Frankreich individuell - die Provence & die Camargue erradeln

ab 815,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Keine Lust mehr auf Urlaub von der Stange? Bereit für ein Erlebnis der besonderen Art? Dann ist ein individueller Radurlaub genau das Richtige! So können Sie entspannen und viel erleben. Die Provence und die Camargue sind dafür perfekt. Hier begeistern die schöne Landschaft und die Menschen. Natürlich ist auch das Essen sehr gut. Gleiches gilt für den hervorragenden Wein der Region. Auch die abwechslungsreiche Kultur weiß zu begeistern. Echte Hingucker sind außerdem die Lavendel- und Sonnenblumenfelder. Motive, die sich auch in bekannten Gemälden finden. In dieser Umgebung macht das Radfahren große Freude. Die Tour führt von den Bergen ans Meer. Sie dauert eine Woche und ist sehr abwechslungsreich. Die Radreise startet in den Alpilles in der Camargue. Sie führt durch wunderschöne und facettenreiche Landschaften. Unterwegs lernen Sie Land & Leute kennen. Außerdem können Sie die gute französische Küche genießen. Schließlich betätigen Sie sich ja auch jeden Tag sportlich. Ihre Radreise endet in der Provence. So lernen Sie Frankreichs schönste Seiten kennen. Sie erleben einen Urlaub der besonderen Art - versprochen!

  • 7 Nächte in 2*- und 3*-Unterkünften, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 typisch provenzalisches Abendessen (Getränke exklusive)
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Detaillierte Wegbeschreibung und Kartenmaterial
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 7x Frühstück, 1x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Vaison. Erkunden Sie Frankreichs größte Ausgrabungsstätte römischer Siedlungen. Schlendern Sie durch die Ruinen, überqueren Sie eine 2.000 Jahre alte Brücke und lassen Sie sich von dem mittelalterlichen Flair von Vaison verzaubern. Ein Abstecher auf die Burg aus dem 12. Jh. lohnt auch wegen des Ausblicks.
  • Tag 2
    Den höchsten Berg der Provence, Mont Ventoux, haben Sie heute ständig im Blick. Seine karge Kalkspitze thront markant über der Ebene. Sie radeln durch die Landschaften der Côtes du Rhône und erreichen Gigondas mit seinen weltberühmten Weingütern, die zu einer Verkostung einladen. Durch Olivenhaine und Weinberge geht es nach Beaumes und weiter nach Bedoin.
  • Tag 3
    Am Fuße des Mont Ventoux gibt es abseits der Touristenpfade viele kleine Dörfer, die zum Erkunden der engen Gassen und jahrhundertealten Häuser einladen. Kirschbäume und Stieleichen säumen den Weg. Entdecken Sie die 40 alten Quellen, die überall im lebhaften Pernes-les-Fontaines zu finden sind. Ihr Etappenziel ist Isle sur la Sorgue, eine Insel im Fluss.
  • Tag 4
    Trockensteinhütten und alte Steinwände sprenkeln die Landschaft, durch die Sie strampeln. Auf Ihrer Rundtour kommen Sie an zwei der spektakulärsten, pronvencalischen Dörfer vorbei: Gordes mit seinen majestätischen grauen Steinhäusern und Roussillon mit seinen Fassaden in Gelb, Orange und Rot. Die ehemalige Bahnstrecke bringt Sie wieder nach Isle.
  • Tag 5
    Heute erwartet Sie das lebhafte Cavaillon voller Restaurants und Cafés. Lokales Obst und Gemüse gibt es hier in rauen Mengen. Das charmante Eygalières umgeben von Olivenhainen ist Ihr nächster Fixpunkt. Auf der Hügelkuppe sind die Festungsruinen zu sehen. Sie erreichen das Künstlerdorf St. Rémy, Van Goghs zweites Zuhause und Geburtsort von Nostradamus.
  • Tag 6
    Ein Jahr verbrachte Van Gogh im Kloster Saint Paul de Mausole und malte bedeutende Werke. Durch Pinienwälder, Wildblumenwiesen und mit Thymian bewachsene Hügel erreichen Sie bald Les Baux, welches sich wie ein Nest hoch über die Olivenhaine erhebt. Die letzten Ausläufer der Alpilles wellen die Landschaft auf, bevor die zum Meer hin laufende Ebene beginnt. Tagesziel ist Arles.
  • Tag 7
    Von Arles südwärts gelangen Sie in das Delta der Rhône. Wilde Lagunen und salzverkrustete Erde erstrecken sich schier endlos in der Ebene. Willkommen in der Camargue, ein Paradies für Vogelliebhaber. Große Wasservögel wie Reiher und Flamingos können Sie beim Brüten und Fischen beobachten. Menschenlos scheint die Gegend, bis plötzlich Saintes Marie de la Mer am Horizont erscheint.
  • Tag 8
    Individuelle Abreise.

Zusatzinformationen