Fahrradabenteuer durch die Anden

ab 1230,- €

Teilnehmer
2 - 16
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Nehmen Sie am spektakulärsten Radabenteuer in Ecuador teil! Fahren Sie mit dem Fahrrad durch die Andenberge und den tropischen, üppigen Dschungel und genießen Sie die atemberaubende Landschaft aktiver Vulkane, Krater, Seen, vielfältiger Wildtiere und abgelegener Dörfer, die von traditionellen Kulturen bevölkert sind. Versäumen Sie nicht diese fantastische Gelegenheit Ihren Abenteuergeist zu wecken, durch das Herz Ecuadors zu fahren und wandern und dabei die Erfahrung Ihres Lebens zu machen.

  • Transport: Privater und komfortabler Transport
  • Unterkunft im Doppelzimmer: 5 * Hotel in Quito, 1 Nacht im Papallacta Resort, 3 Nächte in kolonialen Haciendas
  • Verpflegung: 6 Frühstücke, 2 Mittagessen, 1 Abendessen
  • Aktivitäten: Radfahren im Cotopaxi Nationalpark und in Cayambe Coca ER, Radfahren nach Otavalo, Radfahren beim Pululahua-Krater, Wandern in Papallacta, Genießen von vulkanisch heißen Quellen
  • Ausrüstung: Kaliber Trek X, 29-Zoll-Räder, Rock-Shock-Federung, hydraulische Bremsen, Bontrager-Helme
  • Reiseführer: Zertifizierter, englischsprachiger AJ Experte
  • 6x Frühstück, 2x Mittagessen, 1x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Kennenlernen des AJ Gästeführers und der Gruppe um 18 Uhr Willkommen in Quito! Der größten, am besten erhaltenen Kolonialstadt Amerikas – 1978 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Die Stadt gilt als kulturelle Hauptstadt Südamerikas und befindet sich auf der Äquatorlinie im Tal zu Fuße des Vulkans Pichincha. Abhängig von der Ankunftszeit haben Sie die Möglichkeit, Quitos Altstadt und die umliegende Gegend zu erkunden. Adventure Journeys organisiert Ihnen gerne einen Tagesausflug (bitte im Voraus anfragen). Um 18 Uhr erwartet Sie Ihr Gästeführer in der Hotellobby zu einer Inforunde. Bei dieser Gelegenheit werden die Details zur Reise und Ihre Fragen bezüglich der Ausflüge besprochen. Dieser erste Tag dient zur Information und Akklimatisation.
  • Tag 2

    Wir beginnen dieses Abenteuer, indem wir 2 Stunden lang auf der panamerikanischen Autobahn nach Süden durch die Allee der Vulkane fahren, die vom berühmten deutschen Entdecker Alexander von Humboldt benannt wurde. Unterwegs genießen Sie eine Aussicht auf die Vulkane wie Cayambe, Antisana, Pichincha, Ilinizas, Pasochoa und Corazon. Sobald wir im Park ankommen, fahren wir auf der hochalpinen Linie, wo wir durch unseren Reiseführer etwas über die Flora und Fauna des Paramo-Ökosystems erfahren. Entlang der Straße überqueren wir einen Kiefernwald und mit etwas Glück entdecken Sie sogar einen Weißwedelhirsch.
    Wir starten unsere Fahrradtour in der Avenue of Volcanoes auf einer Höhe von  3900 m. Dann fahren wir auf einer Naturstraße, auf der Sie wilde Pferde antreffen, umgeben von den Überresten des letzten Ausbruchs des Vulkans Cotopaxi vor 140 Jahren. Von hier aus fahren wir auf einem aufregenden Singletrail bis zu den Ruinen von Pucara Inca. Hier bereiten unsere Reiseführer ein köstliches Mittagessen für Sie vor. Am Nachmittag fahren wir ca. 1 Stunde weiter zur Hacienda Santa Ana.

