Griechenland - der Menalon Trail

ab 495,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Der Menalon Trail ist ein 75 km langer Weitwanderweg, der von den "Leading Quality Trails - Best of Europe" zertifiziert ist. Er liegt im Herzen des Peloponnes und führt durch die dicht bewachsene Lousios Schlucht, durch das westliche Menalon Massiv in das Tal von Mylaon bis nach Vytina. Das Gebiet ist wenig bekannt und abgelegen. Genau das garantiert ein einzigartiges Erlebnis: ursprünglich und echt ist die Region, kein Massentourismus. Hier trifft man das wahre, unverfälschte Griechenland.

  • 7 Nächte in landestypischen 3-Sterne Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Daten verfügbar
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Ankunft in Stemnitsa vom Flughafen Athen oder Kalamata. Sie können zum Menalon Trail Informationsbüro auf dem Dorfplatz von Stemnitsa gehen, um sich erste Informationen zu holen. Stemnitsa ist bekannt für seine Goldschmiedekunst und im Dorf befindet sich auch die bekannte Goldschmiedeschule. Es gibt auch ein interessantes Heimatkundemuseum.
  • Tag 2
    Von Stemnitsa aus führt der Weg über einen alten Saumpfad hinunter ins Tal zum Prodomos-Kloster, das in die Felswand hineingebaut wurde. Nach dem Klosterbesuch durchqueren Sie die Schlucht. Zuerst hoch zum Kloster Philosophou aus dem Jahre 963, bevor Sie zum neuen Kloster Philosopou aus dem Jahre 1691 wandern. Über die Tzani Brücke kommen Sie zum Wasserkraft-Freiluftmuseum und zu den Schwarzpulvermühlen, die Dimitsana Wohlstand und Berühmtheit eingebracht haben. Dimitsana ist ein Dorf, das auf der antiken Stadt Theftis gebaut ist.
  • Tag 3
    Die Etappe Dimitsana-Zygovitisi führt aus dem Lousios Tal hoch an den Rand eines Kiefernwaldes. Der Pfad steigt gemächlich nach oben. Von der Kirche St. Paraskevi haben Sie einen herrlichen Blick auf das mittlere Flussbecken der Lousios-Schlucht und die umliegenden Dörfer Dimitsana, Paliochori und Zoutana. Es gibt die Möglichkeit noch weiter zum Pliovouni Gipfel auf 1643m Höhe hinauf zu steigen, dem höchsten Gipfel auf dieser Route. Nach dieser anstrengenden Etappe, gehen Sie entlang von Brunnen und Kapellen hinunter in das Bergdorf Elati.
  • Tag 4
    Sie können erst das Holzverarbeitungsatelier in Elati besichtigen, bevor Sie zum Flussbett des Mylaon Flusses absteigen. Sie kommen an den Pirgaki Quellen vorbei, die Vytina mit Trinkwasser versorgen und an dem Makrinou Steinbrunnen, ein schönes Plätzchen für eine kurze Rast. Etwas weiter wird die Vegetation noch üppiger mit hohen Platanen. Sie wandern vorbei an verlassenen Wassermühlen und über eine schöne Holzbrücke. Über kleine Wege erreichen Sie Vytina. Vytina bietet alles was man braucht und außerdem sehr gute heimische Küche.
  • Tag 5
    Von Vytina geht es zurück zum Artotsi Brunnen und dann im Zick-Zack hinunter ins Mylaon Flusstal. An einer schönen Holzbrücke gehen Sie nun entlang dem Fluss in nördliche Richtung. In dieser Gegend von Zarzi sehen Sie die schöne einbögige Zarzi-Steinbrücke. Die Route führt Sie entlang einer besonders interessant geformten Kalksteinsäule. Durch Eichen- und Fichtenwälder führt der Trail hinunter nach Nymfasia, einem kleinen Dörfchen. Kurz vor dem Kernitsas Kloster geht es zu Ihrer Unterkunft.
  • Tag 6
    Sie gehen zur Kernitsas Brücke und über einen steilen Pfad zum Kernitsas Kloster. Danach geht es durch dichte Pinienwälder in die Einsiedelei Sfyrida mit einem Brunnen. Stellen Sie sich vor, wie die Asketen in dieser mystischen Gegend gelebt haben und von der Gemeinschaft und Zivilisation abgeschlossen waren. Ein alter Saumpfad führt Sie zu den Gavros Quellen und Sie kommen in das kleine Örtchen Magouliana. Ein Pfad bringt Sie nach Valtesiniko, dem Holzfällerdorf und mit einer grösseren Auswahl an Tavernen, in denen Sie herrlich zu Abend essen können.
  • Tag 7
    Über eine zementierte Strasse wandern Sie hinauf auf 1250 m. Über einen Bergpfad gehen Sie entlang dem Bergkamm, auf dem sich die byzantinische Festung von Valtesiniko befindet. Dann geht es durch offene Landschaften nach unten bis zur Kirche Agia Triada. Die Route führt nun durch einen weit ausgedehnten Kiefernwald und Sie gewinnen an Höhe, bevor Sie wieder zum Kyra Vrysa Brunnen hinunterwandern. Sie steigen hoch zum Sattel und sehen schließlich am westlichen Rand das Dorf Lagkadia. Der Menalon Trail endet hier im Zentrum von Lagkadia, das Dorf der Steinmetze.
  • Tag 8
    Ihr Arrangement endet heute. Sie reisen zum Flughafen Athen oder Kalamata.

Zusatzinformationen