Georgien - Kasbek, 5.047m - Mit viel Kultur zum heiligen Berg

ab 3095,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
2.000m
Max. Höhenmeter Abstieg
1.300m
Teilnehmer
6 - 9
Reisetage
10
Aufenthaltstage Hotel
8

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Bergsteigen im östlichen Kaukasus - der "Wiege der griechischen Götter"

Den attraktivsten und dritthöchsten Berg des Landes besteigen
Am Kudebi (3.006 m), Bidara (3.174 m) und Sadzele (3.300 m) akklimatisieren
Einen ehemaligen Vulkan, der nun ein Eisgipfel ist, bewundern
Auf der bekannten und bunten Meteo-Station (3.680 m) übernachten
Tiflis – multikulturelle Hauptstadt Georgiens bestaunen
Die sprichwörtliche georgische Gastfreundschaft spüren
Mit phantastischen Eindrücken zurück nach Europa heimkehren

Nur etwa so groß wie Bayern hat Georgien eine Vielzahl an landschaftlichen Höhepunkten auf engstem Raum zu bieten. Die Kontraste könnten zudem nicht größer sein: subtropische Vegetation am Schwarzen Meer – schneebedeckte Gipfel im Kaukaus. Der Große Kaukasus im Norden des Landes bildet die Grenze zu Russland und ist ein Gebiet der Superlative für Bergsteiger.
Ausgangspunkt unserer ersten Bergtouren ist der Ort Gudauri auf bereits 2.000 m Höhe an der Georgischen Heerstraße gelegen. Drei Dreitausender sind hier unsere Ziele und tolle Panoramaausblicke der Lohn für die Mühen des Aufstiegs. Für die Tour auf den Kasbek (5.033 m) sind dann zu Beginn 2.000 Höhenmeter im Aufstieg zu überwinden, denn übernachtet wird auf der 3.680 m hoch gelegenen Meteostation. Früh starten wir am nächsten Tag zum Gipfel. Oben können wir einen großartigen Ausblick auf den Kaukasus genießen. Den Rahmen für unsere Bergtouren bildet ein interessantes Besichtigungsprogramm, sind wir doch zu Gast in einem Land mit einem jahrtausendealten Kulturerbe. Bei einem Rundgang durch die Altstadt von Tiflis besuchen wir unter anderem das Nationalmuseum, die Antschischati-Kirche und die Festung Narikala. In Mzcheta – eine der wichtigsten Handelsstädte zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer, an der legendären Seidenstraße gelegen – sind vor allem die Kirche Sweti Zchoweli und die kleine Dshwari-Kirche sehenswert. Sweti Zchoweli gilt als ein Schmuckstück altgeorgischer Baukunst und wird uns ebenso wie die erlebnisreiche Reise nach Georgien lange im Gedächtnis bleiben.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Tag 1 Anreise nach Georgien
    Flug von Europa nach Tiflis. Ankunft in der Regel am frühen Morgen des Tag 2.
  • Tag 2 Fahrt nach Gudauri
    Ankunft in der Früh und Abholung vom Flughafen durch unsere Agentur. Wir fahren in etwa 2 Stunden nach Norden, hinauf nach Gudauri auf ca. 2.000 m Höhe. Hier beziehen wir die Zimmer im Hotel und wir schauen uns den Ort, der im Winter ein bekanntes Skizentrum ist, an und unternehmen eine erste kleine Wanderung in der Umgebung des Hotels.
  • Tag 3 Sazele (3.307 m)
    Heute steht als erster Berg, der Sazele (3.307 m), auf dem Programm..
  • Tag 4 Bidara (3.174 m)
    Unsere nächste Akklimatisationstour führt auf den Hausberg Bidara (3.174 m), dessen breiter Südhang uns schon bei der Anreise aufgefallen ist. Er bietet wieder eine tolle Aussicht auf die umliegenden Gipfel.
  • Tag 5 Aufstieg zur Meteostation
    Wir brechen früh auf, denn bis zur Meteostation liegen gute 2.000 Höhenmeter Aufstieg vor uns. Zuerst fahren wir ein kurzes Stück nach Norden und beginnen dann unseren Aufstieg. Wir lassen uns Zeit und trinken unterwegs oft und viel. Nach ca. 7 Stunden erreichen wir die Meteostation.
  • Tag 6 Besteigung Kasbek (5.033 m)
    Früh starten wir die Besteigung des Kasbek (5.033 m). Zunächst mit Stirnlampen steigen wir auf dem Sommer-Normalweg entlang des Gletschers bis zum großen Maili-Plateau auf ca. 4.500 m hinauf und weiter bis zum Sattel auf ca. 4.900 m. Je nach Verhältnissen geht es ab hier meist mit Steigeisen weiter. Eine kurze, etwa 45 Grad steile Eiswand macht, je nach Bedingungen, eventuell eine Sicherung mit Seil notwendig. Der letzte Teil des Gipfelaufbaus flacht wieder ab und schließlich eröffnet sich Ihnen vom Gipfel des Kasbek aus ein fantastischer Blick auf den Kaukasus! Der Abstieg hinunter zur Meteostation oder je nach nach Konstitution und Kondition der Gruppe gegebenenfalls 3.300 Höhenmeter bis ins Tal, ist in jedem Fall sehr lang und nochmals kraftraubend.
  • Tag 7 Ruhetag/Reservetag
    Dieser Tag ist ein Reservetag für den Fall von Schlechtwetter, bzw. bei guten Wetteraussichten eine Ruhetag auf der Höhe.
  • Tag 8 Abstieg Gergeti und Fahrt Tiflis
    Sollten wir gestern nicht bereits ins Tal abgestiegen sein, steigen wir heute ab und fahrten zurück nach Tiflis
  • Tag 9 Stadtbesichtigung Tiflis
    Heute können wir uns erholen und besichtigen in aller Ruhe die alte und spannende Stadt Tiflis.
  • Tag 10 Rückflug
    Früh am Morgen wird geweckt. Wir werden abgeholt und zum Flughafen gebracht für den Rückflug nach Europa und landen in der Regel am gleichen Tag in München, Frankfurt oder Zürich.

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Der Große Kaukasus beherbergt unzählige hohe Berge und viele einsame Täler. Diese Reise führt Sie in die Gegend nördlich von Tiflis an die russische Grenze. Georgien weist insgesamt eine gute Infrastruktur auf und das Reisen dort gilt als sicher.

    Anforderung:
    Die Gipfeltour auf den Kasbek setzt den selbstständigen und erfahrenen Bergsteiger voraus, der im Besonderen im Gipfelanstieg mit Pickel und Steigeisen bis zu 45 Grad steile Firnflanken meterweise auch seilfrei bewältigen kann. Notwendig ist das gute Beherrschen der Seilsicherung auf dem Gletscher. Klettertechnische Kenntnisse für leichte Gratklettereien sind hilfreich.
    Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein. Konsultieren Sie bitte vor Reisebeginn Ihren Arzt oder Ihre Ärztin und lassen Sie Herz und Kreislauf prüfen. Als Vorbereitung für diese Tour empfehlen wir regelmäßiges Konditionstraining und möglichst viele Bergtouren.

    Unterbringung:
    Sie übernachten in 3 verschiedenen einfachen Hotels auf Doppelzimmerbasis und im Mehrbettzimmer auf der Meteostation. Hervorzuheben ist die herzliche Gastfreundschaft der Georgier.

    Verpflegung:
    Die Verpflegung ist sehr schmackhaft und reichlich.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Georgien

