FUERTE Tracks MTB - Die Viellfalt der Wüsteninsel erleben

ab 795,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Fuerteventura, die zweitgrößte und älteste Insel des kanarischen Archipels. Die Abwesenheit der jüngsten Vulkanausbrüche, die Nähe der Sahara und eine unbarmherzige Erosion von über 80 Millionen Jahren haben eine spektakuläre und einsame Landschaft mitten im Atlantik geschaffen. Die Vielfalt Fuerteventuras sorgt auf dieser Inselumrundung auf zwei Rädern für atemberaubende Abwechslung. Lassen Sie sich verzaubern!

  • 7 Nächte in 3 Sterne Hotels/ Gasthäuser und Appartements
  • Flughafentransfer am An- und Abreisetag
  • Service-Hotline während der gesamten Reise
  • 6 Tage Reise Unfallversicherung
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • GPS-Daten der Route, Kartenmaterial und detaillierte Reisebeschreibungen
  • 7x Frühstück, 1x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Individueller Flug nach Fuerteventura. Sie werden am Flughafen abgeholt und in Ihre erste Unterkunft gefahren. Der kristallklare Atlantik lädt gleich zu einem erfrischenden Bad ein. Wenn Ihnen das Wasser doch etwas zu frisch ist, dann können Sie auch einen Strandspaziergang machen, bei dem Sie den Wassersportbegeisterten zusehen können.
  • Tag 2
    Auf dieser ersten Etappe fahren Sie auf Küstenstraßen und Pfaden nach Norden, um Puerto del Rosario zu verlassen und die gesamte Küste in Richtung der touristischen Siedlung von Corralejo zu erradeln, vorbei an den Städten Puerto Lajas und Parque Holandes. Corralejo ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, eine Pause einzulegen und in einem der vielen Restaurants in der Altstadt in der Nähe des Hafens etwas zu essen. Nachdem Sie wieder zu Kräften gekommen sind, verlassen Sie Corralejo, um durch den oberen Teil des Naturparks der Dünen in Richtung La Oliva zu fahren. Sie verlassen den Ort zwischen steinigen Pfaden und Dünen auf einem guten Weg, der Sie zu Ihrem Ziel führt.
  • Tag 3
    Diese zweite Etappe beginnt in Villaverde (La Oliva) im Norden und führt Sie zu einigen nahe gelegenen Vulkanen. Dann fahren Sie hinunter zu dem kleinen Fischerort Manjanicho und vorn dort auf dem breiten Küstenweg weiter bis zum Leuchtturm, einem bei Sufern sehr beliebten Ort. . Von hier aus kommen Sie in die Stadt El Cotillo (ein guter Ort, um wieder zu Kräften zu kommen), ein Surfparadies auf Fuerteventura mit einigen beeindruckenden goldenen Sandstränden. Anschließend kehren Sie durch einsame Schluchten von Sandsteinformationen nach La Oliva zurück.
  • Tag 4
    Heute kehren Sie an die Westküste mit ihrer isolierten und einzigartigen Schönheit zurück. Der heilige Berg Tindaya beobachtet Sie stumm, während Sie nach Süden in das kleine Dorf Los Molinos vordringen, wo Sie ins Innere der Insel zurückkehren, um mehrere landwirtschaftliche Dörfer und Viehdörfer zu durchqueren. Es ist möglich, dass Sie die berühmten Majorera-Ziegen (alter Name der Insel) treffen, die den ausgezeichneten Käse von Fuerteventura liefern. Bevor Sie die Etappe beenden, müssen Sie den Morro Velosa Pass erklimmen, um die wunderschöne Kolonialstadt Betancuria zu erreichen, in der Jean de Béthencourt begann, die Kanarischen Inseln für die spanische Krone zu erobern
  • Tag 5
    Sie fahren weiter nach Süden, zuerst durch die Schlucht zur Vega del Río Palma (wo Mitte September die Wallfahrt zu Ehren der Schutzheiligen der Insel, La Virgen de La Peña, stattfindet, mit einem großen Zustrom von Pilgern aus der ganzen Insel) und dann auf der spektakulären Straße von Betancuria nach Pájara. Von hier aus radeln Sie abschnittsweise auf der GR (Gran Ruta), die die Insel überquert. In La Pared angekommen radeln Sie auf den weißen Sandwegen, die uns in die Wüste führen, um Costa Calma, unsere letzte "Oase", zu erreichen.
  • Tag 6
    Heute ist die Landschaft nicht so spektakulär, aber nicht weniger interessant. Von der Westküste sind Sie inzwischen wieder an die Südostküste gezogen. Sie folgen dem Meer nach Süden, entlang von Pfaden, Stränden und Schluchten in einem stetigen Auf und Ab. Nutzen Sie unterwegs die Möglichkeit, an den größten und schönsten Stränden der Kanarischen Inseln zu schwimmen. Nach der halben Etappe können Sie den Aussichtspunkt Mirador de los Canarios mit herrlichem Blick auf die wilden Strände von Cofete und das Jandía-Massiv erklimmen (erklimmen). Ihre Etappe endet in der Touristenstadt Morro Jable.
  • Tag 7
    Letzte und spektakulärste Etappe der Fuerte Tracks (Rundtour). Heute werden Sie die Halbinsel Jandía und die abgelegenen Strände von Cofete befahren, möglicherweise die wildeste Gegend der gesamten Insel Fuerteventura. In Cofete finden Sie endlose Strände am Meer ohne Grenzen ... Ein Paradies für Surfer. Um nach Morro Jable zurückzukehren, nehmen Sie einen breiten und bequemen Weg einen weiteren Hügel hinauf. Von hier aus erreichen Sie den Faro de Jandía, den südlichsten Punkt der Insel, und den kleinen Hafen, in dem Sie guten Fisch essen können, bevor sie nach Norden abbiegen, um am Ende unserer Reise nach Morro Jable zurückzukehren.
  • Tag 8
    Heute verabschieden Sie sich von Fuerteventura. Sie fahren zum Flughafen Fuerteventura und kehren nach Hause zurück.

Zusatzinformationen