Frühlingserwachen an der Algarve

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Von ihrer grünen Seite zeigt sich uns die Algarve zwischen Atlantik und Bergland: mit Edelkastanien, Korkeichen und Eukalyptuswäldern - und aromatischen Kräutern der Macchia, die die oft herben Landschaften überziehen. Genießen Sie die aufblühende Natur auf einfachen Wanderungen und entdecken Sie die Altstädte von Lagos und Faro! Was sonst noch zu tun ist? Lassen Sie sich einfach vom milden Klima an der Küste verwöhnen!

  • Bahnreise zum/vom Flughafen in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 70 €)
  • Transfers
  • Ausflüge in bequemen Reisebussen
  • 7 Übernachtungen im Hotel Grande Real Santa Eulalia Resort
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC (und Meerblick)
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Mittagessen in einem typischen Restaurant, 6 Abendessen im Hotel)
  • Ein Picknick
  • Bootsfahrt in der Ria Formosa
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Olá, Portugal!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Flug nach Faro. Ein Vertreter von Studiosus bringt Sie ins Hotel. "Olá", sagt Ihre Studiosus-Reiseleiterin am Abend im Hotel. Sieben Übernachtungen.
  • Am Ende Europas
    Lagos gefällt uns - mit seiner hübschen Altstadt und der "goldenen" Kirche Santo Antonio. Jetzt aber rein in die Stiefel: Wir • wandern (1,5 Std., leicht bis mittel, ↑100 m ↓100 m) von Porto de Mós nach Luz. Die Festung von Sagres war einst ein Zentrum der Nautik und Astronomie. Von hier schickte Heinrich der Seefahrer seine Karavellen los. Kurios: Er selbst fuhr nicht zur See.
  • Serra de Monchique
    Korkeichen über Korkeichen begleiten uns auf dem Weg ins Landesinnere. In der Serra de Monchique • wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑180 m ↓80 m) auf einem Höhenweg entlang der Westflanke des Fóia-Berges mit wunderbaren Fernblicken. Die Kleinstadt Silves war einmal Hauptstadt der Mauren. Wir spazieren durch den Ort mit seinen alten Bürgerhäusern bis hoch zur roten Burg.
  • Naturschutzgebiet Ria Formosa
    Erstes Ziel heute: die Kathedrale in Faro. Mit einem Boot gleiten wir durch die Lagunenlandschaft des Naturschutzgebiets der Ria Formosa, Rückzugsgebiet für viele Seevögel. Freuen Sie sich auf der Ilha Deserta, der Wüsteninsel, auf einen schier endlosen Sandstrand und ein köstliches Mittagessen.
  • Streifzüge bei der Fonte da Benémola
    Auf nach Loulé! Dort zieht es uns gleich in die Markthalle - es gibt köstliche Früchte und Feigenkreationen. Danach beginnen wir mit einer • Wanderung (1,5 Std., leicht, ↑150 m ↓150 m) bei der Fonte da Benémola, hier ist es hügelig und grün. Unsere standhaften Begleiter: Lavendel, Rosmarin und Zistrosen. Spannend, unsere kleine Flussüberquerung über Steinpfosten. Freizeit am Nachmittag.
  • Fliesenkunst und Tavira
    Wir bestaunen die prächtige Fliesenkunst in der Kirche Sao Lourenco in Almancil, bevor wir weiter ins schmucke Tavira fahren, dem Venedig der Algarve. Unser • Wanderweg (1,5 Std., leicht, ↑ 50 m ↓ 50 m) führt uns durch eine blühende Wald- und Wiesenlandschaft.
  • Eseltour an der Costa Vicentina
    In Aljezur warten schon unsere Wanderführer: Sofia und ihre Esel. Wir • wandern (4 Std., leicht bis mittel, ↑100 m ↓100 m) mit unseren Langohrfreunden, und unterwegs beim Picknick können wir Sofia mit unseren Fragen löchern: Wie lebt es sich als Aussteigerin im Südwesten Europas? Und dann - Endstation Sehnsucht: Wir stehen am südwestlichsten Punkt Europas! Ein stimmungsvoller Platz für den Abschied.
  • Adeus!
    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit