Great Glen Way - Schottland wie aus dem Bilderbuch

ab 865,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
9

Veranstalter: ASI Reisen

Als wichtigste Handelsroute in den schottischen Highlands hat der «Great Glen» viele Geschichten zu erzählen. Während die Sage von Loch Ness wohl dem Reich der Fantasie zugeordnet werden kann, war diese Region auch Schauplatz zahlloser Auseinandersetzungen und Stammesfehden. Heute stört nur wenig die Ruhe, die im «grossen Tal» herrscht. Der Great Glen Way folgt dem kaledonischen Kanal, führt Sie an die Ufer kristallklarer Lochs und in kleine Siedlungen mit gemütlichen Pubs. Umrahmt wird diese Szenerie von den grünen Hügeln der schottischen Highlands, die den stillen Wassern einen herrlichen Kontrast bieten. Der Great Glen Way zeigt Schottland wie aus dem Bilderbuch.

  • 8 Übernachtungen wie angeführt, inkl. Frühstück
  • Tägliche Gepäcktransfers
  • Transfers laut Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen (1x pro Zimmer)
  • GPS Daten verfügbar
  • Service-Hotline
  • 8x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Tag 1
    Die kleine Stadt Fort William liegt malerisch am tiefblauen Loch Linnhe. Hinter den Dächern der Stadt ragt der Gipfel des Ben Nevis majestätisch in die Höhe. Die vielfältige Landschaft macht Fort William zu einem beliebten Ausgangspunkt für Ausflüge in die nahen Highlands.
  • Tag 2
    Der Ben Nevis und die Gipfel der umliegenden Highlands bieten eine wunderbare Szenerie für die ersten Kilometer. Der Great Glen Way führt Sie nahe am Wasser durch die Vororte von Fort William und durch kleine Parks. Nach wenigen Kilometern ist der kaledonische Kanal erreicht, dem Sie bis nach Inverness folgen werden. Die Wanderung verläuft flach bis zu den Schleusenanlagen von Gairlochy. Von hier ist es nur ein Katzensprung zu Ihrer Unterkunft in Spean Bridge.
  • Tag 3
    Die Ufer des Loch Lochy erwarten Sie heute. Halten Sie die Augen offen, denn auch dieser See hat sein Monster. «Lizzie» ist zwar weniger bekannt als das Monster von Loch Ness, doch das wilde Ufer vom Loch Lochy regt zum Träumen an. Sie wandern die ganze Länge des Sees ab und bald schon kommen die ersten Häuser des Dorfs Laggan in Sicht.
  • Tag 4
    Schottland, wie es im Buche steht. Eine Variante vom Great Glen Way führt Sie heute etwas in die Höhe und bietet Ihnen Ausblicke über das nahe Loch Oich Sie wandern durch ruhige Wälder in denen unzählige. farbige Disteln den Wegesrand säumen. Bei Aberchalder erreicht der Great Glen Way wieder den Kaledonischen Kanal, der Sie durch eine schöne Auenlandschaft nach Fort Augustus führt.
  • Tag 5
    Heute erreichen Sie das sagenumwobene Loch Ness. Die Etappe ist etwas kürzer als die vorhergehenden und gibt Ihnen so die Möglichkeit, die heutige Wanderung etwas ruhiger anzugehen. In der Siedlung Invermoriston erwarten Sie ein kleiner Wasserfall sowie einige Cafés und Restaurants.
  • Tag 6
    Die heutige Etappe bietet zwei Varianten. Die «hohe» Tour führt Sie über steile Stufen zu wunderbaren Aussichtspunkten. Bei der «niedrigen» Variante am Ufer vom Loch Ness sind weniger Höhenmeter zu bewältigen, doch auch diese steigt nach einigen Kilometern an. Nachdem die beiden Routen wieder zusammengefunden haben, geht es durch unberührte Wälder und Moore nach Drumnachdrochit.
  • Tag 7
    Die lange letzte Etappe des Great Glen Way wird in zwei kürzere Etappen geteilt. Morgens bringt Sie ein Transfer zum Loch Laide. Von hier geht es durch stille Wälder und Heidelandschaften zurück nach Drumnadrochit. Im Dorf haben Sie die Möglichkeit, das Nessie-Besucherzentrum, einen der nahegelegenen Wasserfälle oder die Ruinen von Urquhart Castle zu besuchen.
  • Tag 8
    Morgens Transfer zurück zum Loch Laide. Die letzte Etappe führt erst durch idyllische Waldstücke, die gelegentlich schon erste Ausblicke auf die Stadt Inverness bieten, die vor Ihnen liegt. Nach einem sanften Abstieg ans Ufer des River Ness führt Sie dieser Kanal in die Stadt hinein. Ihr Ziel ist das Schloss von Inverness, welches malerisch über der Stadt thront und den Endpunkt des Great Glen Ways markiert.
  • Tag 9

Zusatzinformationen