Golf von Neapel – Entspannung im Zitronenreich

ab 1615,- €

Teilnehmer
8 - 15
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Unterwegs mit nur 15 Gästen und Studiosus-Reiseleitung

Mediterrane Lebensart: Ausspannen in stimmungsvollen Hotels mitten in Neapel und direkt am Strand von Positano. Dazu spannende Ausflüge - nach Amalfi zum Beispiel, nach Pompeji oder auf den Vesuv. Erlebnisse und Begegnungen, die nur in einer kleinen Gruppe möglich sind: Ein Fotograf kocht für uns in privaten Räumlichkeiten, im Privatboot gleiten wir an der Amalfiküste entlang. Und nicht zuletzt: ganz viel Zeit fürs Dolcefarniente.

  • Fahrten und Ausflüge per Bus, Boot oder S-Bahn lt. Programm
  • 4 Nächte im Hotel Pupetto*** in Positano und 3 Nächte im Hotel Palazzo Salgar**** in Neapel
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 2 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant, ein Abendessen in einem Privathaus und ein Abendessen bei einer Jugendkooperative
  • Ein Imbiss auf einem Landgut
  • Gerne organisieren wir Ihnen auch bei Buchung ohne Flug einen Transfer vom/zum Flughafen. Preise auf Anfrage.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Individuelle Anreise. Vom Flughafen kommen Sie mit dem Taxi (ca. 40 €) ins Hotel, das mitten in der Altstadt liegt. Draußen flattert Wäsche, Vespas knattern vorbei, Kinder spielen Fangen. In der Nähe des Hafens, unweit der schönen Einkaufsstraßen, empfängt uns das • Designhotel Palazzo Salgar. Panoramablick von der Dachterrasse, reichhaltiges Frühstück im Restaurant, schicke Lobby mit Bar und 85 komfortable Zimmer mit Schallschutzfenstern und Safe - ein perfekter Start in den Urlaub! Beim gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant lernen Sie Ihren Studiosus-Reiseleiter kennen. Drei Übernachtungen mitten in Neapel.
  • Tag 2
    Der Vormittag ist Neapel gewidmet: Palazzo Reale, Teatro San Carlo, Nationalmuseum. Ihr Reiseleiter weiß um die Hintergründe und Zusammenhänge. Gegensätze prägen das Stadtbild: historische Palazzi - moderne U-Bahn, abblätternder Putz - luxuriöse Boutiquen. Der Nachmittag gehört Ihnen. Spaziergang in der edlen Via Chiaia? Oder sich mit einem Boot die Küste entlangchauffieren lassen? Am Abend besuchen wir den Fotografen Claudio Morelli und seine Freunde in privaten Räumlichkeiten mit tollem Blick über die Stadt und frischer, neapolitanischer Küche auf den Tellern.
  • Tag 3
    Zu den Ausgrabungen nach Pompeji bringt uns die S-Bahn. Wir sehen Thermen, Theater, Tempel, Villen – von der Asche des Vesuvausbruchs bestens konserviert. Den Nachmittag verbringt jeder, wie er mag. Lohnend ist eine Fahrt mit der Standseilbahn auf den Vomerohügel. Wer lieber Boot fährt statt nach Pompeji, kann natürlich auch auf eigene Faust nach Ischia übersetzen (ca. 30 EUR) und dort den Tag verbringen. Abends führen uns Mitarbeiter einer Jugendkooperative hinab in die Katakomben, wo sich frühe Christen vor fast 2000 Jahren versteckten. Das gemeinsame Abendessen in dem stimmungsvollen Gemäuer würzen wir mit allerlei Fragen über alte Römer und junge Neapolitaner.
  • Tag 4
    Blick in die Tiefe: Nach einer kurzen Wanderung erwartet uns der Kraterschlund des Vesuvs, begleitet von den Liveberichten des Plinius - Augenzeuge des dramatischen Vulkanausbruchs 79 n. Chr. -, die Ihr Reiseleiter vorträgt. Dann geht's weiter an die Amalfiküste nach Positano: Fischerboote schaukeln in der Bucht, die Tische der Restaurants stehen unmittelbar am Sandstrand. Unser familiengeführtes • Hotel Pupetto liegt traumhaft: direkt am Strand und dennoch mitten im eleganten Ort. Jedes der 39 klimatisierten Zimmer hat Meerblick und einen kleinen Balkon. Die herrliche Lage fordert einen kleinen Tribut: Wir erreichen das Hotel nur auf einem Spaziergang (ca. 15 Min.) die Treppengassen hinauf und hinunter, das Gepäck wird natürlich transportiert. Mit Blick aufs Meer schmeckt es abends in unserem Ristorante besonders gut. Vier Übernachtungen in Positano.
  • Tag 5
    Wir erkunden das Hinterland. Wo große Busse nicht hinkommen, legt sich unser Kleinbus elegant in die Kurven. Vom Bergdorf Agerola wandern wir (ca. 3 Std., anspruchsvoll, Trittsicherheit erforderlich) auf dem spektakulären Sentiero degli Dei, dem Götterweg, der zwischen Weinterrassen, Zitronen- und Olivenhainen abwärtsführt. Zwischendurch lassen wir uns einen rustikalen Imbiss schmecken und genießen den weiten Blick. Wer nicht wandern will, schläft aus, nimmt den Linienbus und kann die Gruppe dann beim Imbiss treffen. Nachmittags in Positano macht jeder, was er will.
  • Tag 6
    Wer kommt mit nach Capri (95 EUR)? Das Boot wartet – auf zur Insel der Reichen und Schönen! Zum Ort hinauf lassen wir uns – ganz mondän – mit Taxis chauffieren. In der Villa San Michele mit dem Flair der 1930er Jahre, wo der Schriftsteller und Arzt Axel Munthe Natur und Architektur zum Gesamtkunstwerk vereinte, genießen wir die wunderbaren Ausblicke. Der Nachmittag gehört Ihnen: Mit dem Boot zur Blauen Grotte? Eine Wanderung zur Villa des römischen Kaisers Tiberius? Für alle "Daheimgebliebenen" hat auch Positano noch eine Menge zu bieten: Boutiquen, Strand, Wanderwege, Fischlokale ...
  • Tag 7
    Am Hafen von Positano liegt unser Boot, das uns an der spektakulären Küste entlang direkt nach Amalfi bringt (wetterabhängig, alternativ per Bus). Im Kreuzgang des Paradieses erweckt Ihr Reiseleiter den Zauber des Orients zum Leben. Zitronenhaine säumen unsere Fahrt hinauf nach Ravello. Hier fand Richard Wagner seinen Zaubergarten, Greta Garbo ihr Liebesdomizil, "Sissi" ihre Filmkulisse. Beim Anblick der Villa Cimbrone verstehen Sie das sofort: allein der romantische Garten – verschwenderische Blumenpracht, Lauben, Mosaiken. Der Abschied von Süditalien fällt nicht leicht. Wir feiern ihn auf der Panoramaterrasse unseres Hotels beim Abendessen.
  • Tag 8
    Es geht zurück, ggf. per Taxi (ca. 90 EUR) zum Flughafen.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit