Festspiele in Verona

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
5

Veranstalter: Studiosus Reisen

Ein lauer Sommerabend in Verona - untermalt von klangvoller Musik. Freuen Sie sich auf Gänsehaut-Feeling pur bei Aufführungen in der antiken Spielstätte. "Bravo" werden Sie auch sagen, wenn Sie gleich an zwei Abenden an der Warteschlange vorbei zu Ihren Sitzplätzen spazieren. Und lassen Sie sich tagsüber von Ihrer Reiseleiterin die schönsten Ecken Veronas und Mantuas zeigen.

  • Bahnreise von München nach Verona und zurück in der 2. Klasse
  • Transfers; Ausflug in bequemem Reisebus
  • 4 Übernachtungen im Hotel Italia
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • 2 Opernkarten (Rang, nummerierte Stufenplätze - Sektor Verdi, ca. 220 € bzw. 255 €)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Benvenuti a Verona!
    Zugreisende starten um ca. 9.30 Uhr vom Münchner Hauptbahnhof und sind gegen 15 Uhr in Verona. Von dort werden Sie von einem Vertreter unserer örtlichen Agentur ins Hotel begleitet. Um 17.30 Uhr führt Ihre Studiosus-Reiseleiterin alle, die bereits angekommen sind und Lust haben, ein erstes Mal in die Altstadt. Abends treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen in einer typischen Trattoria. Vier Übernachtungen.
  • Ein Tag in Verona
    Beim Rundgang zu den Scaliger-Gräbern und der Piazza delle Erbe bewegen wir uns durch die Jahrhunderte. Unterwegs gönnen wir uns zur Stärkung ein Eis im Stehen. Das Beste zum Schluss: die Piazza Bra mit dem römischen Amphitheater. Möchten Sie noch zur Kirche Sant'Anastasia, die nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihre Ausstattung beeindruckt? Ihre Reiseleiterin begleitet Sie.
  • Mantua - Stadt am Wasser
    Auf nach Mantua: Zuerst machen wir eine gemütliche Bootsfahrt auf dem Mincio, der die Stadt umfließt. Dann spazieren wir durch die Altstadt. Vor dem imposanten Palast der Gonzaga erfahren wir von Aufstieg und Fall der ehrgeizigen Adelsfamilie. Nach einer Pause kehren wir zurück nach Verona.
  • Vicenza, Gardasee oder Verona?
    Worauf haben Sie heute Lust? Schnell mit dem Zug nach Vicenza? Architekturgenie Andrea Palladio hat sich dort mit prächtigen Palästen und Villen verewigt: Renaissance pur und von der UNESCO geadelt. Oder an den Gardasee nach Peschiera: Schon seit der Bronzezeit zieht es die Menschen an das Südufer des größten Sees Italiens – ihre Spuren sind noch heute sichtbar. Noch nicht genug von Verona? Dann folgen Sie Ihrer Reiseleiterin noch einmal durch die Altstadtgassen, zur Kirche S. Zeno Maggiore. Deren Türen sind die heimlichen Stars der Basilika. Ihre Reiseleiterin verrät Ihnen, warum.
  • Arrivederci, Verona!
    Transfer zum Bahnhof. Gegen 13 Uhr Abfahrt mit dem Eurocity. Ankunft in München um ca. 18.30 Uhr. Rückreise auf Wunsch auch später möglich.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit