Gran Canaria individuell - auf dem Miniaturkontinent

ab 729,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Gran Canaria, vulkanisches Gelände stürzt aus dem Herzen der Insel - La Cumbre -  direkt nach unten ins Meer. In der Mitte der Insel ragen zwei Spitzen heraus: Roque Nublo und Bentayga, hoch über tiefen Schluchten. Das Agaete Tal mit einer Oase von Bananen-, Ananas- und Avocadoplantagen, kleinen, weißen Dörfern und exotischen Palmenhainen. Wie sooft ist der nördliche Teil der Insel üppig und grün, wohingegen der Süden wüstenartig ist. Plateaus mit Weiden, Lorbeer- und Tannenwälder, Terrassenanbau von Mandelbäumen und Birnen-Kakteen. Diese Landschaft kann durch ein umfangreiches Netz von Wegen und Routen wie den klassischen Caminos Reales entdeckt werden. Aufgrund der vielfältigen Landschaften und Klimazonen auf dieser kleinen Insel wird Gran Canaria oft als Miniaturkontinent bezeichnet.

  • 7 Nächte in ausgewählten Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 7x Frühstück, 3x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Individueller Flug nach Gran Canaria. Sie werden bereits am Flughafen erwartet. Transfer zu Ihrem Hotel in Agaete (ca. 1 Std.), auf der felsigen Nordwestküste der Insel. Die Unterkunft befindet sich am Dorfrand inmitten von Ananas- und Bananenplantagen. Sie können sich am Pool entspannt auf Ihre erlebnisreiche Reise vorbereiten.
  • Tag 2
    Nach einem köstlichen Frühstück beginnen Sie die Wanderung direkt am Hoteleingang. Im Dorf San Pedro beginnen Sie den Aufstieg entlang des Camino Real (= Königsweg) zur Montaña Bibique (645 m), einem robusten Felsvorsprung auf dem Gipfel der steilen Klippen, mit einem fantastischen Blick über das fruchtbare Agaete Tal. Danach wandern Sie weiter zum Aussichtspunkt Mirador Vuelta de la Paloma (850 m). Der Abstieg von Puerto de las Nieves verläuft auf einem Kiesweg entlang des Bergrückens. Dann geht es mit dem Bus oder Taxi zurück nach Agaete (nicht inklusive).
  • Tag 3
    Heute beginnen Sie mit einer 35-minütigen Taxifahrt nach Firgas und tauschen dort die afrikanische Oase gegen den erstaunlichen Barranco de Azuaje, eine atemberaubende Schlucht im nördlichen Teil der Insel, früher bekannt als “Barranco de Aumartel”. Der barranco ist ein besonderes Naturschutzgebiet wegen seiner einzigartigen Lorbeerwälder (“laurisilva”), kristallklarem Wasser, üppigen Wasserfällen und saftiger grüner Vegetation. Bevor Sie die Schlucht selbst erkunden, haben Sie die Möglichkeit diese von oben zu bewundern, während Sie zum Dorf Carratería gehen, direkt gegenüber von Firgas auf der anderen Seite der Schlucht. Heute Nachmittag nach der Wanderung werden Sie zum Bergdorf Tejeda gefahren, wo Sie die nächsten 3 Nächte verbringen werden.
  • Tag 4
    Diese Wanderung durchquert das traumhafte Gelände rund um den Roque Nublo, einem Felsvorsprung am Rande des Plateaus. Dieser ist zwar nicht der höchste Punkt der Insel aber ohne Zweifel der am leichtesten erkennbare, da er weithin sichtbar ist. Die Wanderung startet direkt vor der Tür. Nach 1 km weicht der Asphalt den steilen Wegen, die Sie im Zickzack zum Roque Nublo führen. Beim Abstieg nehmen Sie eine andere Route – durch einen ruhigen Wald – bis zu dem Punkt, wo Sie den Bus zurück nach Tejeda nehmen können (nicht inklusive).
  • Tag 5
    Nach drei anstrengenden Routen machen Sie heute einen einfacheren und doch ebenso schönen Spaziergang zum Roque Bentayga, einem UNESCO-Weltkulturerbe von großer kultureller, ethnographischer und historischer Bedeutung auf dieser Insel. Entlang der Route genießen Sie einen herrlichen Blick auf die Caldera de Tejeda im Norden, das Gebiet von El Espinillo im Süden und, wie immer, die majestätische Cumbre von Gran Canaria unter dem wachsamen Blick von Roque Nublo. Möglichkeit ins Besucherzentrum Roque Bentayga zu gehen. Nach der Wanderung haben Sie Zeit das Zentrum für Heilpflanzen in Tejeda zu besichtigen oder den Botanischen Garten zu besuchen. An diesem Abend können Sie den Sonnenuntergang von der Dachterrasse des Hotels aus genießen, mit der Silhouette des Bentayga Gipfels im Hintergrund.
  • Tag 6
    Nach einem kurzen Transfer von 10 Minuten nach La Culata (Höhe 1225 m), beginnen Sie eine Wanderroute, die Sie hoch führt, über la Cumbre in Richtung des grünen Nordteils der Insel. Der erste Abschnitt des Anstiegs (hoch nach Roque Nublo, die gestrige Strecke entlang) bringt Sie bis auf 1620 m. Danach folgen Sie dem Kamm ca. eine Stunde, während Sie den Blick auf Gran Canarias höchsten Gipfel genießen können, den Pico de las Nieves (1951m). Bei Ihrem Abstieg laufen Sie die ganze Zeit bis zu Ihrer Unterkunft auf Wanderwegen und Landwegen.
  • Tag 7
    Heute haben Sie die Wahl zwischen einer langen, anstrengenden Wanderung durch Schluchten nördlich von la Cumbre oder einem Tagesausflug nach Las Palmas. Der spannende Teil der Wanderroute ist die vielfältige Vegetation, die in den Barrancos herrscht. Wenn Sie sich für Las Palmas entscheiden, beginnen Sie mit einer Wanderung nach San Mateo, von wo aus Sie mit dem Bus (nicht inkl.) nach Las Palmas fahren können, der Sie bis nach La Vegueta bringt. Besichtigen Sie die Santa Ana Kathedrale, die Casa de Colón und das Museo Canario.
  • Tag 8
    Ihre erlebnisreiche Wanderwoche endet heute nach dem Frühstück. Sie werden zum Flughafen gefahren und fliegen zurück in die Heimat.

Zusatzinformationen