigen Garten eingebettet ist. Die 20 geräumigen, im Landhausstil eingerichteten Zimmer sind mit Sat-TV, Safe, Minibar (gegen Gebühr), Klimaanlage und Terrasse/Balkon ausgestattet. Außerdem bietet die geschmackvolle Anlage einen Außenpool und mehrere Terrassen. Die Mahlzeiten nehmen wir an beiden Standorten im Hotelrestaurant ein.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • Stuttgart
    • Hamburg
    • Hannover
    • Düsseldorf
    • Köln
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit