Griechenland - Die Kykladeninsel Tinos

ab 315,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Die Kykladen sind wahrscheinlich die bekannteste Inselgruppe in Griechenland. Diese Reise führt Sie zu der eher unbekannten Insel Tinos. Bei Ankunft auf Tinos sticht die beeindruckende Festung Exoburgo ins Auge. Tinos ist als das Lourdes von Griechenland bekannt und am 15. August pilgern Tausende von Menschen nach Tinos Chora zur heiligen Panagia (Mutter Gottes). Sie übernachten in dem kleinen Dorf Falatados im Zentrum der Insel. Von hier aus unternehmen Sie Wanderungen ins Inselinnere und zu einsamen Buchten. Am letzten Tag übernachten Sie in Tinos Stadt (Chora).

  • 6 Nächte in ausgewählten Hotels und Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfer lt. Reiseverlauf
  • Detaillierte Routenbeschreibung & Kartenmaterial
  • GPS-Daten verfügbar
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 6x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • Navigations-App und GPS-Daten verfügbar
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Am Morgen nehmen Sie die Fähre von Piräus, Rafina oder einer anderen Insel, die mit Tinos verbunden ist und kommen im Hafen von Tinos an. Ein Taxi bringt Sie in das Dorf Falatados ins Inselinnere. Es lohnt sich, die engen Gassen von Falatados auf eigene Faust zu erkunden und dieses schmuckvolle Dorf zu entdecken.
  • Tag 2
    Sie können heute eine Rundwanderung in Falatados machen. Über einen Kalderimi wandern Sie nach Myrsini und gehen dann bergab zum (meist trockenen) Flussbett vom Livada Fluss. Sie können von hier aus über einen anderen Kalderimi zurück nach Falatados laufen und noch Ihre freie Zeit dort genießen oder Sie können zum Livada Strand wandern und dann den gleichen Weg zurückgehen.
  • Tag 3
    Die heutige lange Wanderung führt Sie rund um den beeindruckenden Exombourgo Berg und entlang der schönsten Dörfer von Tinos. Auf dem Gipfel befindet sich die venezianische Festung „Exomburgo“. Sie wandern durch Täler und über Terrassenfelder, durch Dörfer mit schmalen Gassen und an zahlreichen Kirchen und Klöstern vorbei. In dem weitläufigen Tal zwischen Loutra und Kambos befinden sich auch die, für die Insel Tinos so typischen „Taubenhäuser“ – oder besser gesagt „Taubenpaläste“.
  • Tag 4
    Sie folgen der Route Nr. 5 von Falatados nach Volax, ein traditionelles Dorf, in dem noch viel Kunsthandwerk betrieben wird. Um den Ort Volax herum, können Sie ein eigentümliches Plateau mit großen Steinen bestaunen, das so aussieht als wären diese Steine von Riesen dort hingeworfen worden. Diese runden Felsbrocken haben verschiedene Größen und sind uralt. Es handelt sich nicht um Meteoriten, vielmehr sind sie das Ergebnis eines geologischen Erosionsprozesses. Es sieht so aus, als wären Sie hier auf dem Mond gelandet. Weiter geht es über ein überraschend grünes Flussbett in das charmante Dörfchen Agapi (wörtlich: Liebe). Sie können nach Komi entweder über einen etwas überwucherten Kalderimi gehen oder über die asphaltierte Straße. Von Komi geht es hinauf in das Dorf Loutra, wo es einige alte und berühmte Klöster gibt. Ein weiterer Aufstieg führt Sie nach Koumaros und von dort geht es bergab zurück nach Falatados.
  • Tag 5
    Diese beliebte Wanderung auf Tinos bietet Ihnen herrliche Aussichten auf Tinos Stadt und die Südküste. Sie laufen über Felder in Richtung Exombourgo und dann weiter südwärts und bergab über alte Maultierpfade. Sie kommen an ein paar Ruinen von alten Windmühlen vorbei und laufen über einen Kalderimi runter nach Tinos Stadt. Die Wanderung dauert nur 3 Stunden, so bleibt Ihnen genügend Zeit, um die Stadt zu besichtigen und vor allem die große Panagia Kirche oder aber Sie laufen zu einem der nahegelegenen Sandstrände und entspannen sich dort bei einem Bad im Meer.
  • Tag 6
    Sie wandern vom Yachthafen von Panormos über eine Schotterstraße und einen Kalderimi nach Pyrgos. Über Marmortreppen kommen Sie in das weiße Dorf Pyrgos, das als das schönstes Dorf von Tinos gilt. Marmorhandwerker aus Pyrgos sind berühmt für ihr Handwerk. Sie können das Museum für Marmorhandwerk in Pyrgos besuchen oder die schönen Marmorreliefs auf den Häusern bewundern. Auf dem Dorfplatz können Sie sich im Schatten der 200 Jahre alten Platane bei einer Tasse Kaffee erholen. Anschließend wandern Sie über Eselpfade zu den 7 Windmühlenruinen, die wie Riesen auf dem Bergrücken liegen. Dann geht es bergab zum Kai von Panormos mit seinem nahegelegenen schönen Sandstrand.
  • Tag 7
    Transfer zum Hafen von Tinos und Ab- oder Weiterreise per Schiff zu Ihrer nächsten Destination.

Zusatzinformationen