  • Tag 3

    An diesem Tag fahren wir nach dem Frühstück in den westlichen Teil der ecuadorianischen Anden. Unser erster Stopp ist im Guango Kolibri Reservat. Hier können Sie etwa 20 Arten dieser wunderbaren Vögel beobachten und gleichzeitig eine Tasse Kaffee oder etwas Amazonas-Tee genießen. Später fahren wir weiter zum Papallacta Spa-Resort, um in Ihrer Hütte einzuchecken, die sich direkt vor den Schwimmbecken mit vulkanischem, heißen Wasser befindet. Heute können Sie auf eigene Faust zu Mittag essen, da es eine große Auswahl an Restaurants gibt, die traditionelles Essen anbieten. Am Nachmittag machen wir eine Wanderung im nahegelegenen Nebelwald auf der Suche nach Orchideen, Bromelien und verschiedenen anderen Pflanzenarten. Mit etwas Glück können Sie einige tropische Vögel und vielleicht sogar einen Kondor sichten.
    Der Rest des Tages und der Nacht steht Ihnen zur freien Verfügung, um die vulkanisch heißen Quellen und die Spa-Behandlungen hoch inmitten der kühlen Anden zu genießen.

  • Tag 4

    Fahren Sie auf einer atemberaubenden, einzigartigen Straße ohne Verkehr in dieser hohen Region. Es ist ein besonderes Erlebnis, da dieses ökologische Reservat sehr abgelegen und unberührt ist. Genießen Sie beim Abstieg von 3962 m auf 2743 m die Aussicht auf die Andenfelder und erleben Sie die Umgebung mit Grasland und bunten Blumen, die gelegentlich von Hirschen und Kaninchen passiert wird. In diesem Park lebt auch der Brillenbär. Die Menschen aus der Region leben von der Landwirtschaft wie dem Anbau von Kartoffeln, Mais, Bohnen, Lupinen usw.
    Am frühen Nachmittag kommen wir in unserer Hacienda an. Später machen wir eine freiwillige Radtour zum Äquator-Denkmal (eine Strecke von 20 Minuten), um etwas mehr über die Äquatorlinie zu erfahren.

  • Tag 5

    Nach etwa einer Stunde Fahrt gelangen wir zum Startpunkt unserer Fahrradtour. Diese wird entlang einer gut asphaltierten Straße sein, die den Vulkan Imbabura umgibt und die großartige Aussicht auf den See San Pablo und die kleinen indigenen Dörfer dieser Provinz bietet. Während unserer Reise werden wir eine Weberwerkstatt besuchen und lernen, wie die Menschen dort ihre Wandteppiche herstellen. Das Mittagessen steht zur freien Verfügung, sowie der Rest des Nachmittags, welchen Sie nutzen können, um den indigenen Markt von Otavalo zu erkunden. Hier finden Sie Souvenirs zu den besten Preisen. Die meisten Produkte werden vor Ort von Familien aus der Region hergestellt. Die wichtigsten Dinge, die Sie hier finden, sind Ponchos, Wandteppiche, Decken, Schmuck usw. Am späten Nachmittag gehen wir auf ein Begrüßungsgetränk und ein köstliches Abendessen in  ein anderes Landgut (Hacienda).

  • Tag 6

    Heute fahren wir 2 Stunden in Richtung Süden auf der Panamericana. Die erste Station ist in Tabacundo, um dort die Rosengeschäfte zu besuchen. Die meisten Menschen in dieser Stadt leben von den Rosenfarmen. Diese zählen zu den fünf größten Unternehmen Ecuadors. Danach fahren wir weiter in das trockene Tal von Guayllabamba und machen kurz Halt, um lokale Früchte wie die Chirimoya zu kosten.
    Unsere Radtour beginnt dann in dem kleinen Dorf Yunguilla und führt auf einer  Naturstraße in den Pululahua-Krater in den wunderschönen Nebelwald. In der eingestürzten Caldera dieses alten Vulkans befindet sich tatsächlich ein geobotanisches Reservat. Während Sie mit den Fahrrädern bergab fahren, bietet sich die Möglichkeit, die atemberaubende Landschaft zu genießen. Das Abenteuer mit zwei Rädern endet mitten in der Caldera. Das Mittagessen wird dort von unserem Fahrer und Reiseführer vorbereitet. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit im Vulkangebiet zu wandern oder direkt nach Quito zurückzufahren.

  • Tag 7

    Heute endet Ihr Abenteuer und Sie treten Ihre Heim- oder Weiterreise an. Erinnerungen und Fotos begleiten Sie und werden nicht nur in Ihrem Herzen bleiben, sondern Sie hoffentlich bald wieder nach Ecuador führen, um weitere Teile dieses abwechslungsreichen Landes kennen zu lernen. 
    Wir wünschen Ihnen "buen viaje"!

Zusatzinformationen