    Die Einreise ist mit folgenden Reisedokumenten möglich: Reisepass Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Vorläufiger Reisepass Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Kinderreisepass Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Personalausweis / Identitätskarte Das Reisedokument muss über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Bei Einreise auf dem Land- oder Seeweg kann es zu Problemen mit dem Personalausweis kommen. Es wird empfohlen, mit dem Reisepass einzureisen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Reisedokumente vollständig sind, sich in gutem Zustand befinden und über ausreichend freie Seiten verfügen. Alle Dokumente sollten im Original vorgelegt werden und nicht verlängert oder handschriftlich verändert worden sein. Als verloren/gestohlen gemeldete Dokumente: Es wird davon abgeraten mit verlorenen / gestohlen gemeldeten Dokumenten einzureisen. Es kann vorkommen, dass diese im System der Grenzkontrollstellen noch als verloren / gestohlen gemeldet sind und es zur Verweigerung der Einreise kommt. Anforderungen der Fluggesellschaft: Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Fluggesellschaft bezüglich der mitzuführenden Dokumente. In Einzelfällen weichen die Anforderungen der Fluggesellschaften von den staatlichen Regelungen ab. Reisehinweis: Von Reisen nach Abchasien und Südossetien und in die unmittelbare Nähe der Konfliktregion wird dringend abgeraten. Minderjährige: Minderjährige benötigen ein eigenes Ausweisdokument und das Einverständnis des/der Sorgeberechtigten, wenn sie alleine reisen oder nur von einem Elternteil begleitet werden. Zusätzlich benötigen alleinreisende/nur von einem Elternteil begleitete Minderjährige Folgendes: - Eine unterschriebene Einverständniserklärung beider Eltern Auch Begleitpersonen von Minderjährigen sollten eine Einverständniserklärung vorlegen können, sofern sie nicht sorgeberechtigt sind. Visa-Informationen Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 360 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 360 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung. Mitzuführende Dokumente: - Weiter- oder Rückflugticket - Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel - Reisepass mit mindestens einer freien Seite - Dokumente, die den Zweck der Reise beschreiben Einreise auf dem Landweg: Die Einreise über den Landweg ist möglich über die Türkei, Armenien und Aserbaidschan. Außerdem auch zwischen Russland und Georgien bei den Grenzübergängen Dariali/ Hoher Lars an der M3. Die Einreise über Abchasien und Südossetien (Konfliktregionen) gilt als illegaler Grenzübertritt und führt zu einer Geldstrafe und Sanktionen. Einreise auf dem Seeweg: Bei der Einreise über den Seeweg gibt es teilweise Schwierigkeiten mit der Akzeptanz des Personalausweises. Es wird die Einreise mit dem Reisepass empfohlen. Die Einreise erfolgt über die georgisch-türkische Grenze an den Fährhäfen Batumi und Poti. Transitvisa-Informationen Es wird kein Transitvisum benötigt. Impfungen und Gesundheitsvorsorge Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Poliomyelitis: Bei der Einreise aus Ländern mit aktuellem Poliomyelitis-Infektionsrisiko ist eine Polio-Impfung erforderlich. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Aktuelle Länder mit Poliomyelitis-Infektionsgefahr: Afrika: Demokratische Republik Kongo, Mosambik, Niger, Nigeria, Somalia, Angola, Äthiopien, Benin, Ghana, Kamerun, Sambia, Togo, Tschad, Zentralafrikanische Republik Asien: Afghanistan, Indonesien, Pakistan, Myanmar, China, Philippinen, Ozeanien: Papua-Neuguinea Medikamente: Die Einfuhr von einigen gängigen Medikamenten, ob verschreibungspflichtig oder nicht, ist in Georgien nicht ohne Weiteres möglich. Insbesondere für verschreibungspflichtige Medikamente wird in der Regel ein ärztliches Rezept benötigt, die Originalverpackung sollte mitgeführt werden. Bitte informieren Sie sich frühzeitig über die Einfuhrbestimmungen unter https://www.rs.ge/en/5982. Schlussbestimmungen Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orintieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 10.11.2022 00:17 für Kunden von: Hauser Exkursionen international GmbH, Spiegelstr. 9, 81241 München

    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Einreise Georgien

    Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen: - Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung - Hepatitis A - Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition - Typhus, bei besonderer Exposition - Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition Masern: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen. Malaria: Bitte beachten Sie, dass in einigen Gebieten Malaria vorherrscht. Eine prophylaktische Behandlung mit Malariamedikamenten wird empfohlen. Poliomyelitis: Bei der Einreise aus Ländern mit aktuellem Poliomyelitis-Infektionsrisiko ist eine Polio-Impfung erforderlich. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Aktuelle Länder mit Poliomyelitis-Infektionsgefahr: Afrika: Demokratische Republik Kongo, Mosambik, Niger, Nigeria, Somalia, Angola, Äthiopien, Benin, Ghana, Kamerun, Sambia, Togo, Tschad, Zentralafrikanische Republik Asien: Afghanistan, Indonesien, Pakistan, Myanmar, China, Philippinen, Ozeanien: Papua-Neuguinea Medikamente: Die Einfuhr von einigen gängigen Medikamenten, ob verschreibungspflichtig oder nicht, ist in Georgien nicht ohne Weiteres möglich. Insbesondere für verschreibungspflichtige Medikamente wird in der Regel ein ärztliches Rezept benötigt, die Originalverpackung sollte mitgeführt werden. Bitte informieren Sie sich frühzeitig über die Einfuhrbestimmungen unter https://www.rs.ge/en/5982. Schlussbestimmungen Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Im Allgemeinen orintieren sich die gesundheitlichen Hinweise an den offiziellen Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der Einreise kann es zu Gesundheitskontrollen und COVID-19-Tests kommen. Sollten Reisende positiv getestet werden, kann es zu weiteren Maßnahmen kommen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Datenstand vom: 10.11.2022 00:17 für Kunden von: Hauser Exkursionen international GmbH, Spiegelstr. 9, 81241 München

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    Der Große Kaukasus schützt Georgien vor kalter Luft aus dem Norden. Dadurch erwärmt das Schwarze Meer das Land. Die Klimazonen reichen von einem subtropisch-feuchten Klima im Westen bis hin zu einem trockenen und gemäßigten Kontinentalklima im Osten.