Einfach schön: Wandern in Korsikas Süden

ab 1690,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
8 - 20
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Korsikas Süden ist wie ein Gemälde. Wir betrachten es, bewundern es, möchten darin eintauchen. Eintauchen in das glasklare Wasser, schimmernd, blau und grün in allen Schattierungen. Wie gemalt kommen auch die weißen Sandstrände daher. Kühn erscheint uns der Erbauer der Stadt Bonifacio, die stolz auf den Klippen über der Küste thront. Wie Skulpturen erheben sich die Gipfel des Bavella-Massivs, auch gerne Dolomiten Korsikas genannt. Komm mit und staune über die Meisterhand der Natur.

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Bastia und zurück
  • Transfers auf Korsika
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Programm wie beschrieben
  • Bootsausflug zu den Lavezzi-Inseln
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Flug mit Eurowings oder Lufthansa in der Economyclass nach Bastia und zurück
Hotel: Wir wohnen in der Ferienanlage Paese Serenu etwas außerhalb von Porto-Vecchio. Die Apartments verteilen sich auf mehrere Gebäude in einem großen Park. Die Anlage verfügt über einen gepflegten Strandabschnitt, einen beheizten Swimmingpool, ein Restaurant und eine schöne Terrasse. Zimmer: Die freundlichen und renovierten Apartments verfügen über Balkon oder Terrasse, Kühlschrank, TV und WLAN. Verpflegung: Im Hotelrestaurant bekommen wir Frühstück und Abendessen. Lage: idyllisch, direkt am Meer. Der Hafen und die Altstadt sind ca. 2 km entfernt.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Bonjour, la Corse!
    Wir fliegen nach Bastia. Von dort ca. 2-stündiger Transfer nach Porto-Vecchio.
  • 2. Tag: Der Wald von Ospedale
    Von der Ostküstenebene um Porto-Vecchio fahren wir hinauf in das große Waldgebiet von Ospedale. Auf kleinen Pfaden geht es hinauf zu einem großartigen Aussichtsgipfel, der Punta di a Vacca Morta auf 1.314 m. Bei der Einkehr im Bergdorf Ospedale stoßen wir auf unseren ersten Wandertag an (GZ: 3 Std., + 250 m, - 350 m).
  • 3. Tag: Klippenstadt Bonifacio
    Nur Superlative: Die malerischste, spektakulärste und südlichste Küstenstadt Korsikas ist Bonifacio. Sie zieht alle Besucher in ihren Bann, denn sie klebt atemberaubend auf den steilen, weißen Kreidefelsen. Besonders eindrucksvoll ist es, entlang der Klippen auf die Stadt zuzulaufen (GZ: 2 1/2 Std., +/- 200 m). Wir haben Zeit, durch die Gassen der historischen Altstadt zu bummeln oder fakultativ eine Bootsfahrt zu den Grotten und Felsabbrüchen zu unternehmen.
  • 4. Tag: Monte Santu
    Es geht wieder in die Berge! Ein einfacher Wanderweg gibt den Blick frei vom Monte Santu auf das Massiv der Bavella-Gruppe. Auch der Monte Renoso, einer der Zweitausender Korsikas linst zu uns herüber. Und unten an der Küste lacht uns mit etwas Glück der Hafen von Solenzara an. Über Waldwege kommen wir zurück zu unserem Ausgangspunkt bei Sari-Solenzara (GZ: 2 Std., +/- 150 m).
  • 5. Tag: Zur freien Verfügung
    Vielleicht ein Ausflug zum Strand von Palombaggia: Einer der schönsten und bekanntesten Strände Korsikas lädt ein zu einem Badetag an einem Küstenabschnitt, der keine Wünsche offen lässt: türkisblaues Wasser, aromatischer Pinienduft und weiter Sandstrand (fakultativ).
  • 6. Tag: Korsikas Dolomiten
    Wir wandern zum Bavella-Pass in Korsikas Dolomiten mit ihren zerklüfteten Felswänden und -spitzen (GZ: 2 1/2 Std., +/- 200 m) und zum "Hahnenpiss", einem schmalen, aus einem Felsloch stürzenden Wasserfall (GZ: 1 1/2 Std., +/- 100 m). Hier sind wir inmitten einer der spektakulärsten Gebirgsformationen der Insel.
  • 7. Tag: Karibik-Feeling
    Vom Hafen von Bonifacio in das surrealistische Archipel der Lavezzi: Tief im Süden, zwischen Korsika und Sardinien, liegt die kleine Inselkette. Wie lässt sich das Meer besser genießen als vom Boot aus? Auf einer der Inseln machen wir Halt und haben Zeit zum Erkunden oder zum Baden.
  • 8. Tag: Au revoir, ma belle!
    Es heißt Abschied nehmen. Transfer nach Bastia und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • So wohnen wir
    Hotel: Wir wohnen in der Ferienanlage Paese Serenu etwas außerhalb von Porto-Vecchio. Die Apartments verteilen sich auf mehrere Gebäude in einem großen Park. Die Anlage verfügt über einen gepflegten Strandabschnitt, einen beheizten Swimmingpool, ein Restaurant und eine schöne Terrasse. Zimmer: Die freundlichen und renovierten Apartments verfügen über Balkon oder Terrasse, Kühlschrank, TV und WLAN. Verpflegung: Im Hotelrestaurant bekommen wir Frühstück und Abendessen. Lage: idyllisch, direkt am Meer. Der Hafen und die Altstadt sind ca. 2 km entfernt.
  • Flüge
    • München
    • München
    • Hamburg
    • Berlin Tegel
    • Köln
    • Dresden
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Hannover
    • Berlin Tegel
    • Hamburg
    • Zürich
    • Leipzig
    • Leipzig
    • Stuttgart
    • Stuttgart
    • Wien
    • Wien
    • Zürich
    • Hannover
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit