Etschradweg - Vom Reschenpass zum Gardasee

ab 670,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Bergpanoramen, grüne Landschaften und ruhig dahinströmende Flüsse – all das bietet diese fabelhafte Tour. Von der österreichischen Grenze durch das deutschitalienische Südtirol radeln Sie ruhigen, schönen Strecken entlang, vorbei an beschaulichen Städten und malerischen Schlössern und Klöstern, bis zum Gardasee, der von Künstlern und Dichter geliebt wurde.

  • 6 Übernachtungen
  • 6x Frühstück
  • Gepäcktransport
  • Transfer von Bozen zum Reschenpass
  • App mit Mappen, Routenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten und GPS Daten
  • Digitale Tourinformationen
  • Servicehotline
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1

    Individuelle Anreise in Bozen. Die zweisprachige Stadt Bozen ist als Wirtschaftsund Tourismuszentrum berühmt und stellt eine geschichtliche und kulturelle Verbindung zwischen Italien und Österreich dar. Sein entzückendes Stadtzentrum ist von bunten Häusern im typischen Tiroler Stil gesäumt.

  • Tag 2

    Ein Transfer bringen wir Sie hinauf auf den Reschen, auf 1500 m, wo Sie Ihre Radtour beginnen. Der herrliche Radweg führt Sie am hübsch gelegenen Reschensee mit seinem herausragenden Kirchturm und am Kloster Marienberg vorbei über die Örtchen Schleis, Glurns (der kleinsten ummauerten Stadt Italiens) und Laas (berühmt für seinen Marmor) bis nach Schlanders wo Sie übernachten.

  • Tag 3

    Von Schlanders aus merken Sie wie sich die Landschaft und das Klima ändert. Bewundern Sie die unzähligen Obstgärten des Tales sowie die zahlreichen Museen und Kirchen. Das Ziel der Etappe ist Meran, die zweitgrößte Stadt Südtirols, mit seinem schönen Stadtkern, und den berühmten Thermen, die Sie nicht missen sollten.

  • Tag 4

    Heute fahren Sie auf ruhigen Nebenstraßen und Radwegen zur Mündung von Etsch und Eisack. Dabei passieren Sie beschauliche Städtchen wie Nals und Andrian und in Lana können sie das Apfelmuseum besuchen.

  • Tag 5

    Heute fahren Sie auf dem Radweg am Ufer der Etsch entlang, vorbei an den berühmten Obstgärten und Weinbergen des Unterlandes. Auf halbem Weg zwischen Bozen und Trient treffen Sie auf Salurn, der Sprachgrenze zwischen dem deutschsprachigen und dem italienischsprachigen Gebiet Norditaliens. Man kann mit dem Zug in mehreren Bahnhöfen die Etappe verkürzen.

  • Tag 6

    Die Etsch begleitet Sie bis nach Rovereto, der Stadt mit dem berühmten Museum für zeitgenössische Kunst. Von dort ab verlassen Sie das Tal und radeln mit einem kurzen Anstieg auf den San Giovanni-Pass, von wo aus die atemberaubende Abfahrt beginnt, die Ihnen einen spektakulären Ausblick auf den Gardasee schenkt.

  • Tag 7

    Abreise nach dem Frühstück.

Zusatzinformationen